+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3

    Bk oder vllt doch nicht...

    Hallo ihr Lieben,
    Ich weiß nicht ob das hier überhaupt her gehört...und ich hoffe auch das ich mich bald wieder abmelden darf. So blöd wie das auch klingen mag.
    Aber erstmal zu mir... Ich habe seit ca 2 Jahren einen Knoten in meiner Rechten Brust (Ja richtig gelesen). Wie oft ich das bei meiner (Ex-)Frauenärztin vorgetragen habe weiß ich gar nicht mehr...ich würde immer vertröstet, nach dem Motto "Sie sind viel zu Jung, dass geht von allein wieder weg..." Noch besser war die Aussage nach dem Abtasten "Da wäre nichts, ich bilde mir das alles nur ein!" Am Ende hab ich das sogar geglaubt... Als der Knoten dann Juni diesen Jahres gefühlt aufs Doppelte gewachsen ist habe ich mir einen anderen FA gesucht... Und naja auf mein drängen hin hat sich dieser dann wirklich Zeit genommen...und siehe da, dass Ding ist ca 1,8cmx0,7cm groß (oder klein?!) Aber wohl nicht durchblutet... (ist das gut?) Genaueres hat er zur Beschaffenheit nicht gesagt.
    Mein Frauenarzt hat sich dann sofort ans Telefon gesetzt und mir einen Termin für eine Mammo gemacht. Dieser ist am 20.10. Mein Fa meinte zwar das es wirklich nur zur Abklärung wäre, aber da er mir im Selben Augenblick einen Krebsvorsorgepass in die Hand gedrückt hat, bin ich jetzt ziemlich verunsichert was das angeht. Mir gehen unfassbar viele Gedanken durch den Kopf und ich schaffe es einfach nicht diese Abzuschalten -.-
    Zwei meiner engsten Freunde wissen von dem Mist...trotzdem möchte ich sie nicht mehr als unbedingt notwendig damit belasten (Ich hoffe ja das da nichts ist.) Eine hat auch angeboten mitzubekommen...nur weiß ich gar nicht was genau da gemacht wird, bzw wielange es dauert?! Denkt ihr es wäre gut jemanden dabei zu haben? Was genau Wird denn da überhaupt stattfinden? Bzw wie läuft das ab? Muss ich irgendetwas mitnehmen?

    So erstmal sorry für den langem Text und vielen Dank fürs durchlesen :) Ich wünsche euch allen nur das beste!

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    11.217

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Von Juni bis Oktober auf einen Termin warten um eine Unsicherheit abzuklären? Geht gar nicht.

    Zur Mammo nimm dir jemanden mit wenn du magst. Bei mir ging das schnell. Mit allem vielleicht 10 Minuten.
    Mir ist das eher unangenehm, weil es doch ziemlich weh tut, wenn die Brust zwischen die Platten gequetscht wird.


  3. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    309

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Mammo schmerzt besonders kurz vor und während der Periode.... ist aber nur ein kurzer Moment und für deine Beruhigung.

    Nicht durchblutet ist ein gutes Zeichen, denn bösartige Tumore bilden eigene Adern um sich zu ernähren und zu wachsen.

    Aber aklären musst du das natürlich trotzdem!


  4. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    230

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Grüss dich,
    Lt. einer Statistik die im Brustzentrum ausgelegen hat, sind 75 Prozent aller Knoten die in der Mammographie zu sehen sind, gutartig. Somit geh mal davon aus, dass du mit dabei bist. Think positive.
    Lg Kerstin


  5. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Danke ihr Lieben für euren beruhigenden Worte... Ich hoffe weiterhin das beste. Und nächste Woche Freitag weiß ich ja hoffentlich schon ein bisschen mehr :)


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    996

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Elfi, ich drück fest die Daumen!

    Ganz fest!!!

    und als Rat (lesen ja viele so mit), eine beidseitige Mammografie mit ergänzendem beidseitigem US kostet pi x Daumen 160 - 200 Euro als Selbstzahler....

    Das ist für viele, das was sie beim Friseur lassen.
    Ich finde es unsäglich, dass Termine so lange dauern, aber manchmal spart man sich viel Kummer, unnötige Sorgen, wenn man das Sparschwein schlachtet.

    Den FA verstehe ich aber auch nicht, da kann man schon Druck machen...

  7. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    930

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Hallo Elfi,

    die machen den Ultraschall wahrscheinlich ohnehin.
    Ich war im April zum ersten mal bei der Mammographie und es wurde eine Unregelmässigkeit festgestellt und danach sofort Ultraschall gemacht.

    Und ich habe am Montag eine Wiederholungsmammographie auch wieder mit Ultraschall.

    Ich will doch stark hoffen, daß es einen Leitfaden für das Untersuchungsprozedere gibt und es bei jedem Patienten gleich ist und nicht der Willkür von Ärzten oder Kassenleistungen unterliegt.

    Deine erste FA finde ich übrigens zum Kotzen. Aber es gibt leider viele schlechte Ärzte und niemand kontrolliert.

    Viel Glück und gute Besserung.
    Too blessed to be stressed


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Hey guten Abend :)

    Also was die Finanzierung angeht gibt es bei mir keine Probleme...ich hab von Berufswegen ne Freie Heilfürsorge, die können quasi fast alles machen was sie wollen... Aber das ist auch der Grund warum das mit den Terminen etwas dauert....
    Aber Freitag ist es ja endlich soweit. Es ist zum einen Beruhigend und zum anderen macht es mich Wahnsinnig. Iwie hab ich auch das Gefühl das es in den letzten Tagen nochmal gewachsen ist...das kann aber auch Einbildung sein.
    Ich Ultraschall erkennt man leider nur sehr wenig bei mir. Ich hab wohl sehr sehr viel Drüsengewebe. Und der Knoten sitzt zudem auch noch sehr ungünstig direkt hinter der Brustwarze. Wo man mit dem Schallkopf sehr schlecht ran kommt.

    Schönen Abend euch noch und danke das ihr euch die Zeit nehmt mir zu antworten!


  9. Registriert seit
    22.06.2017
    Beiträge
    638

    AW: Bk oder vllt doch nicht...

    Liebe Elfi,

    als junge Betroffene rate ich dir folgendes: wenn man bei der Mammo nix sieht (was wegen dem dichten Gewebe gut sein kann), dann bestehe am besten auf eine Biopsie. Nur der Pathologe kann zu 100% sagen, was da los ist.
    Ein MRT wäre zwar auch eine Alternative (und das bekommst du als Beamtin sicherlich bezahlt, zumindest ist es bei mir so), aber ein Bild ist eben auch kein Laborbefund. Ich will dir keine Angst machen, wahrscheinlich ist es nichts schlimmes. Aber mir hat man auch 9 Monate lang erzählt, dass ich mir keine Sorgen machen brauche.
    Und wenn ich so auf die letzten 1,5 Jahre zurück blicke, dann wünsche ich mir manchmal, einfach früher auf weitere Abklärung bestanden zu haben. Behalte meine Worte also bitte im Hinterkopf und lass dich nich abwimmeln, bis du ein sicheres Ergebnis hast.
    "I'm bulletproof, nothing to lose,
    Fire away, fire away.
    Ricochet, you take your aim,
    Fire away, fire away.
    You shoot me down, but I won't fall,
    I am titanium.
    You shoot me down, but I won't fall,
    I am titanium..." (Sia, Titanium)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •