+ Antworten
Seite 3 von 45 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 448

Thema: Angst


  1. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    312

    AW: Angst

    Grüss dich,
    Das Vorgehen der Ärzte finde ich aus der Ferne etwas konfus. Die Stanze ist negativ, der Tumor doch positiv. Haben die nicht getroffen? Masektomie, keine Chemotherapie. Der Tumor ist doch noch recht klein. Ist es ein brustzentrum? Was machen die Lymphknoten? Viele Fragen , ich weiß, aber nimm dir die Zeit, die zu beantworten.
    Lg Kerstin


  2. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.309

    AW: Angst

    Zitat Zitat von kikimarlen Beitrag anzeigen
    Grüss dich,
    Das Vorgehen der Ärzte finde ich aus der Ferne etwas konfus. Die Stanze ist negativ, der Tumor doch positiv. Haben die nicht getroffen? Masektomie, keine Chemotherapie. Der Tumor ist doch noch recht klein. Ist es ein brustzentrum? Was machen die Lymphknoten? Viele Fragen , ich weiß, aber nimm dir die Zeit, die zu beantworten.
    Lg Kerstin
    Ich glaube ich war eher konfus, nicht die Ärzte ;-) Bin noch etwas überfordert mit dem ganzen. Also heute war ich nochmal im Krankenhaus und da ging es um die OP (für Februar geplant). Dabei wird dann erst festgestellt ob die Lymphknoten betroffen sind und was tatsächlich weggenommen werden muss. Habe ich zumindest so verstanden. Der Onkologe wird nächste Woche dann die
    Tests machen ob andere Bereiche im Körper betroffen sind.
    So und Mastektomie ist eine der Möglichkeiten, es muss nicht zwingend gemacht werden nach jetzigem Stand. Aber ich tendiere dazu, das alles wegzumachen und zu rekonstruieren. Das sei möglich meint der Arzt. Also das muss ich mir jetzt noch überlegen.und alles andere ist eh erst nach Onkologe und OP klar (Chemo, Bestrahlung oder was).


  3. Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    936

    AW: Angst

    Liebe Jule

    Es kann hilfreich sein ein Notizbuch zu beschaffen und dort alle Fragen und Antworten zu notieren. Wenn wir die Diagnose erfahren, ist unser Kopf nur begrünst einsatzfähig. Ich war erschrocken, wie wenig ich begreifen und behalten konnte. So habe ich angefangen alle meine Fragen aufzuschreiben und die Antworten auch zu notieren.

    Dir wünsche ich Optimismus und Glück.


  4. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.309

    AW: Angst

    Vielen Dank für den Tipp! Ich habe schon Fragen aufgeschrieben, am Montag bin ich beim Onkologen. Mir schwirren auch so viele Dinge im Kopf: ich denke, wie verkrafte ich wohl die Chemotherapie? Kann ich trotz Chemo eine Woche ans Meer fahren? Das ist schon so lange gebucht und die Kids freuen sich so. Und mir wird es sicher auch gut tun. Ein Freund fährt und ich müsste gar nicht selber am Steuer sitzen.
    Und dann muss ich im Juli nach Deutschland umziehen und ich bin auch alleinerziehend und gerade wieder Single. Ok ich habe liebe Freunde die mir helfen wo sie können und wo die Kinder zur Not mal hin können wenn ich nicht auf den Beinen bin. Ich habe Gott sei dank eine Haushaltshilfe sonst würde ich das doch gar nicht hinbekommen, oder????
    Tausend Fragen!
    Schön dass man hier sich im Forum austauschen kann. Tut mir echt gut. :-)

  5. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.332

    AW: Angst

    Noch ein Tipp von mir. Nimm von Anfang Anfang an Selen und lakier die IMMER die Finger- und Fußnägel. 🤨
    LG Penny62


  6. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.309

    AW: Angst

    Liebe Penny, spezieller Nagellack? Ich trage jetzt immer so einen Schellack Lack der paar Wochen hält, lasse das im Salon machen. Aber soll das dann ab und ich einen speziellen draufmachen oder kann ich den lassen? Farbig trage ich immer. Muss der denn UV Schutz haben oder so? Ich wohne in Afrika, wo die Sonne eben sehr stark scheint das ganz Jahr über. Lieben Dank!


  7. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    2

    AW: Angst

    Liebe Jule,
    Ich weiß leider genau was Du gerade durchmachst. Bei mir ist es jetzt 6 Jahre her. Erst wurde nur der Knoten entfernt. Die damalige Klinik war so was von altmodisch und wollte radikal entfernen, chemo und Bestrahlung. Der Knoten war auch viel größer als vorher in den Untersuchungen geschätzt. Ich war so geschockt und hatte eine Zweitmeinung an einer Uniklinik eingeholt, das war die beste Entscheidung ever. Keine Chemo, keine Bestrahlung. Beidseitige Mastektomie mit Silikonaufbau. 6 OPs in einem halben Jahr. Mastektomie war für mich die einzige Wahl. Und ich hatte den besten Arzt ever.
    Unikliniken sind einfach vorne dabei. Vllt. hast du dort auch die Möglichkeit einer Zweitmeinung wenn du unsicher bist.
    Ich wünsche Dir alles nur erdenklich gute.
    Was mir immer geholfen hat ist, eine Bezugsperson zu allen Terminen mitnehmen, denn man ist selbst in so einem Film, da kann der andere einfach besser mithören und das nachher mit dir besprechen.

  8. Avatar von Kathamarie
    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    762

    AW: Angst

    Liebe Jule,

    Penny ist mit ihrem Tipp zum lackieren Deiner Nägel sozusagen Anhängerin der 'Lackierschule'. Im Gegensatz dazu gibt es auch die 'nichtLackierschule', weil der farbige Lack die Anschauung eventuell auftretender Veränderungen verhindert.

    Chemo und Sonne vertragen sich oft nicht besonders gut. Hut und stärker UV-Schutz ist nicht verkehrt.

    Guck nicht zuviel im Netz! Das kann eine kirre machen....
    Guter Ansatzpunkt ist die Seite der deutschen Krebsgesellschaft. Aber davon hat Charlotte schon erzählt, glaube ich.

    ToiToiToi!
    Grüße von Kathamarie

  9. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.332

    AW: Angst

    Ja 😊bei mir hat's geklappt. Ich habe keine Nägel verloren 👍habe meistens schwarzen Nagellack drauf gemacht. Das sagte mir der Chefarzt und meine onkologische Schwester. Und....es hat geholfen
    LG Penny62


  10. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.309

    AW: Angst

    Hallo ihr lieben - darf ich mal was in die Runde fragen:

    Ich habe heute erfahren, dass ich am Freitag ein Vorstellungsgespräch habe und zwar für einen Job, auf den ich mich im letzten Jahr vor der Diagnose beworben hatte und der quasi sowas wie ein Traumjob für mich wäre. Wäre auch wieder im Ausland. Ggf aber schon ab August / September diesen Jahres. Dann wäre theoretisch zwar meine Chemo durch (wenn ich eine brauche, das steht noch nicht fest). Aber ich weiß ja nicht wie ich dann drauf bin.
    Nun die Frage: wie damit umgehen? Ganz normal wie ohne Diagnose? soll ich was sagen? Mein jetziger Chef sagt nein erst mal gar nix sagen, weil ich kann immer noch absagen im März wenn ich weiß dass ich Chemo bekomme. Bis dahin passiert eh nichts bzgl des Jobs. Ich hätte unter anderen Umständen Luftsprünge gemacht. Ich würde es total gerne machen - aber schaffe ich das? Hätte echt Lust drauf, will aber auch fair sein.
    Ok bisher ist nix passiert, ich habe ja erst mal nur ein Gespräch und noch nicht die Zusage. Was würdet ihr tun???

+ Antworten
Seite 3 von 45 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •