+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.582

    AW: Persönliches Budget - Hilfe zur Selbsthilfe

    Man kann beantragen das man jemanden einstellt, der das ganze komplett organisiert.
    Für Krankheits und Urlaubsvertretung gibt es auch Budget.
    Entweder man stellt direkt zwei Leute ein die sich die Arbeit teilen und vertreten oder man versucht dann auf Zeitarbeitsfirmen oder Pflegedienste zurück zu greifen.

    Wer glaubt, das er immer jemanden zur Verfügung hat, wenn er einen beliebigen Träger/Pflegedienst das überlässt, der irrt.
    Gut die Hälfte der freien Stellen ist unbesetzt, Hauswirtschaftlerinnen etwas besser, aber auch nicht genügend. Oft genug wird abgesagt wegen Krankheit und der Mensch steht genauso blöd da.
    Außerdem gibt es kein Entweder /Oder.
    Ich kann Teilleistung von einem Institution /Pflegedienst erbringen lassen und einen Teil der Leistung selber organisieren.


    Vorteil des selbstbestimmten ist das ich mir die Leute selber aussuchen kann, die ich mir ins Haus hole!
    Die Leistungsträgerfinanzierung wird von einer Stelle organisiert. Bei uns das Versorgungsamt.
    Dort wird einmalig mit einem Dreizeiler das ganze beantragt und dann mittels eines Fragebogens der Bedarf ermittelt.

    Ja, ich muss selber Leute anstellen!
    Ja, das ist Arbeit
    Ja ich kann selbstbestimmt Leute einstellen. Dessen Nase mir passt, der die passenden Fähigkeiten hat, zu Zeiten wo ich HIlfe brauche und muss mir keine Leute und Zeiten von einer Institution die wahrscheinlich sowieso unter Personalmangel leidet- aufdiktieren lassen.
    DAS kostest Lebensqualität und gerade mit den ganzen Arztbesuch.

    UND:
    Die meisten Frauen mit BK - wenn sie keine kleinen Kinder haben- würden keine Leistung zur Bewältigung des Alltages bekommen. Aber über den Umweg Persönliches Budget ist es möglich.
    Und in Anbetracht der Therapiedauer von rund einem 3/4 Jahr lohnt sich die Antragsstellung, zumal man gerade am Anfang oft recht fit ist.
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  2. Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    79

    AW: Persönliches Budget - Hilfe zur Selbsthilfe

    Hallo Galah, hallo charly,

    das sind zusätzliche Baustellen bei dem Assistenzgeber/-nehmerverfahren.
    Außerdem wachsen Assistenzgeber auch nicht auf Bäumen, es ist relativ schwer geeignete Personen zu finden. Neben den Basisqualifikationen kommt noch hinzu, dass die Chemie zwischen Geber und Nehmer stimmen muss.

    Grundsätzlich ist es auch noch so, dass ja nicht mehr Geldleistungen zur Verfügung stehen, als per se als Anspruch durch Genehmigungsverfahren bereits bewilligt wurden oder könnten.

    Die durchschnittliche Höhe eines Persönlichen Budgets liegt monatlich weit unter 1.000 €.

    Ich bin ein absoluter Befürworter des Persönlichen Budget. Allerdings zeigt meine berufliche Erfahrung, dass sich meistens mehr vom Persönlichen Budget versprochen wird, als es einhalten kann.

    LG
    zuccheroso

  3. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.098

    AW: Persönliches Budget - Hilfe zur Selbsthilfe

    Noch eine Frage:

    Meine Mutter möchte eigentlich ungerne jemanden Fremden beschäftigen. Eine Bekannte (die bereits eine 450 Euro Jobberin ist), meine Schwester und ich sollen Sie unterstützen. Das machen wir natürlich auch jetzt schon, aber eben nicht offiziell und schon gar nicht irgendwie bezahlt.
    Kann die Bekannte noch zusätzlich z.B. 2 h pro Woche im Haushalt helfen, obwohl sie dann mit ihren Stunden schon drüber wäre?
    Müssen meine Schwester und ich uns dann als Minijobber anmelden (wir arbeiten beide Vollzeit)?
    Ist es richtig, dass die Pflege-Abteilung der Krankenversicherung (BKK) dafür einen Pflegebegutachtungstermin macht?

    Bin gerade stark am Zweifeln...und bitte um Hilfe bei Euch.
    Die Beispiele die ich bisher gelesen habe, betreffen andere Behinderungen, nicht so sehr die Kombi aus Alter, starker orthopädischer Einschränkung und Nebenwirkungen der Brustkrebs-Therapie.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  4. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.582

    AW: Persönliches Budget - Hilfe zur Selbsthilfe

    Du musst das auf jeden Fall offiziell machen (450), aber dann ist sie tatsächlich drüber. Bei Familienanghörigen bin ich mir nicht sicher
    Begutachtungstermin durch eine Stelle ist sehr wahrscheinlich. Aber wende Dich doch an die EUTB zur Unterstützung
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  5. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.098

    AW: Persönliches Budget - Hilfe zur Selbsthilfe

    Dankeschön, Charly
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •