+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 119

  1. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    98

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    In Sono und Mammo hiess es nur suspekter Befund. Vielleicht weil der Tumor so winzig ist. Auch der Mikrokalk war nicht in der Weise gruppiert wie das bei BK üblich ist.

    OP 14.06. und dann wieder warten, warten,....


    Ach ja, ich soll meine Augen kontrollieren lassen bevor ich mit der AHT beginne, da sich Tamoxifen auf die Augen auswirkt. Nur: bei uns sind Augenärzte rar gesät und Termine frühestens in 6 Monaten zu bekommen. Meint ihr - mit dem Hinweis auf die Krebs-Therapie . bekommt man früher einen Termin? (Hoffe ich doch)

  2. Avatar von Inisheer
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    268

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Liebe Salznuss, bin betroffen, von deinem Befund zu hören! Aber hej - du schaffst das! Wie groß ist denn der Tumor am Ende gewesen? Welche Tumoreigenschaften weist er auf? (Nur, wenn du antworten magst). Wenn es dabei bleibt, dass du nur Bestrahlung brauchst und Tamoxifen, aber keine Chemotherapie, ist doch schonmal was. Versuch ruhig, beim Augenarzt die Krebskarte auszuspielen, ich bin da neuerdings ziemlich abgebrüht bei sowas, weißt du, wenn man schon mal so einen Scheiß hat... Wie war das nochmal bei dir mit Leber- und Lungendiagnostik? Ich hoffe, ich frag nicht so viel...
    Beim Arbeitsamt kannst du doch die Liegebescheinigung vom Krankenhaus vorlegen, die kriegt man doch problemlos. Was du hast, musst du denen eigentlich auch gar nicht sagen, krank ist krank.
    Alles Liebe,
    I.

  3. Inaktiver User

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Bestimmt nehmen sie dich eher dran. Ich würde alle Ärzte abtelefonieren und zur Not über diese Terminservicestelle gehen. Musst du noch die Chemo mitnehmen oder nur „nur“ tamoxifen?


  4. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    98

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Es bleibt weiter dabei, dass keine Chemo angezeigt ist. Der Tumor ist 100% hormonrezeptorpositiv, daher die AHT.
    Der Tumor ist winzige 8mm.

    Da mit mir 2 Frauen in meiner Familie vor dem 50 Lebensjahr an Brustkrebs erkrankten, kann ich auch den BRCA-Gentest machen. Damit lässt sich feststellen ob die Erkrankung evtl. von einer Genveränderung beeinflusst wurde. Dann wäre die Gefahr später erneut an BK zu erkranken erhöht, ebenso hat man ein höheres Risiko an Eierstockkrebs zu erkranken. Beide Krankheiten hängen irgendwie zusammen. Vorteil dies zu wissen, wäre dass man an einer engmaschigeren Kontrolle teilnehmen kann. Nachteil, dass das Wissen belasten kann. Denn diesen Krebs kann man nicht vorbeugen.
    Dieser Test eilt aber nicht und ist freiwillig.

    Danke für euer Mitgefühl,
    salznuss


  5. Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    466

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Es tut mir leid, dass Du heute so unerfreuliche Nachrichten bekommen hast. Zu Deiner evtl. erblichen Belastung:
    Da mit mir 2 Frauen in meiner Familie vor dem 50 Lebensjahr an Brustkrebs erkrankten, kann ich auch den BRCA-Gentest machen. Damit lässt sich feststellen ob die Erkrankung evtl. von einer Genveränderung beeinflusst wurde. Dann wäre die Gefahr später erneut an BK zu erkranken erhöht, ebenso hat man ein höheres Risiko an Eierstockkrebs zu erkranken. Beide Krankheiten hängen irgendwie zusammen. Vorteil dies zu wissen, wäre dass man an einer engmaschigeren Kontrolle teilnehmen kann. Nachteil, dass das Wissen belasten kann. Denn diesen Krebs kann man nicht vorbeugen.
    Dieser Test eilt aber nicht und ist freiwillig.
    Ja, der Test ist freiwillig. Mit dem Vorbeugen würde ich es für mich ein wenig anders sehen, man kann sich für die Entfernung der Eierstöcke und Brüste entscheiden, das wäre mein Weg, Deiner kann ein anderer sein und will natürlich gut überlegt sein. Die Prognosen bei Eierstockkrebs sind bei weiten nicht so gut, wie bei Brustkrebs, vor allen Dingen, weil er oft unentdeckt bleibt. Wie immer Du Dich entscheidest, eine humangetische Beratung würde ich auf jeden Fall machen.

    Ich wünsche Dir alles Gute Charlotte

  6. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.075

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Hallo Salznuss,

    erstmal wünsche ich Dir in dieser belastenden Situation natürlich nur das beste!

    Zum Gentest:
    Den hat meine Mutter letztes Jahr auch gemacht (zwei ihrer Schwestern starben in den 90ern mit nichtmal 50 Jahren an Brustkrebs und Eierstockkrebs, sie hat Brustkrebs mit 75 Jahren bekommen).
    Zum Ablauf:
    Du brauchst einen Überweisungsschein direkt dafür vom Frauenarzt.
    Nur wenige Kliniken bieten in Deutschland diese spezielle Untersuchung an, unter Umständen hast Du einen weiten Weg.
    Telefonisch fragst Du nach einem Termin.

    Du kannst jederzeit den Test oder das Ergebnis ignorieren. Es ist keine Pflicht zum Test, es ist eine intensive Beratung und Du musst Deinen ganzen Stammbaum (bis zu den Ur-Ur-Großeltern) möglichst genau mitteilen. Auch bei Darmkrebs innerhalb der Familie besteht ein Zusammenhang (auch mit dem Brustkrebs!). Immer die Diagnose bzw. die Sterbeursache und das Ausbruchs-Alter wurden gesucht. Das war bei meiner Mutter mit jeweils 9-15 Geschwistern und deren Eltern,... echt aufwändig. Viele kannten wir gar nicht.
    Je mehr Du weißt, desto besser.

    Der Termin zum Vorgespräch hat fast 6 Monate gedauert. Dann kam die Information und Beratung. Als Ergebnis dieser Recherche (die drei Krebserkrankungen) wurde ein Bluttest empfohlen. Wie gesagt, man kann jederzeit abbrechen. Selbst bei der Entscheidung zum Bluttest kann man anschließend entscheiden, das Ergebnis nicht zu bekommen.
    Dann muss man anrufen (aktiv!) und nach einem Termin zum Besprechen des Blutergebnisses fragen. Der ist dann wieder in 4-6 Monaten.
    Jederzeit kann man alles absagen, auch die Weitergabe an eigene Kinder oder Geschwister ist einem selbst überlassen.
    Die Beratungsgespräche sind echt lang und ausführlich (jeweils 1-1,5 h).

    Es werden nur ca. 8 Gene untersucht, die im Verdacht stehen bzw. eindeutig nachgewiesen Brustkrebs auslösen. Es gibt vielleicht noch weitere Gene, aber die sind noch unbekannt. Auch gehäuft auftretender Krebs kann zufällig sein, oder an anderen Umständen liegen (örtlich, rauchen, Arbeit,...).

    Ich wünsche Dir alles Gute für die Entscheidung und: Es gibt ein Recht auf Nichtwissen!
    Ich wollte unbedingt die Abklärung, weil es für meine Geschwister und mich eine umfassendere Früherkennung gegeben hätte. Glücklicherweise war dieser Gendefekt jedoch nicht vorhanden. Das war aber auch eine Riesen-Erleichterung für uns alle.

    Viele Grüße von
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!


  7. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.203

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Was ein Scheiss :-( Wegen Arzttermin unbedingt auf die Erkrankung hinweisen bzw dass du eine Krebstherapie angehen musst und nicht 6 Monate warten kannst. Alles Gute! Du schaffst das!!!


  8. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    295

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Ich habe in München den Gentest gemacht im Bz Grosshadern und hatte innerhalb von 8 Wochen das Ergebnis. Dieses wird nur persönlich übermittelt . Mit Antrag bei der KK zwecks Kostenübernahme war alles in drei Monaten erledigt

    Lg Kerstin


  9. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    98

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Danke für euere Infos und euer Mitgefühl!

    Sagt mal, wie sieht das aus mit der Diagnostik von Lymphknoten. Mir wird ja nächste Woche der Wächter-Lymphknoten entfernt um zu sehen ob dieser befallen ist oder nicht. Können die dies schon im KH feststellen oder muss der Lymphknoten in ein Labor geschickt werden?

    Die Warterei ist so elendlich, bis dann mal alles - alle Ergebnisse - auf dem Tisch liegen. Ich hoffe so sehr, dass das Scheissding noch nicht gestreut hat. Mir macht das Angst. Meine BZ-Ärztin vereinbart für mich einen Termin bei der Psychoonkologin, sie wird mich dann im KH besuchen bzw. werde ich unmittelbar danach einen Termin bei ihr haben.

    Jetzt kann ich mich noch eine Woche ablenken. Das gelingt mir aber nicht so recht.


  10. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.203

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Ja die Warterei ist zum k*****, ich kann das nachempfinden. Bei mir wurde der Wächterknoten auch entfernt und zwei Tage später kam dann der Laborbefund. Also relativ schnell. Aber nicht am selben Tag.

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •