+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. Inaktiver User

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Hallo!
    Man kann auch über die Krankenkasse einen Termin bei einem Spezialisten bekommen. Hab ich damals so gemacht. War zwar weiter zu fahren, aber das macht ja nix...


  2. Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    41

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Hallo liebe Sans,
    Die Logik deiner Ärztin verstehe ich nicht so ganz, „tut weh und dann kann nichts sein...“?! Sowas sollte nicht von einem Arzt kommen!
    Ich möchte dir bestimmt keine Angst machen, aber eine Mitstreiterin von mir , hatte zwei Knoten, rechts und links und beide taten weh.
    Also bleib hartnäckig und lass es abklären, zeitnah.
    Ich drück dir die Daumen .
    Liebe Grüße KleinerMucki

  3. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.135

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Ich bin im Moment eh auf Reisen, habe bestimmte Dinge zu erledigen, ich bin froh, dass ich erst am 1. 7. drankomme.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  4. Avatar von Tignale
    Registriert seit
    30.03.2019
    Beiträge
    47

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Das sagt sich einfach so....

    Meine Gyn meint, es tut ja weh, von daher ist es wahrscheinlich harmlos. Es hätte nicht solche Eile.....
    Bin auch wegen Schmerzen zum Gyn:

    Ultraschall beim Gyn - da ist was, wahrscheinlich ein Lymphknoten
    Ultraschall beim Radiologen(1 Woche nach Gyn): Was, das hat Gyn nicht gesehen - das ist zu 90 Prozent Brustkrebs.
    Ultraschall im Brustzentrum (3 Tage nach Radiologie): Ja, da ist ein Lymphknoten - und davor ist Brustkrebs...

    Brustkrebs ist kein Notfall - aber ich habe den aggressiven - und mit dem würde ich nicht gerne 2 Monate herumlaufen wollen ohne Therapie.
    Die erste Chemo lief bei mir 5 Wochen nach Gyn-Diagnose. Und das fand ich lang...


  5. Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    5

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Danke für eure Ermutigungen
    ich hatte heute ein Gespräch mit meiner Gyn
    entwarnung!
    Es ist nichts zu sehen, der Ultraschall im August dient nur der Verlaufskontrolle.
    Ich hatte mich letzte Woche schon um einen früheren Mammographie termin gekümmert.
    Allerdings in sämtlichen Brustzentren im Umkreis von 150km nur Termine in 3 Wochen bekommen.
    Der Termin am letzten Montag hat mir die Arzthelferin vermittelt.
    Bei meiner Krankenkasse bekam ich zur Antwort das der Termin doch in der 4 Wochen Frist für einen Facharzttermin liegt.

    Es ist ja Gott sei Dank alles okay.
    AAAber mir hat das schon sehr zu denken gegeben.
    Da würde man locker 6 Wochen brauchen bis alle Diagnostik Termine abgearbeitet sind ud wichtige Zeit verdrödeln.

    Danke noch mal und ich drücke euch allen ganz ganz fest die Daumen!
    Ich habe selten so ein nettes Forum erlebt
    Ganz liebe Grüsse
    SansPeur


  6. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    100

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Bei mir lagen zwischen dem ersten Erkennen im Ultraschall über Mammo , Stanze, Erstberatung im BZ bis zur OP zur Tumorentfernung auch 9 Wochen. Wenn es gleich im US schon sehr böse aussieht, geht es auch schneller.

  7. Moderation Avatar von Sunny71
    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    18.858

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Du hattest doch einen Knoten getastet, der auch im Ultraschall zu sehen war...wie kann da die Mammographie ohne Befund gewesen sein?

    Bist du noch jung bzw. hast dichtes Brustgewebe?
    Das ist manchmal einfach so, dass es nicht mit jedem Verfahren darstellbar ist. Mein Tumor war auch im Ultraschall zu sehen, in der Mammo aber nicht. Andersrum kommt es wohl auch vor
    Liebe Grüße
    sunny Moderation im Brustkrebsforum, ansonsten normale Userin

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen"
    (Albert Schweitzer)

  8. Moderation Avatar von Sunny71
    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    18.858

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Zitat Zitat von SansPeur Beitrag anzeigen
    Danke für eure Ermutigungen
    ich hatte heute ein Gespräch mit meiner Gyn
    entwarnung!
    Es ist nichts zu sehen, der Ultraschall im August dient nur der Verlaufskontrolle.
    Wo ist jetzt nichts zu sehen ? Ich dachte, im Ultraschall wäre was darstellbar gewesen ?
    Liebe Grüße
    sunny Moderation im Brustkrebsforum, ansonsten normale Userin

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen"
    (Albert Schweitzer)


  9. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.248

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Das sagt sich einfach so....

    Meine Gyn meint, es tut ja weh, von daher ist es wahrscheinlich harmlos. Es hätte nicht solche Eile.....
    Da würde ich aber auch versuchen etwas früheres zu finden, August ist ja noch eine Ecke hin...ich habe US am selben Tag bekommen. Aber meine Mammographie war auch eben auffällig.

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.041

    AW: lange Termine zur Diagnostik?

    Zitat Zitat von SansPeur Beitrag anzeigen
    bei einem Routinecheck einen Knoten getastet und im Ultraschall gesehen.

    SansPeur, das hattest du geschrieben? Ich verstehe nicht?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •