+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

  1. Registriert seit
    22.01.2014
    Beiträge
    17

    AW: Panik ... ich habe meine Diagnose gegooglet

    Liebe Anstra,
    nun noch einmal hier auf deiner Seite...
    Ich möchte dir nur sagen, dass du in der Mamma-Sprechstunden im UKE ganz schnell einen Termin bekommst. Ich musste nur 6 Tage warten! Ich kann deine Angst (wie alle hier wohl) sehr gut verstehen und nachvollziehen. Aber gerade weil du auch ein Kind hast, tu es!!! Die Menschen im Brustzentrum sind alle total nett und einfühlsam! Hab Vertrauen. Ich werde jetzt am kommenden Dienstag dort operiert.
    LG Happyfeed


  2. Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    6

    AW: Panik ... ich habe meine Diagnose gegooglet

    Termin ist am 03.02.
    Habe gerade mit meiner Freundin telefoniert. Sie ist Krankenschwester , hatte Gebärmutterkrebs und seit 2 Jahren Probleme mit einer Zyste in der Brust.
    Ich hab ihr alles geschildert und eine Runde geheult.
    Ich hatte von Dr. Google gelernt, dass nur offener Brustkrebs nach aussen eitert und unangenehm riecht.
    Meine Freundin erzählte von ihrer Zyste ... das die auch durch die Haut geeitert hat und unschön roch. Und das sich das immer weiter ausgedehnt hatte. Bei ihr bis zur Größe einer Walnuss .
    Lymphknoten waren auch vergrößert ( sie meinte dies würde auch bei einer Entzündung passieren) Sie hat mir erklärt, dass sogar der Arm anschwellen kann, weil alles miteinander verbunden ist und Eiter , Wasser und Wundsekret irgendwo hin muss ( lymphknoten ).
    Darüber hinaus fühlte sie sich als Krankenschwester beleidigt , als ich ihr vorhielt, dass Dr. Google von offenem Brustkrebs spricht.
    Sie meinte wenn ich schon so weit wäre, hätten wir nicht noch vor kurzem eine Nacht durchgefeiert und 3 Stunden im Stadion gestanden um St. Pauli anzufeuern.
    Sie meinte dann würde ich bereits geschwächt sein von der fortgeschrittenen Erkrankung .
    Ich hab ihr genau erklärt wie meine Wunde aussieht und sie meinte, dass es bei ihr ähnlich ausgesehen hätte.
    Vielleicht wollte sie mich nur beruhigen...
    Es ist gelungen. Ich bin ETWAS ruhiger. Mir geht's ja eigentlich super, bis auf die Wunde ... naja und Schulter /Arm Schmerzen bei Bewegung . Und ich hoffe das sie recht hat und es mir bei offenem brustkrebs schon schlechter ginge.
    So... wollte ich noch los werden :-)

  3. Moderation Avatar von Sunny71
    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    18.859

    AW: Panik ... ich habe meine Diagnose gegooglet

    Liebe Anstra,

    erstmal herzlich willkommen .

    Deine Ängste können wir alle gut nachvollziehen, denke ich. Bitte hör sofort auf zu googlen. Du bekommst ungefiltert Informationen, die nicht unbedingt richtig sein müssen.

    Verrückt machen, grübeln und rätseln hilft jetzt nicht weiter, das ganze muss gründlich abgeklärt werden. Mammografie, Sonografie, Knochenszintigrafie, Lunge und Leber (Röntgen oder CT), Probeentnahme. Die Zeit der Unsicherheit bis zum Ergebnis ist schwer auszuhalten, das kennen wir hier, da hilft auch nichts so richtig.

    Ich möchte aber klar stellen, dass das alles nicht bedeutet, das nun alles zu spät ist. Natürlich wäre es besser gewesen, das gleich abklären zu lassen, aber es ist nun so wie es ist. Selbst wenn es ein offener BK ist… manchmal metastasieren schon kleine Tumore, manchmal werden sie sehr groß und metastasieren trotzdem nicht, es gibt alles mögliche. Und selbst wenn Metastasen da sein sollten heisst das auch nicht, dass alles zu spät ist, denn es gibt heutzutage sehr viele gute Therapien.

    Wichtig ist, dass Du jetzt nicht den Mut verlierst und dass Du das ganze angehst. Wenn man direkt davor steht bekommt man leicht das Gefühl, dass man vor einem riesigen Berg steht, den man nie bewältigen kann. Aber jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt, dann macht man den nächsten und den nächsten und so weiter und irgendwann hat man den Berg geschafft. Schau Dich hier um, wir haben schon so manches überstanden und sind immernoch da .
    Liebe Grüße
    sunny Moderation im Brustkrebsforum, ansonsten normale Userin

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen"
    (Albert Schweitzer)

  4. Inaktiver User

    AW: Panik ... ich habe meine Diagnose gegooglet

    Liebe Anstra,

    heute ist Dein Termin. Ich wuensche Dir alles, alles Gute! Und lass von Dir hoeren, wie es gegangen ist.

  5. Avatar von nichtnurmama
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    1.396

    AW: Panik ... ich habe meine Diagnose gegooglet

    Huch, sind zwei Wochen schon rum?

    Liebe Anstra, es wäre schön, wenn du uns heute berichtest, wie es gelaufen ist.
    Vielleicht war Deine Angst unbegründet?
    Liebe Grüße von ninuma
    "Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen." (John Lennon)


  6. Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    1

    AW: Panik ... ich habe meine Diagnose gegooglet

    Was ist heraus gekommen und wie geht es dir inzwischen? Hast du noch diese Ängste?

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •