+ Antworten
Seite 1 von 35 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 344

  1. Registriert seit
    07.11.2015
    Beiträge
    482

    Frage Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Ich grätsche mal in den Beitrag von Optimine rein, weil sich mein Eröffnungpost nach dem Verschieben der Beiträge dahinter eingereiht hat. Ihr findet es auf Seite 2. Optimine taucht auch als TE auf ;
    Hallo Ihr Lieben,
    auf Anregung in dem Chemotagebuch-Strang von Parthenope mache ich mal einen Strang zu Versicherungen auf und verschiebe die betreffenden Beiträge dort aus dem Strang hierher.
    Lythande
    Hallo zusammen.Ich hab jetzt Chemotherapie Nr.7 intus ..Parthenope ,ich bin dir auf den Fersen;-)!!!Hab noch 5!!Habe gestern auch schon mal meine Termine zur Bestrahlung gekriegt.Ich habe jeden Tag 47km einfache Strecke zu fahren und möchte selber fahren(Taxi wird ja bei mir nicht bezahlt):-(!! Wisst ihr,ob ich das darf..Wegen NW mein ich?Wann ist bei Euch eigentlich dieses Kribbeln losgegangen?Ich bekomme bei jeder Chemotherapie das Medikament Stivium,das gut gegen das Kribbeln helfen soll,mal sehen,ob das auch anhält?Nasenbluten hab ich auch immer mal gehabt,aber dank Bepanthensalbe gut in den Griff bekommen.
    Geändert von lythande (10.03.2016 um 12:11 Uhr) Grund: Erklärung siehe im Text oben

  2. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.635

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Hallo Parthenope,
    noch zwei, dann ist die Zielgrade ja schon in Sicht. Mit dem Taubheitsgefühl musst du leider noch etwas Geduld haben. Das hält sich vielleicht noch eine ganze Weile. Bei mir hat in der AHB so ein Vierzellenbad geholfen. Da hatte man die Hände und/oder Füße im Wasser und es wurden schwache Ströme zum Anregen der Nerven durchgeleitet.

    Hallo Optimine,
    ich bin immer mit dem eigenen PKW zur Bestrahlung gefahren - waren aber nur so 10 km hin und zurück - und habe außer vorübergehend ledierter Haut am Schluss keine NW gespürt. Kein Vergleich mit der Chemo. Viele fühlen sich etwas müde und schlapp. Das habe ich vielleicht dadurch vermieden, dass ich immer ganz späte Termine gegen 22.00 Uhr hatte, was sich bei einem so langen Anfahrtweg wie Deinem, u. U. noch über Land und im Dunkeln aber wohl eher nicht anbietet. Ich bin danach dann nach Hause ins Bett.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  3. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.922

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Meine Strahlenpraxis verlangte, dass ich mit dem Taxi fahre. War auch ganz angenehm! Dachte erst auch dass das meine private Kasse nicht bezahlt, aber die Fahrten zu Chemo und Strahlen Zahl auch die private KV. Warum kriegst du das nicht? Frag doch nach!

    Mit den Taubheitsgefühlen in Fingern kämpfe ich nach fast 1,5 Jahren immer noch. Wobei es langsam etwas besser wird . Störender enund hartnäckiger sind die Füße und Zehen! Mir haben sie die letzte Taxole geschenkt weil es so schlimm wurde. Soll aber angeblich nur selten so extrem werden wie bei mir. Drück dir die Daumen dass es nicht so grimmig wird und schnell wieder besser wird.

    LG
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11


  4. Registriert seit
    07.11.2015
    Beiträge
    482

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Hallo !!!Ich habe bereits nachgefragt bei der PKV!!! Ich habe ja leider meinen Tarif geändert, d.h. Chefarzt weg, Einzelzimmer weg.usw. hatte schon soo viel gezahlt!!Leider war ich mir nicht bewusst. dass auch ambulante Fahrten und Kur gestricen wurden..bei der AHB bin ich gerade dran nochmal nachzufragen.Na ja, sei`s drum...bringt jetzt eh nichts.Ich werde wahrscheinlich selber fahren, geht auch wieder rum;-))

  5. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.922

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Blöd . Aber ich hab zB einen Top hochwertigen Tarif. Aber ambulante Fahrten sind in der PKV eigentlich nie mitdrin außer eben Chemo oder Strahlen und Kur muß man bei der PKV auch mit einem extra Kurtaruf versichern, was ja kaum jemand macht. Da ist meine PKV jetzt großzügig und zahlen mir eine Krebsnachbehandlung auf Kullanz. Ich Zahl auch ordentlich Beitrag 😓😰, bin aber froh über die Leistungen.

    Aber bei den Strahlen hätte ich locker selber fahren können. Also rein vom können, wäre das leicht machbar gewesen! Keine Sorge das geht sicher.
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  6. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.635

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Die Anschlussheilbehandlung hat meine private KV anstandslos hälftig bezahlt (Rest von der Beihilfe), eine REHA oder Kur hätte sie nicht getragen. Da habe ich einen gesonderten Tarif, der aber nur ein kleines Tagegeld beinhaltet.
    Zu Fahrten mit dem Taxi kann ich nichts sagen, die habe ich nicht gebraucht.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  7. Avatar von yvi68
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    9.479

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Ich bin bei einer pupsnormalen BKK versichert (ohne irgendwelche Zusatzleistungen), aber die Fahrten wären auf jeden Fall drin gewesen. Ich habe sie nicht genutzt, aber gleich zu Beginn wurde mir anstandslos ein Rezept ausgehändigt. AHB wäre ebenfalls übernommen worden - wollte ich ja allerdings dann nicht. Grade neulich rief mich die Betreuerin der KK wieder an, um zu signalisieren, dass ich die Kur auch noch in diesem Jahr antreten könnte ...

  8. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.635

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Private und gesetzliche Krankenkassen haben da unterschiedliche Leistungen (manchmal ist eine gesetzliche KK sogar besser) bzw. es kommt auf den gewählten Tarif an, insbesondere bei der REHA. Bei meiner AHB, die getragen wurde, stand auch etwas von "Kulanz".
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  9. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.922

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Jaja die GKVs zahlen bei Fahrten einfacher als die privaten ! Aber AHB ist normal auch bei der PKV kein Thema. Allerdings eben nur im direkten Anschluß an Krankenhausaufenthalt und da ist der letzte bei mir im August 2015 gewesen. Deshalb müßten die nicht mehr zahlen.
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  10. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.635

    AW: Mein Chemo-Tagebuch

    Ich konnte den Spruch mit der "Kulanz" bei einer "echten" AHB auch nicht so nachvollziehen, aber letztlich war es mir egal, warum die Leistung übernommen wird.
    Aber ich glaube, wir schweifen jetzt etwas vom Thema des Threads ab.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


+ Antworten
Seite 1 von 35 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •