+ Antworten
Seite 5 von 35 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 344

  1. Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    426

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Zitat Zitat von SGW83 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr,
    Am Mittwoch diese Woche habe ich mein Gespräch zur "Marschroute". Ich denke es wird so laufen: Wächter Lymphknoten entfernen und dann Chemotherapie. Bekomne ich die anreise und abreise von der GKV erstattete. Ich muss dazu aber sagen, dass ich noch in der Lohnfortzahlung bin.
    Lg��
    Hallo,
    rede mit der KK, die Leistungen variieren zwischen den Gesellschaften. Für die Gespräche wird es in der Regel keine Erstattung geben, dieses bezieht sich nach meiner Kenntnis nur auf die Therapien wie Chemo oder Bestrahlung.

    Hat übrigens mit der Lohnfortzahlung nichts zu tun, Fahrtkosten und Ersatzleistungen wie Krankengeld sind zwei voneinander unabhängige Themen
    Liebe Grüße
    Userin
    _______________________________

    Frauen sind wie Teebeutel - Ihre wahre Stärke entfalten sie, wenn man sie in Wasser wirft (Lagarde)

  2. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.916

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Hatte heute schon Ärger mit meiner PK. War ja auf "Reha" und jetzt meinte eine Sachbearbeiterin dass sie für die 3 Wochen kein Krankentagegeld bezahlen, weil ja der Rententräger da Übergangsgeld bezahlt. Sie haben aber vor Zusage dieser Reha schon gecheckt, dass ich keinen Rententräger habe und deshalb haben sie diese ja bezahlt! Wo soll ich jetzt den herhaben fürs Übergangsgeld? Also echt, Denken Glückssache 😡🤔. Habe dann telefoniert und die mal drauf hingewiesen nach 5 Minuten Rückruf, sie haben das geprüft und überweisen.

    Das nur mal für euch alle. Man darf sich nichts gefallen lassen und muss nachhaken!!
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  3. Avatar von Parthenope
    Registriert seit
    05.04.2015
    Beiträge
    663

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Was die Fahrtkosten angeht: ich habe nach der letzten Bestrahlung Ende Mai alles fein säuberlich in einer Tabelle zusammengeschrieben und einfach alles, was ich an Belegen hatte (Terminzettel und Parkplatztickets ) mit in den Umschlag gepackt.

    Keine drei Wochen später hat die Krankenkasse das Geld überwiesen, allerdings nicht das, was ich ausgerechnet hatte. Sie haben wirklich NUR die Fahrten zu Chemo und Bestrahlung übernommen, das Parken nicht, und ausserdem einen niedrigeren Kilometersatz zugrunde gelegt als ich.

    Aber egal : ein bisschen Ausgleich ist besser als gar keiner.

    Mein "Schwerbehindertenausweis " ist auch mittlerweile da. Ich habe 60 %, was sich günstig auf die Steuer auswirkt, mir aber leider nicht das Recht gibt, auf den entsprechenden Stellplätzen zu parken. Auch hier gilt: besser als nichts.

    Bin übrigens bei der BKK von meinem Mann mitversichert.

  4. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.509

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Zitat Zitat von Parthenope Beitrag anzeigen
    Keine drei Wochen später hat die Krankenkasse das Geld überwiesen, allerdings nicht das, was ich ausgerechnet hatte. Sie haben wirklich NUR die Fahrten zu Chemo und Bestrahlung übernommen, das Parken nicht, und ausserdem einen niedrigeren Kilometersatz zugrunde gelegt als ich.
    Dass Parkgebühren nicht übernommen werden, hätte ich dir vorher sagen können. Der Kilometersatz sollte eigentlich überall gleich sein...da bin ich mir aber nicht sicher. Welchen Satz hast du denn zu Grunde gelegt?

    Mein "Schwerbehindertenausweis " ist auch mittlerweile da. Ich habe 60 %, was sich günstig auf die Steuer auswirkt, mir aber leider nicht das Recht gibt, auf den entsprechenden Stellplätzen zu parken.
    Nur, wer ein entsprechendes Merkzeichen (z.B. aG = außergewöhnliche Gehbehinderung) hat, darf auf Behindertenparkplätzen parken.
    Geändert von Sandra71 (16.08.2016 um 09:50 Uhr)

  5. Avatar von geniesserin
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    4.308

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Hallo liebe Mädels,

    Ich habe mal eine Frage:

    Im Frühjahr 2016 habe ich meine Reha gemacht und für die 28 Tage meine Zuzahlung von 280 € geleistet. Nun bin ich ja mit selber Diagnose wieder erkrankt und hatte bereits 21 Tage Krankenhausaufenthalt, für die ich von dort Zuzahlungen berechnet bekomme.

    Meine Frage: ist beides- die Reha und die Klinikaufenthalte- zusammen anrechenbar, sprich: ist dann mit den 28 Tagen Reha bereits mein Jahres-Maximum erreicht?
    Bei der AHB wurde das mit den Klinikaufenthalten zusammen angerechnet.

    In beiden Fällen der "Kuren" ist der Träger die Rentenversicherung. Vielleicht weiß jemand, wo man das nachlesen kann?
    Liebe Grüsse, Geniesserin



    Keep on running!!

  6. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.916

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  7. Avatar von geniesserin
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    4.308

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Danke- aber jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Da tauchen wieder neue maximale Tage auf (42, zB) und klar wird da diese Frage auch nicht. Es sei denn ich bin blind. Oder blond.
    Liebe Grüsse, Geniesserin



    Keep on running!!

  8. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.916

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    ich übersetze mal:
    Die Krankenversicherung verlang Zuzahlng für Max. 28 Tage im Jahr

    Die Rentenversicherung verlangt bei einer AHB 14 Tage Zuzahlung und bei einer Reha Max. 42 Tage Zuzahlung . Wobei jeweils die bereits gezahlten Zuzahlungen mitangerechnet werden!

    Jetzt kommt es bei dir drauf an ob das kommende eine AHB oder Reha ist? Bei AHB bist raus, bei Reha die die RV zählt hast noch 14 Tahe zu zahlen. Wen es eine Stationäre ist!

    Jetzt verständlicher?
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

  9. Avatar von geniesserin
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    4.308

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Ja, danke. Diese Belastungsgrenzen habe ich zwischenzeitlich geklärt.

    Bei mir "kommt" aber nichts mehr. Wie ich schrieb: ich hatte eine Reha. Und ich hatte Klinikaufenthalte (natürlich stationär).
    Und ich hätte sehr gerne mal irgendeinen nachlesbaren Hintergrund, der bestätigt, dass MEINE gesamte Belastungsgrenze pro Jahr offenbar sogar über insgesamt 560 € liegt. Irgendwo wird das ja vermutlich mal stehen?

    Bin ehrlich gesagt entsetzt, wenn das den Versicherten so zugemutet wird.

  10. Avatar von Neugierde11
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.916

    AW: Rund um Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Kassen bei BK

    Belastungsgrenze GKV kannst du hier nachlesen: http://tablet.bundesgesundheitsminis...neitmittel.pdf
    am morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund
    Neugierde11

+ Antworten
Seite 5 von 35 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •