+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34
  1. Inaktiver User

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Möchte dieses Thema mal wieder "aufleben" lassen.... ich bin 42 und seit 3 Jahren Single...darüber bin ich sehr traurig!!!

    Ich wollte immer "Familie und Kinder" ganz normal halt... aber nein...zwar Männer kennengelernt, nur Enttäuschungen erlebt!!!

    Ich bin traurig und fühle mich "vergessen"...geht es jemand unter Euch ähnlich???

    Lese zwar immer mal wieder Tipps... war regelmäßig im Schwimmbad...nichts ergeben...sitze ab und zu im Cafe...nichts ergibt sich...einfach nichts.

    Ich mag mich auch nicht mehr großartig stylen...für wen?? Interessiert doch eh keinen!!

    Dieses Singelsein zieht mich dermaßen runter...die Aussicht auf Kinder kann ich eh abhaken!!!

    Bitte nur ernstgemeinte Antworten... wem geht es ähnlich?? Wie kommt ihr wieder aus diesem "Loch" raus... wie kann man diese Situation "annehmen"...


  2. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.651

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Mir geht es genauso wie Dir. Ich bin jetzt 49 Jahre alt und habe kaum Hoffnung noch jemanden kennenzulernen mit dem es passen könnte.
    Der letzte Mann, den ich kennenlernte, war 64 Jahre alt und gestand mir "dass ich eigentl. eine Pflegerin suche".
    Na, vielen Dank. Der war zwar eigentl. noch fit aber wollte schon für den Pflegefall vorsorgen.
    Ich kümmere mich hauptsächlich um meinen Beruf, damit kompensiere ich sicher mein fehlendes Privatleben. Als ich knapp über 4o Jahre alt war, fand ich besonders die Familientreffen sehr belastend.
    In offener Runde wurde da nachgehakt, warum ich den niemanden zum Heiraten fände und hinter meinem Rücken spekuliert "ob mit mir was nicht stimmt, ich sähe ja eigentl. ganz attraktiv aus, komisch..."

    Sehr taktlos finde ich insbesondere solche Nachfragen von Verwandtschaft, die man höchstens einmal im Jahr trifft und die im Prinzip weder mein Leben noch meine Persönlichkeit beurteilen können.

    Auch von anderen verpartnerten Frauen, wurde ich oft gemieden. Einige kannten mich nicht mehr, nach ihrer Heirat, meldeten sich aber Jahre später plötzlich als Scheidungskummer ins Haus stand.

    Ich bin auch abends oft traurig, hätte selbst gerne eine Familie gehabt und weiß ja, dass diese Chance nicht mehr besteht.
    Dazu kommt eben dass man als Single-Frau über vierzig Jahre auch gesellschaftlich immer noch scheel angesehen wird.

    Bei mir war es meistens so, dass die Männer, die ich kennenlernte, sich nicht auf eine Familiengründung einlassen wollten, oder bereits aus 1. Ehe Kinder hatten und keine weiteren wollten.
    In der ersten Gruppe fühlten die Männer sich "jetzt noch noch nicht soweit", obwohl sie einen Beruf oder abgeschlossenes Studium hatten, ich wurde also auf "später" vertröstet.
    Und die zweite Gruppe hatte bereits Unterhaltsverpflichtungen und schlaflose Nächte mit kleinen Kindern durchgemacht.
    Dazu muss ich sagen, dass ich anders als andere Frauen auch nie wirklich Druck hinsichtlich einer Entscheidung bzgl. Kinder ausgeübt habe.

    Die ganzen Tipps zum Kennenlernen haben mir auch nichts gebracht. Im Cafe´oder dergleichen habe ich auch nie jemanden kennengelernt.
    Inzwischen denke ich für manche Menschen ist das vielleicht einfach nicht vorgesehen, eine langfristige Beziehung zu führen mit Familie etc.

    Dabei bin ich durchaus nicht auf den Mund gefallen, habe also keine Probleme Sozialkontakte aufzunehmen.
    Hast Du es schon mal über ein Dating- Portal Im Internet versucht? Ich habe diese Möglichkeit bisher nicht genutzt, habe aber eine Freundin, die auch erst mit 40 Jahren über ein Portal tatsächlich einen netten Mann gefunden hat und diesen geheiratet hat.

    Das was ich ansonsten von Freundinnen über Kennenlern- Portale gehört habe, war aber auch eher enttäuschend.
    Die meisten Herren dort suchten wohl eher unverbindliche Sex- Kontakte.
    Geändert von Elixia (20.10.2014 um 14:26 Uhr)

  3. Avatar von belle_femme
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    658

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Hallo ....
    das ist meiner Meinung nach Blödsinn.
    Wenn man mit sich und seinem Leben zufrieden ist und das auch ausstrahlt, akzeptiert auch die Gesellschaft, dass jemand ohne Partner/sprich Single ist. Wer dich deshalb "scheel" ansieht, der kann dir doch gestohlen bleiben.
    Gut, dein Familienwunsch wird sich in der Form wohl wirklich nicht erfüllen, aber da macht es auch keinen Sinn, daran zu viele Gedanken zu verschwenden, denn du kannst DAS nicht mehr ändern.
    Aber du kannst doch auch so ein schönes Leben führen. Mittlerweile gibt es doch so viele Singles. Man kann doch super was zusammen unternehmen, Spaß haben, in Urlaub fahren ... die Möglichkeiten sind doch grenzenlos.
    Und auch in der Familie würde ich mich nicht so bedürftig darstellen, sondern selbstbewusst sein und auf die Vorteile hinweisen, die es auch hat, wenn man allein und selbstständig ist.
    Denke immer daran, du hast nur dieses eine Leben und irgendwelchen verpassten Chancen hinterherzutrauern, bringt dich nicht weiter.
    LG
    Belle-Femme


  4. Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    1.235

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Hallo zusammen,

    ich verstehe, dass es traurig ist, wenn man ein offensichtliches Lebensziel nicht erreicht hat. Allerdings gibt es doch mittlerweile sooo viele Singles, da muss man sich doch nicht als "Aussätzige" fühlen...
    Ich bin 50 und auch seit 4 Jahren Single, habe allerdings zwei Kinder. Jeder Lebensbruch bringt doch auch Veränderungen mit sich.
    Was tust du denn, was dir Spaß macht? Ist "Einen-Mann-finden" dein einziges Interesse?
    Ich wohne am Rand einer großen Großstadt und hier gibt es massenhaft Möglichkeiten, auch als Single interessante Dinge zu unternehmen.
    Wer sich zu Hause eingräbt und Frust schiebt, wird sicherlich kein ausgefülltes Dasein haben.

    LG
    Capbreton

  5. Inaktiver User

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Lese zwar immer mal wieder Tipps... war regelmäßig im Schwimmbad...nichts ergeben...sitze ab und zu im Cafe...nichts ergibt sich...einfach nichts.
    Wenn dir Tipps lesen nicht hilft, wirst du hier ja auch nicht weiter kommen. Du erhoffst dir von einem Mann die Lösung all deiner Probleme. Da wird jeder das Weite suchen.
    Das Sorgentelefon oder ein Gespräch bei deinem Hausarzt bringen dich vielleicht auf andere Lösungswege.

    Ich wünsch dir alles Gute!


  6. Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    627

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich mag mich auch nicht mehr großartig stylen...für wen?? Interessiert doch eh keinen!!

    Dieses Singelsein zieht mich dermaßen runter...die Aussicht auf Kinder kann ich eh abhaken!!!

    Bitte nur ernstgemeinte Antworten... wem geht es ähnlich?? Wie kommt ihr wieder aus diesem "Loch" raus... wie kann man diese Situation "annehmen"...
    Ich bin 43, auch Single, auch kinderlos, auch nicht sehr zufrieden über diesen Lebensablauf. Aus dem "Loch" kommt man nur mit eigener Kraft, so scheint es mir. Nicht erwarten, dass jemand anderes dich da rausholt. Also ein Mann.

    Es stimmt, dass es Tage gibt, da hat man keine Lust und denkt, mit Partner wäre es anders. Das ist es aber nicht immer.

    Mein Rat: mach dir nicht Gedanken über die Zukunft und das Alter, da kann niemand wissen wie es aussieht. Nimm am Leben teil. Dazu gehört, sich grossartig stylen, wenn du darauf Lust hast, auch wen es niemanden zu interessieren scheint. Denn erstens macht es dich sicherlich glücklicher, dich schön und elegant im Spiegel zu sehen, und zweitens weiss man nicht, wer gerade von Weitem auf dich aufmerksam wird.

  7. Inaktiver User

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Mit 40 immer noch Single?!

    Oh mein Gott - was für ein Niveau
    Alice Schwarzer würde sich an den Kopp langen...

    Ich bin deutlich über 50:
    Ich vermisse definitiv nix!!!
    Ich freue mich meines Lebens!
    Mir ging es psychisch noch nie so gut!
    Finanziell geht es mir bestens. Gerade ohne Mann (=Kosten ohne Ende, Spinner, die nicht mit Geld umgehen können; ihren eigenen Willen durchsetzen, meine Ziele ignorieren, etc. pp)

    Was frau hier in diesen Foren so liest - braucht frau wirklich nicht!


    ICH entscheide - und das macht richtig Spaß!
    ICH trage die Verantwortung für mein Leben, und das tue ich gerne. Früher war's anders herum: ER hat entschieden, und ich trug die Verantwortung(en), durfte Suppen auslöffeln.
    Nein, danke!

    Mir geht es so gut, dass ich ernsthaft darüber nachdenke, mit 60 in Rente zu gehen.
    Weil ICH es mir leisten kann.
    Ich bin froh und dankbar, dass ich keinen Kerl fragen muss, ob ich das überhaupt darf

    Und meine Wohnung ist eingerichtet, wie ich das will.
    Kompromisslos...
    Ich fahre das Auto, das Moped, das ICH will.
    Und ich gehe in Urlaub, wohin ICH will. Und nicht Missjöh...

    Ich muss keine Kontakte mit Menschen mehr pflegen, die wichtig sind für ihn, mir aber am A**** hinten links vorbeigehen, die mich langweilen ohne Ende...
    Was für ein Segen!

    Es gibt sie, die wirklich netten Männer.
    Ja, ja, ja.

    Das ist wie bei einem Kalten Buffett: Irgendwann, nach dem dritten oder vierten vollgehäuften Teller spannt der Ranzen, da geht einfach nix mehr...

  8. Inaktiver User

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    2014wirdallesanders hat es etwas krass formuliert, aber sie hat recht.

    Ich bin fast 50 und seit 15 Jahren liiert, und seit 4 Jahren verheiratet...alles bestens..

    Ich war auch einige Jahr Single..

    und es hat tatsächlich Vorteile, eine Ehe gerade wenn man älter wird, benötigt immer Kompromisse.
    Krankheiten, unterschiedliche Interessen, Diskussionen über dies und das, die Wohnung wird (leider ;) gemeinsam eingerichtet ...etc.etc.

    Genießt die Freiheiten, macht Euch ein schönes Leben, ein Mann ist nicht unbedingt Garant für ein glückliches Leben..


  9. Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    93

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bin traurig und fühle mich "vergessen"...geht es jemand unter Euch ähnlich???
    Mir...mit Anfang 30. Die Aussicht, dass das so noch 40 Jahre weitergeht...da will sich man sich schon manchmal die Kugel geben (im bildlichen Sinne).


    Ich mag mich auch nicht mehr großartig stylen...für wen?? Interessiert doch eh keinen!!
    Geht mir genauso! Für wen und wozu....ja, ich kenne diese Gedanken!

    Dieses Singelsein zieht mich dermaßen runter...die Aussicht auf Kinder kann ich eh abhaken!!!
    Ich auch...denn wie soll man auch ohne passenden Partner Kinder bekommen, selbst wenn man noch im kinderfähigen Alter ist. So langsam gewöhne ich mich auch schonmal vorsichtshalber an den Gedanken, wohl nie eine Familie mit allem drum und dran haben zu können.

    Zitat Zitat von Elixia Beitrag anzeigen
    Als ich knapp über 4o Jahre alt war, fand ich besonders die Familientreffen sehr belastend. In offener Runde wurde da nachgehakt, warum ich den niemanden zum Heiraten fände
    Das geht mir mit Anfang 30 schon so. Ständiges Nachfragen, "was macht das zwischenmenschliche Leben", "ja, und du? Wann ist es bei dir soweit?" (im Hinblick darauf, dass 3 jüngere Verwandte in letzter Zeit Kinder bekommen haben. Garniert mit dem äußerst hilfreichen Hinweis, dass "allzu viel Zeit bleibt dir ja auch nicht mehr!" Ach nee, danke für die Erinnerung, aber woher soll man denn einen passenden, willigen Partner aus dem Hut zaubern...


    Bei mir war es meistens so, dass die Männer, die ich kennenlernte, sich nicht auf eine Familiengründung einlassen wollten, oder bereits aus 1. Ehe Kinder hatten und keine weiteren wollten.
    Ich kenne nur die ersteren Männer. Immer gut genug als Zwischenfrau, immer Ausreden wie "bin noch nicht soweit, finanziell noch nicht genug abgesichert blah blah". Das sind dann genau die Männer, die sich bei Trennung plätzlich nach 6 Monaten mit der Neuen verloben und strahlender Vater werden. Man war halt nicht die Richtige, hat dem Mann geglaubt und Zeit gegeben (und seine eigene fruchtbare Zeit aufgeschoben bis es zu spät war) und wurde dann schön hinterher für seine Loyalität in den Bobbes getreten.


    Inzwischen denke ich für manche Menschen ist das vielleicht einfach nicht vorgesehen, eine langfristige Beziehung zu führen mit Familie etc.
    Irgendwie denke ich das langsam auch. Es ist wohl einfach in meinem (unseren) Lebensschicksal nicht vorgesehen.


    Hast Du es schon mal über ein Dating- Portal Im Internet versucht?
    Das was ich ansonsten von Freundinnen über Kennenlern- Portale gehört habe, war aber auch eher enttäuschend.
    Die meisten Herren dort suchten wohl eher unverbindliche Sex- Kontakte.
    Ganz genau auch meine Erfahrung. War ein einziges Mal dort angemeldet, und ja, Kontakte ergeben sich schnell, aber die meisten Männer dort suchen eher was schnelles, unverbindliches. Ein absoluter Griff in die Tonne.

    Zitat Zitat von Capbreton Beitrag anzeigen
    Ist "Einen-Mann-finden" dein einziges Interesse?
    Ja. Es gibt nunmal Menschen, die Beziehungsmenschen sind und deren größtes Glück in einer Partnerschaft liegt. Da können all die ganzen Spaß- und Ablenkaktivitäten im Äußeren nicht darüber hinweghelfen, bestenfalls - ablenken.

    Wer sich zu Hause eingräbt und Frust schiebt, wird sicherlich kein ausgefülltes Dasein haben.


    Ja und? Mit einem Partner zu zweit macht nunmal das Leben mehr Spaß. Ja, das Leben ohne Partner IST unausgefüllt, da helfen auch externe Betäubungs- und Ablenkungsmechanismen nichts. Solche Sprüche ("du musst alleine glücklich sein" - ich kanns nicht mehr hören ) kommen komischerweise immer von genau den Leuten, die entweder in einer Partnerschaft sind oder jahrelang das Glück einer solchen wenigstens erlebt haben.


    Zitat Zitat von Samarkanda Beitrag anzeigen
    Es stimmt, dass es Tage gibt, da hat man keine Lust und denkt, mit Partner wäre es anders. Das ist es aber nicht immer.
    Doch, ist es. Zu zweit lässt nunmal zum einen Freude besser teilen, zum anderen Probleme auch besser lösen. Schon wieder einer dieser Sprüche.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bin fast 50 und seit 15 Jahren liiert, und seit 4 Jahren verheiratet...alles bestens..

    Genießt die Freiheiten, macht Euch ein schönes Leben, ein Mann ist nicht unbedingt Garant für ein glückliches Leben..
    Genau die Art von Poster, von der ich oben sprach. Seit 15 (!) Jahren in einer Beziehung, seit 4 Jahren verheiratet, und "alles bestens". Und wow, 1 (!) Jahr Single mal gewesen! Aber anderen erzählen, wie toll das Single-Leben ist und ein Mann ist kein Garant...ja klar, warum bist du dann seit 15 Jahren liiert? Wenn das Single-Leben so toll ist, wie du uns erzählen willst, dann müsstest du ja jetzt in deiner Partnerschaft richtig unglücklich sein, da das Single-Leben doch sooooooooo toll ist. Aber lass mich raten: du würdest deine Partnerschaft um nichts in der Welt eintauschen wollen. Wie ich schon sagte: genau die Art von Postern, die ich ansprach und die vom Elfenbeinturm weit ab der Realität herab sprechen.


  10. Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    1.235

    AW: Mit 40 immer noch Single?

    Huihui, Prettyinink,

    du liest dich ja ziemlich verbittert... urteile erst über jemanden, wenn du ein Stück in seinen Schuhen gegangen bist!

    Ich persönlich glaube ja mehr daran, dass auf jeden Topf ein Deckel passt - auch wenn es manchmal etwas Langmut und Geduld erfordert. Außerdem glaube ich daran, dass das Leben eine ständige Lernaufgabe zur persönlichen Weiterentwicklung ist.
    Woran liegt es denn deiner Meinung nach, dass du keinen passenden Partner findest?

    LG
    Capbreton

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •