+ Antworten
Seite 3 von 84 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 837
  1. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.620

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Tirza, zwei Frauen, ein Gedanke
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  2. Avatar von Kathamarie
    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    762

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Guten Morgen, meine Damen - ich bin ganz aufgeregt: ein Tipp von Euch! Und ich kann gleich etwas praktisch tun, in diesem Fall Desinfektionsmittel suchen (und einkaufen).
    Danke tirza und lythande! Bitte seid mir nicht bös, ich mache mich über mich selber lustig, weil ich alles, was ich praktisch tun kann mit inbrünstigem Eifer auch sofort tue. Dass dieser Scheißkrebs einen nicht fragt, ob frau ihn haben will - dass ich nur noch entscheiden kann WIE ich mit ihm umgehe, nicht OB ich mit ihm umgehen will, hinterlässt wohl keine ganz kleine Macke.

    Ja, ein Antibiotikum liegt hier bereit und ich habe Anweisung regelmäßig Temperatur zu messen und die Notfallnummer der Praxis zu wählen, wenn es 38,2 anzeigt.

    In den kommenden Tagen werde ich mit meinen Töchern einen Spaziergang durch das Viertel machen, in dem ich das kommene halbe Jahr auch zuhause sein werde: KRH/ Praxis, Perückenladen, MakeUp-Laden und mein allerliebstes Lieblingscafé liegen alle fußläufig beieinander - das alles werde ich ihnen zeigen. Vielleicht verstehen sie dann auch die wachsende Zahl von Lippenstiften...

    Diese Erkrankung hat meinem Leben viele beglückende Momente gebracht - so wiedersprüchlich sich das liest - einer davon ist, dass ich mir sehr viel mehr Zeit für meine Töchter nehme und sehr viel inniger und gelassener mit ihnen lebe als vor meiner Diagnose.

    In das Hamsterrad der langen to-do-Listen und dem alles-muss-sofort funktionieren will ich raus. Ich will mir Zeit nehmen können für Liebe, Sympathie, Wachstum und Entwicklung in Beziehung. Zu mir, meine Töchtern, meinen Nächsten...
    Das Leben ist so unendlich reich - da will ich meine Lebenszeit auf eine schöne Weise an die wirklich wichtigen Dinge verschwenden.
    Grüße von Kathamarie

  3. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.620

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Hallo Kathamarie,
    da bin ich beruhigt, dass Du gut von der Praxis unterrichtet und versorgt worden bist. Wäre ja auch schlimm gewesen, wenn dies nicht so wäre. Aber man kann ja nie wissen.
    Ich denke für viele hier war die Erkrankung eine Zäsur, die sie dazu gebracht hat, zumindest über Veränderungen nachzudenken (die Umsetzung auf Dauer ist trotz der gewonnenen Erkenntnisse ja dann machmal doch schwer). Genieße auf jeden Fall die Zeit mit Deinen Kindern.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  4. Avatar von Kathamarie
    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    762

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs, überall Krebse

    Danke, Lythande, aber nun haben wir die nächste Klippe zu umschiffen: das Fieber meiner Großen geht nicht runter, da ist wohl morgen ein Besuch in der Kindernotfallambulanz fällig.
    Ach so - da gäb es noch den Notarzt... wie dem auch sei: einer der angerufenen Freunde hat morgen hoffentlich Zeit für einen gemeinsamen Gang mit dem Kind - ich trau mich nicht.

    Gerade ist überall ein Berg, ein Krebs - alles ist mir zuviel.
    Also PAUSE! Schlaft schön....
    Grüße von Kathamarie

  5. Avatar von Kathamarie
    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    762

    Sonntag morgen in Hamburg

    Es ist unglaublich kalt und stellenweise liegt in unserem Innenhof zum frühlingsgfrischen Grün der Bäume noch der Schnee von vergangener Nacht - sieht 'n büschen verrückt aus.

    Hatte mich gestern für die Notarzt-Variante entschieden, der auf 'keine Lungenentzündung und ab jetzt Paracetamol' für meine Tochter entschied. Sie hat sich aufgrund der Fiebersenkung erholt, vielleicht haben wir Glück, sie kommt zu Kräften und eine nächste Arztrunde bleibt aus.
    Die jüngere hat am Nachmittag mit meiner Freundin gekocht, so dass wir für kommende Woche einen Grundstock für die Abendessen haben.

    Mir bleiben Nickeligkeiten wie die Schmerzen rund um den Port, die Kopfschmerzen zum Aufwachen aus verspannten Schultern/ Nacken und eine schmerzhafte Stelle im Muskel unter dem linken Schlüsselbein
    und mein ständiges 'ist da jetzt ein Knubbel?'. Ihr kennt das ja auch: jede unklare Veränderung ist sofort Krebs, sofort tödlich - da läuft einer die Phantasie davon.
    Mittwoch bin ich bei meiner Gyn, die werde ich um eine Sono bitten, ich nehme an damit löst sich das Gedankenkreiseln dann auf.

    Ansonsten: Warten. Kraft ist wieder da, viel davon jedenfalls, noch 10 Tage bis zur 2.ten EC. Völlig ungewohnter Zustand, dass ich Zeit verbringe, die nicht von Verausgabung im Beruf/ Familie oder Erholung davon geprägt ist.
    Ich darf auch tonnenweise Verantwortung an Andere verteilen. Wie ich das genieße. Und ich darf mich um mich selbst kümmern. Wenn ich es recht besehe, gibt es keinen Grund über das Warten zu klagen :-) FroiFroiFroi
    Grüße von Kathamarie


  6. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    351

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Kathamarie, nur kurz da ich am Handy schreibe: erstmal schön, dass es dir wieder besser geht und der Tochter alles Gute

    Ja das ist eindeutig etwas, das einen der Krebs lehrt: Verantwortung und Arbeit abgeben, rigoros auf sich und seine Bedürfnisse schauen, Prioritäten setzen.
    Darin liegt eine große Chance, wie ich finde ( auch wenn ich sie gern unter anderen Umständen ergriffen hätte)

  7. Avatar von Kathamarie
    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    762

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Tag 11 nach der ersten EC, mir haut es die Füße weg. Symptome wie bei niedrigem Blutdruck. Bin total schlapp, Beine und Hände kribbeln, mein Lieblingsort ist mein Bett.
    Sorgen mache ich nach Rücksprache mit einer befreundeten Ärztin erstmal keine mehr. Aber vorher ... na lieber nicht davon reden.
    Schafft frau eigentlich noch Training in so einem Zustand? Krafttraining und Standard-Tanzen - ich probiere es mal aus. Was meint Ihr?

    War heute das erste Mal bei einer Psychoonkologin und freue mich, dass es gefunkt hat - wir mögen uns und können miteinander weiterarbeiten. Ist das klasse, wenn man Hilfe beim Sortieren all dieser Gefühle kriegt - endlich mal was nicht allein tun...

    Ab morgen kommt mein Familienhelfer jeden Tag zwei Stunden zum Abendessen. Ich fühle mich ja schon vom senkrecht stehen überfordert, wie soll ich da denn noch kochen und mit zwei besorgten Kindern reden?
    Ab heute mache ich nix mehr allein - alleine hatte ich die letzten 52 Jahre.
    Grüße von Kathamarie


  8. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    70

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Ich finde es toll, dass du dir helfen lässt,allein ist diese Erkrankung noch schwerer durchzustehen. Alles Gute für dich.
    Courage doesn't always roar. Sometimes courage is the quiet voice at the end of the day saying, "I will try again tomorrow."
    Mary Anne Radmacher

  9. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.620

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Hallo Kathamarie,
    das liest sich gut, auch dass die Chemie zwischen Dir und Psychologin auf Anhieb gestimmt hat. Das ist ja nicht selbstverständlich. Ich hoffe auch für Dich, dass der Familienhelfer eine weitere Entlastung für Dich und Deine Kinder ist.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  10. Avatar von Kathamarie
    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    762

    AW: selbständig, alleinerziehend und ... Krebs

    Guten Morgen, hier ist Hamburg.
    Jedenfalls ein minikleiner Teil davon . . .
    Nun ist Tochter Nr. 2 wieder dran: 38,2° Fieber, gehustet wird wohl später. Ich bilde mir ja ein, ich sei mit 10 bis 13 nicht soviel erkältet gewesen wie meine Stadtkinder...

    Ich mache heute eine Ärztetour: der Hausarzt kommt zu seinem langgeplanten Einsatz gegen meinen erhöhten Blutdruck - seitdem mir der in meine Krebsbehandlung eingebundene Kardiologe das Zischen in meinem Herzecho erklärt hat, weiß ich auch, dass 'hoher Blutdruck' nicht nur ein Hype der Mediziner ist.

    Anschließend freue ich mich auf mein Training, inzwischen bin ich schon wieder so verspannt, dass ich beim Aufwachen Kopfschmerzen habe - hat das eine von Euch evtl.auch?

    Dann bin ich mit meiner Gynäkologin verabredet, die ich dann z.B. nach den stärker werdenden Schmerzen am Port fragen kann. Das konnte ich letzte Woche den Onkologen nicht fragen, weil der sich für eine Fortbildung entschieden hatte und es offensichlich in der Praxis keine Vertretungsregelung gibt. Da drechsele ich gerade an einem Brief... damit ich es nicht vergesse anzusprechen.

    Ich langweile mich.
    Das Arbeiten bis zur Verausgabung fällt weg, der komatöse Erholungszustand auch. Ich bin jetzt einfach ein krebskranker Mensch und nicht nur alleinerziehende Chefin.
    Von einer Überforderung in die andere?
    Ich habe das Bedürfnis diesen - scheinbar - leeren Raum in mir sofort zuzustopfen. Umtopfen, aufräumen, Museumsbesuch, Zeitunglesen: machenmachenmachen. Als ob nicht nur mein Geist sondern auch mein Körper wie überdreht sei. Da werde ich wohl noch viel Sport machen müssen um die Unruhe zu besänftigen.
    Wie ist es Euch ergangen mit dem Übergang von Eurem alltäglichen Leben in die Zeit der (+/-) Heilung Eurer Krankheit?
    Habt einen guten Tag, Ihr Tapferen.
    Grüße von Kathamarie

+ Antworten
Seite 3 von 84 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •