+ Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 220

  1. Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    79

    Mutmachende Beispiele

    Hallo ihr Lieben,

    lese schon seit ca. 3 Jahren mit, aber hab mich erst jetzt entschlossen, mal mitzuschreiben.
    Danke für das herzliche Willkommen. Es gab mal einen Strang - weiß leider nicht mehr welcher -da habt ihr ganz viele Beispiele von Leuten geschrieben, die schon lange mit der Diagnose und möglicherweise auch Metastasen leben. Das hat mich so ermutigt, so dass ich mir das dann manchmal mit Mühe wieder herausgesucht habe.

    Nun hatte ich die Idee, ob man das nicht mal in ein extra Thema packen könnte, damit man schnell Zugriff drauf hat, wenn man mal wieder etwas Ermutigendes braucht.

    Hoffe, dass ihr das auch als sinnvoll seht. Klar ist das keine Garantie aber Hoffnung hat nicht wenig Auswirkung auf unser Immunsystem. Hab ich jetzt mal eine Sendung drüber gesehen

    Ich fang gleich mal an: Hab eine Freundin, die ihre Diagnose vor 11 Jahren erhalten hat. T4 und 13 befallene Lymphknoten. Damals war sie 42 Jahre. Genial oder?

  2. Avatar von Moonflower83
    Registriert seit
    28.08.2011
    Beiträge
    2.013

    AW: Mutmachende Beispiele

    Also ich finde den Strang super, sowas kann man sich an unguten Tagen immer durchlesen.
    Hab natürlich auch was beizutragen:

    1. Cousine meiner Oma. BK vor 50 Jahren, damals Enfernung der Brust. Sie hatte wohl LK-Befall, aber genaueres weiß ich nicht. Da wurde ja früher auch nicht drüber gesprochen. Sie ist heute ca 80 und hatte nie wieder was.

    2. Schwester der Freundin meiner Mutter, BK in ihren 20ern, was auch 25 Jahre her ist. Auch Befall der LK, Abnahme der Brust, Chemo und bis heute gesund.

    3. Freundin meiner Mutter. Bk vor 15 oder 17 Jahren mit Befall der Lk und so weiter. Bis heute gesund ohne Rückfall.

    4. Freundin meiner Mutter. Bk vor ca 20 Jahren. Sie hatte soweit ich weiß über 20 LK befallen, die Brust wurde teilweise abgenommen, Chemo, Bestrahlung, bis heute gesund.

    5. Kassierein im Rewe Vor 20 Jahren BK, damals ca in meinem Alter. Auch das ganze Programm durchlaufen und bis heute gesund.

    Ich kenn noch weitere, die das so 2-6 Jahre hinter sich haben und bisher auch alles gut ist. An solche Beispiele klammer ich mich immer. Selbst meine Gyn hatte vor 5 Jahren BK.
    ▬|████|▬


    Whatever you give a woman, she will make greater. If you give her sperm, she will give you a baby. If you give her a house, she'll give you a home. If you give her groceries, she will give you a meal. If you give her a smile, she will give you her heart. She multiplies and enlarges what is given to her.
    If you give her any crap, be ready to receive a ton of sh*t!!!!


  3. Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    79

    AW: Mutmachende Beispiele

    Also dein Post hat mir schon beim Lesen so gut getan. Daaaaaaanke!


  4. Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    804

    AW: Mutmachende Beispiele

    und ich kann da noch den Dialog mit einer "Mitchemikerin" anbieten:

    Mitchemikerin: Na, das erste Mal hier?

    Krokus: Nö, zum 4. Mal und Sie?

    Mitchemikerin: Och, weiß ich nicht mehr so genau!

    Krokus: ????

    Mitchemikerin: Na ja, meine Erstdiagnose ist ja auch schon 20 Jahre her und jetzt bin ich mittlerweile 68!

    Krokus: ja der Wahnsinn!

    Mitchemikerin: Als mir der Doc damals die Diagnose eröffnete, meinte er, ich solle beginnen, meine Dinge zu richten und ein Testament machen, maximale Lebenserwartung meinerseits noch 1 - 2 Jahre.

    Krokus: und was sagt ihr Doc jetzt zu seiner damaligen Ansicht?

    Mitchemikerin: Tja, das würde ich auch gerne wissen. Ich hoffe, er hat seine Dinge noch gerichtet und ein Testament gemacht, der ist nämlich vor 15 Jahren an Herzinfarkt gestorben.

    Das zum Thema: Lebenserwartung!
    Geändert von krokus12 (27.01.2012 um 16:13 Uhr)

  5. Avatar von Pamina_42
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    1.174

    AW: Mutmachende Beispiele

    Ihr seid klasse ... ...

    Moon ... so viele Beispiele! Und krokus die Geschichte ist umwerfend gut!
    und ich liebe diesen Strang schon jetzt ... und werde bestimmt oft lesen !!!
    DANKE!

    Ich kann auch ein Beispiel beitragen: Die Mutter einer Freundin hatte vor ca. 20 Jahren Brustkrebs und seitdem auch nichts mehr.

    Liebe Grüße
    Pamina

  6. Avatar von marmeladenmami
    Registriert seit
    15.06.2011
    Beiträge
    138

    AW: Mutmachende Beispiele

    Hej, cooler Strang und hier mein Beitrag:

    Meine Mutter, BK-Diagnose mit 45 Jahren, Brust ab, seit dem nie wieder was. Im März wird sie 78 !
    Liebe Grüße,

    die Marmeladenmami


    Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.
    (Hans Christian Andersen)


  7. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    149

    AW: Mutmachende Beispiele

    Hallo zusammen,

    noch bin ich in der AHT, hoffe auf viele weitere Jahre.

    aber die Diagnose ist 3,5 Jahre her. Im März bin ich mit den Therapien drei Jahre durch. Meist geht es mir gut, manchmal hänge ich etwas durch.



    Liebe Grüße

    Gliderangel

  8. Moderation Avatar von lythande
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    8.612

    AW: Mutmachende Beispiele

    Brigitte, das ist eine schöne Idee
    es wurden ja immer mal wieder solche mutmachenden Beispiele erwähnt, aber so kann man sie sich gezielt anschauen (hat schon funktioniert bei mir)

    Hier mein Beitrag:
    Mein bestes Beispiel ist immer meine Tante:
    Brustkrebs mit etwa 57 Jahren. Sie hatte gewartet mit dem Besuch beim Arzt bis sie schon ein faustgroßes Loch in der Brust hatte. Ob LK befallen waren, weiß ich nicht, aber keinen Metastasen. Brustabnahme und Bestrahlung (Chemo gab es damals noch nicht). Sie ist mit 85 Jahren an Altersschwäche gestorben.

    Die zweite Frau meines geschiedenen Mannes:
    vor etwa acht Jahren erkrankt, LK-Befall, das volle Behandlungsprogramm. Bisher nichts wieder aufgetreten.

    Bekannte einer Kollegin:
    vor 4 Jahren erkrankt, hatte auch ganz lange mit dem Arztbesuch gewartet, Lebermetastasen. Soweit ich weiß, geht es ihr immer noch gut.
    Liebe Grüße Lythande
    Wenn Du in die Sonne siehst, liegt der Schatten hinter Dir
    Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, Du musst die Treppe nehmen (Werner Bethmann). ▬|████|▬


  9. Inaktiver User

    AW: Mutmachende Beispiele

    Dieser Strang ist eine suuuper Idee!!

    Mein leuchtendes Beispiel ist eine Mitpatientin, die ich immer beim Herceptin treffe.
    Sie hatte mit der Erstdiagnose Metastasen in Lunge und Leber. Sie hat damals 24 Chemos bekommen. RFA oder sowas gab es da ja noch nicht. Sie hat seither nie mehr was gehabt!!!!


    Liebe Grüße, Lybis

  10. Avatar von Regenbogen45
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    3.880

    AW: Mutmachende Beispiele

    Oh Mädels,

    diese Idee ist Gold richtig!!
    Da ich ja jetzt die Akuttherapie hinter mir habe, nagt doch manchmal die Angst an mir da wieder rein zu rutschen. Aber das hier zu lesen wieviele es schaffen, ist megatoll!!!

    Leider habe ich jetzt keine Beispiele parat aber wollte doch mal meinen Dank aussprechen!
    Lg
    Regenbogen
    Wir können nicht das Leid aus der Welt schaffen,
    wir können aber einander die Tränen trocknen.

+ Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •