+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

  1. Registriert seit
    29.08.2018
    Beiträge
    40

    Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Die Frage steht schon oben. Ich bin gerade ziemlich deprimiert und pessimistisch, da ich so viele negative Verläufe mitbekommen habe. Ich frage mich ernsthaft, ob es Leute gibt, die in jungen Jahren brustkrebs hatten und danach nie wieder daran erkrankt sind. Ich habe das Gefühl, dass jeder früher oder später ein rezidiv oder Metastasen hat.

  2. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.534

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Wieso bist Du deprimiert?
    Warst Du zur Kontrolle und hast schlechte Ergebnisse?
    Vor zwei Tagen wolltest Du noch nicht gehen?

    Regelmäßige Kontrollen und frühzeitiges abklären von Beschwerden dürfte zwar die Rezidivrate nicht senken, aber die Behandlungsmöglichkeiten steigen enorm.

    Und ja ich kenne einige Frauen die jetzt rund 50 sind und mit um die 30 erkrankt sind und nichts mehr haben.

    Und auch Metastasen sind kein Todesurteil mehr. Die Behandlungsmöglichkeiten haben sich deutlich verbessert
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  3. Inaktiver User

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Sibylein,
    Diese Frage treibt mich auch um. Und ja, es gibt Frauen, die wieder vollständig gesund werden. Die Mutter meiner besten Freundin zum Beispiel. Nach op+Chemo+Bestrahlung. Aber wird man selber dazu gehören? Diese Frage kann einem niemand beantworten. Ich bin ja „erst“ seit 5 Monaten krebspatient. Für mich ist es nicht vorstellbar, dass die Unbeschwertheit von vorher jemals wieder zurückkehrt. Immer wird dieser Stachel der Gefahr eines Rezidiv bleiben.
    Auch ein gesunder weiß nicht, was das Schicksal mit ihm vorhat. Wir sind nur „vorgewarnt“ vom Schicksal und können aber direkt beeinflussen, wie gut sich unsere Krankheit mit Hilfe der Ärzte behandeln lässt. Indem wir therapietreu sind, zur nachsorge gehen.

    Die Angst wird immer bleiben. Aber man muss ihr die Stirn bieten.


  4. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.204

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Ja es gibt Menschen, die Jahrzehnte ohne Rezidiv leben. Aber man wird eben immer engmaschige Vorsorge machen müssen etc. Aber damit kann ich dann gut leben. Ich hoffe nur, ich vertrage die Anti Östrogen Therapie (5Jahre) einigermaßen ohne Einbußen der Lebensqualität. Dann bin ich echt schon happy. Ich denke in 5 Jahres Schritten. Ich freue mich wenn es 5 Jahre ohne klappt und dann nochmal 5 jahre und nochmal ;-) Positiv bleiben!


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.333

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    ja kann man.


    Denk dir mal deine Frage ohne die Worte "nach Brustkrebs"...

    Da lautet die Antwort nämlich: nein, kann man nicht.

    Irgendwann sterben wir alle. In unseren Breiten zur Zeit in den allermeisten Fällen nach Krankheiten.

    Ich verstehe deine Gedanken
    Bist du immer noch bei dem Arzt, der erst Angst und Schrecken wegen der Marker-Bestimmung verbreitet und dann nichts weiter tut? Geh zu einem anderen...

  6. Avatar von Inisheer
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    269

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Liebe Sybilein, diese Hoffnung lässt mich jeden Tag aufstehen! Auch durch die Berichte der "alten Hasen" hier. Ich finde es sehr schön, was ihr anderen dazu schreibt! So denke ich auch.

  7. Avatar von Marzipanschwein
    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    483

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Also, eine meiner besten Freundinnen bekam mit 34 Jahren Brustkrebs Stadium 3. das ist jetzt 18 Jahre her. Nach 6 Jahren hatte sie noch einmal ein lokalrezidiv. Seitdem ist sie krebsfrei.

    die Schwiegermutter meiner Schwester war bei der Diagnose nicht mehr so ganz jung, 62. Und heute feiert sie ihren 80 geburtstag.

    ich selbst hatte die Diagnose mit 47 Jahren und bin jetzt seit viereinhalb Jahren krebsfrei und ich hoffe auch, dass das so bleibt. Morgen werden es vier Jahre, dass ich Tamoxifen nehme. Meine Nebenwirkungen bewegen sich im Bereich "Zipperlein"
    mit einigen geringen Abstrichen fühle ich mich jetzt, viereinhalb Jahre nach der Diagnose fast genauso viel wie davor und dafür bin ich sehr dankbar. War übrigens im Stadium 2b.


  8. Registriert seit
    31.07.2015
    Beiträge
    125

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Auf jeden Fall!
    Meine Tante mütterlicherseits bekam mit 35 Brustkrebs, jetzt ist sie über 80 und es war nie mehr was, wobei die Krebstherapie vor über 40 Jahren natürlich noch nicht so gut war wie heute. Ich bin fest entschlossen, ihr nachzueifern...

  9. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.273

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Pia das klingt toll. Ovh möchte auch über 80 werden und gesund bleiben 😁
    LG Penny62

  10. Inaktiver User

    AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

    Ich mach mit. 80 werde ich auch... so👍😆

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •