+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 86
  1. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Zitat Zitat von Ladyglitzerfunkel
    wir haben eigentlich schon seit dem ersten Kind dieses Problem.
    Dass es nach Geburten eine längere Phase von Lustlosigkeit gibt, halte ich für ganz normal, auch wenn es Frauen gibt, die schnell wieder Lust haben.
    Bei euch hat sich das - durch die zusätzlichen Belastungen verfestigt, aber ich denke, dass ihr da wieder herauskommen könnt.

    Zitat Zitat von fairysister Beitrag anzeigen
    Vielleicht könntet ihr durch viel Zärtlichkeit und Nähe wieder eine Intimität finden, die euch langsam wieder zu einem erfüllenden Zustand führt. Ich denke, Langsamkeit und ganz viel Verständnis damit sich beide wieder fallen lassen können, und auch überhaupt wieder drauf einlassen können, ist ganz wichtig bei euch.
    "Zärtlichkeit" ist sicher wichtig beim "Wiederentdecken".
    Sie sollten aber auch im Kopf haben, dass Zärtlichkeit für viele Frauen nicht zu Leidenschaft oder Lust auf Sex führt. Viele Frauen brauchen da von Anfang an "mehr Action" und eben einen ganz anderen Einstieg.
    Insofern bin ich zwar auch für "kein Stress", aber doch eher für "einfach tun".


  2. Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    236

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Dass es nach Geburten eine längere Phase von Lustlosigkeit gibt, halte ich für ganz normal, auch wenn es Frauen gibt, die schnell wieder Lust haben.
    Bei euch hat sich das - durch die zusätzlichen Belastungen verfestigt, aber ich denke, dass ihr da wieder herauskommen könnt.


    "Zärtlichkeit" ist sicher wichtig beim "Wiederentdecken".
    Sie sollten aber auch im Kopf haben, dass Zärtlichkeit für viele Frauen nicht zu Leidenschaft oder Lust auf Sex führt. Viele Frauen brauchen da von Anfang an "mehr Action" und eben einen ganz anderen Einstieg.
    Insofern bin ich zwar auch für "kein Stress", aber doch eher für "einfach tun".
    Hallo!
    Wir haben geredet und wollen uns zum ergebnisoffenen "Familienkuscheln" (d.h. nackig) "treffen" - ergebnisoffen, damit kein Druck entsteht.
    "Einfach machen" ist schwierig, weil damit immer auch eine Erwartungshaltung verknüpft ist... aber Du hast sicher recht, erstmal überhaupt machen ist ja wohl der erste Schritt. Sonst ist das wie mit dem Sport: Eigentlich müsste man mal, aber man findet tausend Ausreden...

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Was würdest du denn machen, wenn du noch ein Kind wolltest? Bzw. wie war das, als ihr in der Kinderwunschphase wart?


  4. Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    236

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Hallo, Marta-Agata,
    ich darf keine Kinder mehr bekommen, das ist auch so eine Sache: Wir müssen verhüten, ich möchte aber (Gründe s.o.) keine Hormone schlucken, mein Mann will sich daher sterilisieren lassen, bisher hat er da aber noch nichts weiter unternommen...wozu auch, wir haben ja keinen Sex... und wir haben (u.a.) keinen Sex, weil wir ja verhüten müssten... Kondome sind bei ihm schwierig, wir haben es früher oft genug probiert, die Erektion klappt dann nicht so recht. Auch so ne Kopfsache...
    Irgendwie verkorkst.
    Und in der KiWu-Zeit, als wir es noch normal versucht haben, hatten wir zwar oft Sex, aber entspannt war auch anders... das ja nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat, wurden die Bemühungen eher verzweifelter gegen Ende, dann waren wir glatt erleichtert, als es dann an andere Methoden der Befruchtung ging.

    Liebe Grüße!

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Warum lässt du dich nicht sterilisieren, wenn DU keine Kinder mehr bekommen darfst?
    Auch wenn es beim Mann ein kleinerer Eingriff ist, finde ich die Sterilisation der Frau als eher angezeigt. (Das kann ich gerne erläutern).

    Nach dem Sex während des Kinderwunsches habe ich aus folgenden Überlegungen gefragt:
    Wir haben 10 Jahre lang erfolglos an weiteren Kinder gebastelt. In der Zeit hatten wir öfter Sex in Situationen, in denen es sonst sicher nicht zu Sex gekommen wäre - z.B. weil wir so im Stress waren. Das war auch "geplant" - und meistens sehr schön, und hat jedenfalls allen Tendenzen, dass die Sache phasenweise einschlafen kann, entgegengewirkt.
    Und genauso, wie man Sex haben kann, um ein Kind zu gekommen, kann man m.E. auch "Sex für die Sache, für die Ehe" haben - und dabei kommt der Appetit beim Essen.
    Denn ich halte eure Überlegung, dass euch zwar aktuell nichts zu fehlen scheint, dass es aber auf Dauer nicht gut ist, kein befriedigendes Sexleben als Paar zu haben, für zutreffend.


  6. Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    236

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Tja, warum lasse ich mich nicht sterilisieren? Weil ich echt genug habe von Krankenhäusern und Rumgeschnippel an mir. Und mein Mann hat es selbst angeboten, denn er findet auch, dass ich mal jetzt echt raus bin aus der Nummer. Da die Antihormontherapie mich in die Wechseljahre versetzt, und das eben auch untenrum krebstechnisch problematisch ist, könnte mir das aber noch drohen.
    Prinzipiell ist der Eingriff bei Männern auch weniger aufwändig und schwierig.
    Liebe Grüße!


  7. Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    236

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Das tut mir leid, dass Ihr auch schlimme Erfahrungen machen musstet in der Familienplanung... manchmal ist das Leben echt ein Arxxxloch...😕


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.256

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Warum lässt du dich nicht sterilisieren, wenn DU keine Kinder mehr bekommen darfst?
    Auch wenn es beim Mann ein kleinerer Eingriff ist, finde ich die Sterilisation der Frau als eher angezeigt. (Das kann ich gerne erläutern).

    Nach dem Sex während des Kinderwunsches habe ich aus folgenden Überlegungen gefragt:
    Wir haben 10 Jahre lang erfolglos an weiteren Kinder gebastelt. In der Zeit hatten wir öfter Sex in Situationen, in denen es sonst sicher nicht zu Sex gekommen wäre - z.B. weil wir so im Stress waren. Das war auch "geplant" - und meistens sehr schön, und hat jedenfalls allen Tendenzen, dass die Sache phasenweise einschlafen kann, entgegengewirkt.
    Und genauso, wie man Sex haben kann, um ein Kind zu gekommen, kann man m.E. auch "Sex für die Sache, für die Ehe" haben - und dabei kommt der Appetit beim Essen.
    Denn ich halte eure Überlegung, dass euch zwar aktuell nichts zu fehlen scheint, dass es aber auf Dauer nicht gut ist, kein befriedigendes Sexleben als Paar zu haben, für zutreffend.
    Sterilisation für die Frau eher angezeigt. .....
    Nee, Sehr ich anders. Sieht man auch hier: er sagt er versteht sie und würde es machen. Aber er müht es nicht. Drückt sich herum. Hat wohl Angst um seine Genitalien
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    64.003

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Das ist jetzt zwar etwas OT. Aber ja, Männer haben da tatsächlich häufiger Sorge. Ich finde, in einer Partnerschaft sollte man das auch ernst nehmen. Mein Mann hat sich ebenfalls sterilisieren lassen, zugunsten unserer Familienplanung. Aber die Gespräche, die Gedanken und auch die Ängste haben wir besprochen. Er hat dann mit einem guten Gefühl (neben der ärztlichen Aufklärung selbstverständlich) den Eingriff vornehmen lassen.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Sexualleben wieder beleben

    Wer sich sterilisieren lässt, sollte 150% sicher sein, dass er unter keinen Umständen mehr ein Kind möchte.
    Auch nicht, wenn er morgen verwitwet und in zwei Jahren einen neuen Partner mit Kinderwunsch kennenlernt.
    Dass es in der gegebenen Ehesituation die einfachste Verhütungsmethode wäre, reicht da nicht aus.
    Man weiß einfach nie, was kommt.

    Und hier ist es so, dass sie keine Kinder mehr bekommen darf. Die Sterilisation ist vom "möglichen Kinderbekommen" her gar keine Entscheidung - sie darf ja sowieso nicht. Für ihn ist es eine Entscheidung für noch mindestens 20 Jahre.
    Von daher finde ich das Naheliegende, dass sie sich sterilisieren lässt. Das ist zwar ein etwas größerer Eingriff als beim Mann - aber auch ein kleiner.


    Und - für das Grundthema "Wiederbeleben der gemeinsamen Sexualität" ist es grundlegend, dass das Verhütungsproblem gelöst wird - es sei denn, man geht erst einmal auf Spielarten jenseits von GV, aber ich denke, dass die Festlegung darauf die Sache noch schwieriger macht.

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •