+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58
  1. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    14.908

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Zitat Zitat von Katrin007engel Beitrag anzeigen
    Ja da hast du recht! Werde dort nochmal anrufen. Mir wurde nur in der patholgie meiner Klinik gesagt dass man nicht sagen könne was das für ein Tumor ist. Und das so etwas noch nicht vorgekommen ist. Im Internet finde ich auch nichts dazu. Das macht mich echt kirre. Werde nochmal in Köln anrufen, der Arzt war nur leider im Urlaub letzte Woche. Komme mir gerade vor wie ein Versuchskaninchen 
    Hast du das noch klären können?

    Die Molekularpathologie ist eigentlich genauer und mich würde es wundern, wenn du nicht TN wärst, das wurde von denen ja nun mal so festgestellt.

    Und zu deinem Gentest: Es könnte (!) sein, dass du einen Gendefekt hast, das Gen aber noch unbekannt ist - es werden ja immer mal wieder neue entdeckt.

    Bei mir hat übrigens EC besser gewirkt.


  2. Registriert seit
    30.06.2018
    Beiträge
    39

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Sandra, hatte hier schonmal etwas dazu geschrieben.
    Zitat Zitat von Katrin007engel Beitrag anzeigen
    Vielen Dank Kerstin für den Kontakt!
    Jetzt bin ich aber auch schon schlauer. Habe mit dem Arzt gesprochen der das erste mal das Tumorgewebe untersucht hat. Er meint dass das gar nicht so selten ist wie bei meiner Konstellation. Es ist kein triple negative und er spricht auf jeden Fall auf eine AHT an. Das hat wohl mit dem CK 5/6 nichts zu tun. Es bedeutet nur dass es ein Basaler Phänotyp ist ist. Und der wiederum könnte TN sein, muss aber nicht. Und in meinem Fall ist es ein Östrogen abhängiger Tumor. Jetzt hoffe ich trotzdem dass die Chemo was bringt. Aber die AHT wird auf jeden Fall gemacht, was mich aber ehrlich gesagt auch bissel beruhigt. Weil man so das Gefühl hat man macht noch länger effektiv was gegen den mistkerl.


  3. Registriert seit
    30.06.2018
    Beiträge
    39

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Zitat Zitat von Kabu1607 Beitrag anzeigen
    Hallo Katrin,

    Vornweg, ich habe statt Paclitaxel Docetaxel bekommen. Das ist aber wohl so ziemlich das Gleiche.
    Bei mir wurde nach 2x EC umgestellt auf Docetaxel, da meine Tumore (ich hatte 2) nicht kleiner geworden sind. Und unter Docetaxel sind sie beide komplett verschwunden 😊 Und das Beste, ich habe Docetaxel viiieeel besser vertragen als EC.
    Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir genauso läuft!

    Lg kabu
    Hey Kabu!
    Das freut mich sehr zu hören 😊👍 hattest du auch einen Luminal B Tumor? Bzw. 2 hormonabhangige Tumore? Ich hoffe es ganz sehr, dass es mir wie dir ergeht. Ansonsten muss es halt die AHT schaffen die anderen evtl rumschwirrenden Zellen zu kriegen. Ich bin auf jeden Fall sehr froh dass ich nie wieder EC bekommen muss. Das letzte mal wars echt unschön. Wie groß waren denn deine tumore? Mir kommt meiner so riesig vor beim ertasten. Er ist jetzt noch 4,6 cm groß.

    LG Katrin

  4. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    14.908

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Zitat Zitat von Katrin007engel Beitrag anzeigen
    Sandra, hatte hier schonmal etwas dazu geschrieben.
    Aber das war doch nicht der Molekularpathologe, mit dem du gesprochen hast?


  5. Registriert seit
    30.06.2018
    Beiträge
    39

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Aber das war doch nicht der Molekularpathologe, mit dem du gesprochen hast?
    Da hast du recht. Der war leider im Urlaub. Ich hab mit dem Pathologen gesprochen der damals die aller erste stanze untersucht hat. Er meinte dass er da schon nicht sicher gewesen wäre dass es wirklich TN ist. Er meinte dass auch ein Anteil des Tumors TN sein kann und ein Anteil hormonabhängig. Auch der Ki67 war bei der ersten stanze 36% und bei der weiten über 90%. Finde das auch ziemlich krass. Weil das ja auch bedeuten würde das manche Patientinnen eine falsche Therapie bekämen wenn die stanze aus einem kleinen TN Anteil und der Rest hormonrezeptoren hätte. Auf jeden Fall meinte er dass ich dann nicht TN bin, weil 60% der Zellen aus der zweiten stanze östrogenabhängig sind. Die Ärzte diskutieren aber noch ob ich trotzdem zusätzlich zum Paclitaxel Carboplatin bekommen soll. Das gibt man eigentlich nur bei TN. Aber es gibt ja einen Anteil meines Tumors, daher bekomme ich jetzt anscheinend die volle Ladung von allem - außer Antikörper. Naja mir soll’s recht sein, ich würde nur gerne mal was von der Wirkung erkennen. Bisher hat EC leider nicht wirklich was gebracht 😕


  6. Registriert seit
    30.06.2018
    Beiträge
    39

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Ich werde aber trotzdem nochmal in Köln anrufen und es dem Pathologen dort erzählen. Ist vielleicht besser auch nochmal mit ihm darüber zu sprechen.


  7. Registriert seit
    18.02.2018
    Beiträge
    131

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Hallo Katrin,

    Meine Tumore waren beide hormonabhängig. Sie waren recht klein, so genau weiß ich es schon gar nicht mehr. Ich glaub ca. 1,7 und 1,3cm. Das muss aber nichts bedeuten in Hinsicht auf das Schrumpfen oder Verschwinden.
    Die AHT kann keine Krebszellen "kriegen " oder vernichten. Die verhindert nur, dass Hormone entstehen, die die Krebszellen zum Wachsen brauchen. Ob die Krebszellen dann absterben, ist nicht geklärt. Vielleicht schlummern sie auch nur heimlich still und leise...

    Lg Kabu


  8. Registriert seit
    30.06.2018
    Beiträge
    39

    AW: Komplett Remession trotz T3?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Aber das war doch nicht der Molekularpathologe, mit dem du gesprochen hast?
    Ich habe heute endlich nochmal mit dem Pathologen in Köln sprechen können.

    Er meinte, dass mein Tumor sowohl TN Anteile als auch östrogenabhängige aufweist. Dass er nicht so gut auf die EC chemo angesprochen hat, ist ein Hinweis darauf dass die letzteren Anteile größer sind. Das hat mich jetzt etwas beruhigt. Ich bekomme jetzt aber auch das Carboplatin zum Taxol und hoffe dass der Tumor jetzt besser anspricht - aber der Pathologe sagte er glaubt es in jedem Fall.

    Bei meinem Tumor ist gut, dass er örtlich begrenzt ist - auch wenn er so groß ist. Nur diese mischbiologie ist wohl eher selten und schwieriger zu therapieren. Aber das macht schon Sinn, dass man dann die Therapie auf Luminal B und TN auslegt.

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •