+ Antworten
Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 87

  1. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    297

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Ich kann dem beipflichten. Das alte Leben gibt's nicht mehr mit seiner Unbeschwertheit. Aber mein Körper befindet sich oft zwischen gefühlt 80 Jahren und meinen 52 Jahren. Gerade machen wir ein Radtour über 4 Tage über 200 km und die erste 100 km gingen ganz gut. Ich bin zwar was langsamer, aber es passt soweit.
    Nur meine Füße schwächeln.
    Lg Kerstin


  2. Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    567

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Hallo Kiki, dann sind wir ja im gleichen Alter.....ich versuche auch mich viel zu bewegen und mache Sport, aber so viele Kilometer mit dem Rad ist schon ordentlich viel....dann noch viel Spaß beim Rest der Strecke!!!!!!


  3. Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    26

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Einen wunderschönen guten morgen,
    mir geht es super! 😊 die ganze woche war echt gut. Hab mich sau wohl gefühlt und das hat man mir auch angesehen. Ich hab zwar immer noch den rotz und kotz und nehme jetzt mitlerweile das 3. antibiotikum, aber es wird endlich besser. Meine leukos waren am mittwoch auch wieder bei 5,9 💪🏻 Trotzdem hab ich die chemo von diesen freitag auf nächsten dienstag verschoben. Danit ich wirklich wieder gesund bin. Mal sehen wie ich es diesmal weg stecke. Ausserdem hab ich das gefühl es tut sich was an meinen haaren. Die wirken als hätten sie volumen verloren. Und heute morgen vor und nach der haarwäsche waren doch für meine Verhältnisse viele haare im Waschbecken. Wie war das bei euch? Ein langsames rieseln oder direkt strähne für strähne?
    Und das ich in mein altes leben zurück will stimmt. Ich weiss natürlich trotzdem das es nicht mehr zu 100% so sein wird wie vorher. Wie genau weiss ich noch nicht. Ich stehe ja auch erst am anfang von diesem langen harten weg. Eins weiss ich, ich sollte wohl etwas egoistischer werden und mehr für mich tun. Und auch mehr zeit mit der familie. Eins hab ich mir schon vorgenommen wenn ich wieder gesund bin. Mit mann und kind ins disney land nach paris. Da wollte ich schon immer mal hin.

    Ich wünsche allen einen schönen vatertag

  4. Avatar von Tirza
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    3.263

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Hallo Zahnfee, das Gefühl mit dem alten Leben kenne ich noch zu gut. Ich war neidisch, auf Mütter, die scheinbar unbekümmert mit ihren Kindern an mir vorbei führen und ich hätte sofort mit den Reinigungskräften im Krankenhaus den Platz getauscht. Hauptsache nicht mehr krank sein.
    Schön, dass die Leukos wieder besser sind :-)
    Die Haare gingen bei mir genau nach 2 Wochen langsam aus. Es juckte/ zwickte etwas, dann konnte ich die Strähnen herausziehen. Nach weiteren 3 Tagen habe ich sie abrasieren lassen.

    Toll, die Idee mit dem Disneyland.
    Ich war nach der Chemo mit den Kindern im Legoland in Dänemark. Da war ich selbst als Kind schön und fand es super.
    Und meine Schwester sagte damals zu mir: wenn du wieder gesund bist, fliegen wir mal nach London.
    Das haben wir dann auch gemacht. Mit unserer Mutter. Das war super!

    Das Leben verändern: ich muss und will mehr auf mich achten. Mir mehr Pausen gönnen.
    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!

    Voltaire

  5. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.292

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Das habe ich auch schon oft gesagt. Ich will mein altes Leben zurück. Leider geht das nicht. Den Mistkerl besiegen und dann leben. Das ist das neue Leben
    LG Penny62


  6. Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    26

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Guten Morgen, naja schon fast Mittag.
    Ich sitze gerade beim onkologen und der Rest der chemo läuft gerade rein. Die zweite EC. Wieder eine weniger. 💪🏻
    Die Haare sind übrigens alle ab. Samstag war es so schlimm, das ich meine Mutter gebeten hab sie abends abzuschneiden. Wir haben dann nochmal schön nach rasiert. Jetzt bin ich also tuchträgerin. Ganz schön luftig da oben 😂 und fühlt sich merkwürdig an.
    Mal schauen wie es mir die nächsten Tage so geht. Ihr seit alle lieb gegrüßt
    Ich hoffe es geht allen gut?

  7. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.292

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Zahnfee liebe Grüße von mir. Jetzt ist die 2. EC durch und die Haare weg🙄
    Bald sagst, meine Haare wachsen und die Chemos sind vorbei.

    "Schön an den Chemos war, dass ich Menschen kennengelernt habe, mit den gleichen Problemen. Es waren ja immer die Gleichen die man getroffen hat. Das war irgendwie....schön. Am Anfang hatte ich RICHTIG Schiss. Aber....."die alten Hasen" waren richtig lieb. Und das habe auch ich den "Neuen" weiter gegeben. Wir waren fast wie eine Familie.
    Irgendwie habe ich mich dann immer gefreut. Wir waren eine dufte Truppe 😊
    LG Penny62


  8. Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    26

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Guten morgen ich meld mich dann auch mal zurück nach chemo nr 2. erst die 2. 😢 ich wünschte wäre schon durch.
    Diesmal war es eine nette truppe. Viel gequascht und ausgetauscht. Aber ich hab wieder viel zu viel gedanken im kopf. Ganz schlimm find ich es, das nach jeder chemo wie eine uhr gestellt ist. Wie, so jetzt hast du eine woche um wieder fit zu sein, um ein bisschen normalität zu erleben und ein bisschen zu leben und zu geniessen. Als würde jemand mit der stopuhr hinter mir stehen.
    Insgesammt ging es mir nach dieser EC besser. Aber ich hab jetzt schluckbeschwerden. So als hätte ich wie ein kloss im hals. Leichte halsschmerzen und sehr trocken. Auch der mund. Bessert sich das bis zum nächsten mal oder wird es von mal zu mal schlimmer? Das ist meine grösste angst. Ich seh mich schon mit einer magensonde irgendwann da sitzten. Total abgemagert und ausgetrocknet 😢 psychisch bin ich heut auch nicht ganz auf der höhe. Ich möchte es endlich alles geschafft haben. Aber der weg ist noch soooo unendlich lang. Manchmal denke ich, ich schaff das nicht.

  9. Avatar von Penny62
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2.292

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Weißt du Zahnfee, dein bester Begleiter sollte jetzt Geduld heißen. Das habe ich während meiner Chemo SOOOOOO oft gesagt bekommen. Ich kannte Geduld auch nicht😏 Du willst doch gesund werden. Nur das zählt!
    Meine ehemalige Lehrerin hat mir damals viel geschrieben (sie war meine Deutschlehrerin). Sie schrieb mir immer, ich soll den "Karl Arsch " mit der Chemo zum Teufel jagen. Ich habe sehr oft an die Worte gedacht. Und auch danach gehandelt, so im inneren.
    Mensch Zahnfee. Die 2. EC! Da hast du Bergfest. Schau mal bei der nächsten sagst du, ich hab nur noch EINE!
    Das man manchmal verzweifelt, dass ist normal. Und das darfst du auch. Gegen die Nebenwirkungen gibt dir doch das Brustzentrum was. Frag da nach. Kauf dir eine Mundspülung. Ich habe sie vom BZ bekommen. Und ess alles was dir schmeckt, also ich meine auf was du Appetit hast 🤔
    Lass dich mal drücken. Lenk dich ab, geh raus......die Natur ist gerade WUNDETSCHÖN 😗🍀🌹


  10. Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    26

    AW: Ich kann es nicht glauben. 33 Jahre und Brustkrebs

    Liebe Penny,
    du bist so ne liebe. Du bist eine Mutmacherin.
    Weisst du, geduld kenne ich nicht. wenn was nicht klappt oder nicht so funktioniert wie ich das möchte, dann hat es meist schon verloren. es landet in irgendeiner ecke oder mein mann muss sich drum kümmern. naja, ich selber kann mich ja diesmal nicht in die ecke werfen, also muss ich mich wohl mit der geduld anfreunden. mein mann hat mir gestern augentropfen und was zur speichelergänzung gekauft. hat ganz gut getan. mein hals schmerzt nicht mehr, aber irgendwas ist da trotzdem. am dienstag bin ich bei meiner onkologin zur blutabnahme, da soll sie sich das nochmal anschauen. Mittwoch ist mein erster ultraschall termin und ich bin so gespannt ob das miese stück wirklich kleiner geworden ist.
    ich sitze gerade im Wintergarten/balkon und geniese das wetter. gleich muss ich noch kochen.
    ich lasse mal ganz liebe grüsse da.

+ Antworten
Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •