+ Antworten
Seite 2 von 497 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 4965
  1. Inaktiver User

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    @ zitronengras

    ich hoffe, dass ich mit dem Sport, wenn ich nächste Woche anfangen kann, schon ein bißchen Kondition bekomme, bis die ersten Nachwirkungen der Bestrahlung kommen. Und vielleicht werden sie damit auch ein bißchen abgemildert. Abgesehen davon, wurde mir bisher eher gesagt, dass ich da nichts wirklich gravierendes zu erwarten hätte - die schlimmste Strapaze bei meiner Bestrahlung wird sein, dass ich da jeden Tag weit dafür fahren muss und schon deshalb 2,5 - 3 Stunden unterwegs sein werde... Und wenn notwendig, werde ich mich dann auch über Tag mal ein bißchen hinlegen. Wenn gar nichts mehr geht, muß ich dann eben doch mit Taxi fahren. Wegen den Kosten, versuche ich das aber zu vermeiden....

  2. Avatar von Wuppervalley1
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    2.186

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    So, seit gestern bin ich Mitglied bei Mrs Sporty.
    Das Probetraining war super.
    Man kann ganz moderat starten und die Leistung nach eigenem Gefühl steigern. Ich muss gestehen, dass ich gestern nach dem dritten Durchlauf schon ein bißchen aus der Puste war . Mein Puls war auch viel zu hoch aber das ist nach Chemo, Op und Bestrahlung wohl normal.
    Ich habe mir als Ziel gesetzt, so schnell wie möglich wieder 60 Min. durchlaufen zu können und darauf wird mein Training jetzt aufgebaut.
    Mein Studio will ab Januar auch einen Lauftreff gründen. Das käme mir natürlich sehr gelegen


    wvaley
    Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!

  3. Inaktiver User

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Auch Dir, Wuppervalley für die Anmeldung bei Mrs Sporty. Und gleich so viel Ehrgeiz. Alle Achtung. Vielleicht kannst Du in einem halben Jahr schon beim Halbmarathon mitlaufen....

    Hatte noch keine Zeit für´s Studio und bei meinem Therapiegespräch heute, wurde ich vorsichtig darauf aufmerksam gemacht, dass vor der Bestrahlung auch noch einige andere Termine und Vorgespräche anstehen...
    Wird vielleicht nichts mit dem Kondition bis zur Bestrahlung aufbessern....

    Aber mal sehen, morgen stehen erst mal andere Sachen an.


    Gruß, Kylie

  4. AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Ich bin nach der Chemo wieder zum Sport gekommen, indem ich mir schöne Belohnungen verschafft habe. Ein neues Fahrrad hab ich mir gekauft, schon während der Chemos, und das wartete in meiner Wohnung auf mich, bis ich die letzte hinter mir hatte - das war super, denn ich konnte es kaum erwarten, es einzuweihen.
    Ich bin dann langsam los und habe dann immer größere Runden gemacht.
    Das Radfahren fand ich super, weil die Arme dabei geschont werden, aber der gesamte Körper fitter wird.
    Joggen war mir lange Zeit viel zu anstrengend und belastend. Aber stramm spazierengehen bringt auch viel (versüße ich mir mit Musik).

    Kylie, wenn Du Termine hast, versuch doch, diese zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen, wenn das machbar ist. Sport muss ja nicht immer heißen, dass man dafür drei Studen investiert. Sport kann man auch gut in den Alltag integrieren. Selbst schon konsequent den Aufzug meiden und die Treppe benutzen, bringt etwas.

    Kottan
    : "I rauch ned, i trink ned und i hob nix mit andere Frauen"
    Elvira: "Gar koan Fehler?"
    Kottan: "Doch, i liag manchmal"
    ______________________________________

    Profilbild © Analuisa

  5. Inaktiver User

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Hallo Kappuziner und alle anderen, die Sport machen:

    das ist auf jeden Fall Top - Daumen hoch dafür. Vor allem ist es supergut, wenn man auch eine Sportart gefunden hat, die einem Spaß macht.

    Ich habe deshalb beschlossen ins Fitnesstudio zu gehen, weil es mit dem Muskelaufbau am schnellsten gehen wird und weil ich aufgrund orthopädischer Probleme - zur Zeit zumindest - mit dem Laufen an sich Probleme habe. Ich hatte das auch schon während der Chemo, da teilweise meine Füsse so empfindlich wurden, und ich auch manchmal an Wasseransammlungen litt, dass mir teilweise keine Schuhe passten. Die, die mir passten, in denen konnte ich nicht wirklich weit laufen und mir taten auch sofort die Beine weh. So fange ich zurzeit fast komplett bei NULL an.

    Rad fahren wäre nicht meine erste Wahl, weil ich eher ein ängstlicher Typ bin und Angst davor hätte, zu stürzen. Und ich erinnere mich an Deine Erzählung, liebe Kappu, wo Du auch mal einen schönen Sturz hingelegt hast... Alle Achtung, wenn man sich danach noch auf´s Rad traut. Mir hätte es dann vermutlich schon gereicht. .
    Auch bin ich schon ewig kein Rad mehr gefahren und habe auch gar keines. Meine Mutter hat aber ein Fahrrad und zum probieren würde Sie es mir bestimmt leihen. Bei uns ist es leider sehr hügelig und ohne Kondition kommt man da nicht so weit. Radwege gibt es nicht und unter der Woche würde ich mich nicht auf die Landstraße trauen, weil da ziemlich viel LKW-Verkehr ist.

    Im Studio will ich da ja auch zweifach trainieren: Kondition auf dem Studioergometer verbessern (und zum warm machen natürlich) und Gerätetraining zum Muskelaufbau. Und wenn die Grundlagen gelegt sind, werde ich auch die eine oder andere Sporteinheit nach draußen verlegen. Dann kann man ja auch mal verschiedene Sachen ausprobieren und findet vielleicht noch das eine oder andere. Und wenn ich mag: Mein Fitnesstudio bietet auch Nordic-Walking Kurse an bzw. regelmäßig wird da gelaufen. Das kann ich unter Umständen auch noch dazu nehmen. Und wenn die Bestrahlung vorbei ist kann ich ab Herbst ggf. auch ab und zu mal in unser städtisches Hallenbad gehen.

    Aber: Nicht zu viel und nicht alles auf einmal. Ich war heute auf Shoppingtour und nach 1,5 Stunden schon dermaßen fertig (wegen der Steherei und Lauferei), dass ich entnervt aufgegeben habe. Da einen Anfang zu finden wird nicht so ganz einfach sein. Und würde ich für mich nur so mal etwas ausprobieren, würde ich bestimmt nicht sehr lange dabei bleiben.

    Gruß, Kylie

  6. Inaktiver User

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Guten Tag,
    habe genau dieses Thema gesucht,Mrs.Sporty gibt es auch bei uns in Celle, ich werde es mir ansehen.Ihr seid ja alle unglaublich in eurem bestreben nach Sport, respekt. Ich habe ausser viel Radfahren bisher nichts machen können.Meine Knochen schmerzten,mein Port pickst und überhaupt... ich wusste nicht woran ich mich trauen kann.
    Bis bald

  7. Avatar von anda
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.085

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Hallo an alle sportlichen,

    erstmal hallo, ich lese schon länger mit und habe mich endlich angemeldet, um Euch auch schreiben zu können.

    Mit Sport habe ich gute Erfahrungen gemacht. Habe mich immer gerne bewegt - kein Leistungssport - und bin auch direkt nach den OPs spazieren gegangen. Zu Beginn der Chemo habe ich eine Rehasportmöglichkeit gefunden und verordnen lassen und mache einmal die Woche Wirbelsäulengymnastik - auch gut für den Arm, und gehe zum Nordic Walking. Da ich in einer Fahrradstadt wohne mache ich auch viel mit dem Fahrrad. Die meiste Zeit konnte ich auch während der Chemo gut mitmachen. Auch wenn ich schneller aus der puste bin als normal. Und es ist mir auch gut bekommen. Das und naturheilkundliche Begleittherapie haben mir bestimmt gut geholfen, recht fit durch die schon recht starke Chemo zu kommen (dosisdichte und dosisintensivierte Chemo, ETC-Schema).
    Jetzt bin ich grade bei der Bestrahlung, was mir einen Strich durchs Schwimmen macht. Sonst mache ich alles so weiter. Ich soll mich sogar bewegen, bloß nicht schonen, wurde mir gesagt.

    Viele Grüsse

  8. Moderation Avatar von Sunny71
    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    18.859

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    *zerr* *schieb* *ächz*.....


    SO, jetzt müsste unser sportlicher Motivationsstrang wieder oben sein .

    Also, los gehts ! Scheucht den Schweinehund weg und legt los, Mädels !
    Liebe Grüße
    sunny Moderation im Brustkrebsforum, ansonsten normale Userin

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen"
    (Albert Schweitzer)

  9. Avatar von clematis61
    Registriert seit
    22.10.2006
    Beiträge
    2.296

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Danke Sunny,
    na, du hast ja beim "zerr" und "schieb" schon Kalorien verbraucht.
    Aber das zählt nicht!!!!

    Ich nehme mir für Morgen, ohhh ich meine HEUTE Nordic walking vor!!!

    Nur so wird das was bei mir. Klare Zielvorgaben
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
    (Vaclav Havel)


    Liebe Grüße Clematis

    Pro-Aging anstatt Anti-Aging

  10. Avatar von clematis61
    Registriert seit
    22.10.2006
    Beiträge
    2.296

    AW: Sport bei Brustkrebs: Was macht ihr?

    Und Mogeln gilt nicht
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
    (Vaclav Havel)


    Liebe Grüße Clematis

    Pro-Aging anstatt Anti-Aging

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •