+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 119
  1. Avatar von Inisheer
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    293

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Salznuss, wir haben wohl parallel geschrieben...
    Ich arbeite auch im Gesundheitswesen!

  2. Avatar von Inisheer
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    293

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Ich bin seit zweieinhalb Wochen krank geschrieben. Wenn ich länger als sechs Wochen fehle, wirds knapp mit dem Geld. Auch vermisse ich meine Arbeit und meine Kollegen. Aber ich hoffe, ich krieg meine Bachelorarbeit ja jetzt doch voran, wenigstens etwas, um wieder rein zu kommen...


  3. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    100

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Zitat Zitat von Inisheer Beitrag anzeigen
    Salznuss, du musst deinem zukünftigen Arbeitgeber gar nicht sagen, was du hast, nee? Ich weiß ja nicht, was du arbeitest, aber vielleicht lässt sich das gut mit der Therapie vereinbaren. Keine Ahnung, was die Strahlentherapie mit einem macht. Mir stehts auch noch bevor...
    Krankheiten gehen einen AG erstmal nichts an. Ich möchte nicht unbedingt bis August zuhause hocken. Es ist halt die Frage ob man einen AG findet, der einen Einstieg auf halber Flamme erlaubt während der Strahlentherapie. Ich kann ja nicht abschätzen, inwieweit die Therapie mich schlaucht andererseits ist grade die Einarbeitungszeit recht anstrengend, weil vieles neu ist. Bei einem Job, den man schon ewig macht, weiss ich auch wie ich mich kräftemässig zurück nehmen kann und kenne die Kulanz meiner Chefs.

    Schwierige Frage. Ob man bezüglich der Krankheit bei einem neuen AG mit offenen Karten spielen kann und sollte.


  4. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    100

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Zitat Zitat von Inisheer Beitrag anzeigen
    Ich bin seit zweieinhalb Wochen krank geschrieben. Wenn ich länger als sechs Wochen fehle, wirds knapp mit dem Geld.
    Deine Gesundung geht vor. Alles andere macht keinen Sinn.

    Auch vermisse ich meine Arbeit und meine Kollegen. ...
    Die Normalität halt, Alltagsbetrieb.


  5. Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    346

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Moin zusammen,

    die Bestrahlung habe ich als easy going empfunden. Ich hab nix gemerkt und hatte keine Nebenwirkungen dramatischer Art. Ist wie in der Sonne liegen und wie bei dem Fall holt man sich leicht einen Sonnenbrand :-)

    War halt doof, dass das jeden Tag war, meine Strahlenpraxis hat aber auch Termine für Arbeitnehmer zum Abend hin angeboten.

    Lange Rede, kurzer Sinn: lass es auf dich zukommen. Vielleicht kannst Du einfach nach der OP (und der Heilungsphase) wieder arbeiten gehen. Aber zwing Dich nicht, hörst Du ?! Es gibt tausend Gründe, warum man meint, wieder arbeiten zu gehen - die meisten sind nicht haltbar, wenn man mal genau drüber nachdenkt :-) JETZT zählst nur Du und Dein Gefühl - mach nur das, was Dir gut tut.
    Gruß aus dem Norden vom Nordhuhn


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.295

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Ihr Lieben,

    ich bin der Meinung, dass man nichts verursachten kann - verhindern leider auch nicht.
    Solche Gedanken (Auslöser, was habe ich gemacht...) sind nahe liegend und menschlich. Sie sind ein automatischer Versuch das Entsetzen und die Angst in den Griff zu bekommen durch gedankliche "Zusammenhänge".

    FALSCH sind sie trotzdem.

    Überleg mal, was Menschen seit Anbeginn der Menschheit alle für "Stress" hatten und haben. Die Menschen wären nicht die erfolgreichste Spezies, wenn es da Ursache-Wirkung gäbe.

    Alles Gute euch allen

  7. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.135

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Hallo Salznuss,

    ich kenne Brustkrebs von meiner Mutter (2017). Sie hatte auch Bestrahlungen, und beim letzten Termin wurde gleich die Anschlussheilbehandlung (= Reha, stationär, 3 Wochen) beantragt. Nachdem meine Mutter leichte Hautprobleme hatte, wurde insgesamt 4 Wochen zwischen Bestrahlungen und Rehaklinik gewartet.

    Ich schreibe das nur, weil Du das eventulell auch hast, und das mit in Deine Zeitplanung aufnehmen solltest.

    Alles Gute wünscht Dir (und natürlich allen anderen)
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!


  8. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    100

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Danke, für eure lieben Gedanken.
    Das hilft schon sehr die Krankheit anzunehmen.

    @ Kikiri

    Ich weiss gar nicht, ob mir so eine Reha zusteht, da ich ja "nur" ein DCIS habe und meine Therapie daher weniger langwierig ist. Momentan gehe ich davon aus, dass ich spätestens ab Ende der Strahlentherapie wieder arbeiten gehen werde, nur halt mit "langsam angehen" und "Stresslevel klein halten von Beginn an".

  9. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.620

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Liebe Salznuss,
    ich wünsche Dir auch einen kurzen Aufenthalt hier. Ich kenne zumindest eine Frau, die nach der Behandlung eines DCIS zur Reha oder AHB war.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬



  10. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.249

    AW: Hoffentlich nur Kurzaufenthalt "gebucht"

    Ich denke auch, dass Dir mit strahlentherapie eine Reha zusteht. Würde ich definitiv versuchen.

+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •