+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

  1. Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    4

    ü40 - Rostfrei?

    Guten Morgen Ladies,

    ich bin neu hier und grüße euch erst mal herzlich.

    Vor ein paar Tagen habe ich meinen 43. Geburtstag gefeiert und ich finde mein Alter, mein Leben, … alles wunderschön! Mein Alter ist auch wunderbar, ich fühle mich pudelwohl! Ich möchte gerade weder jünger noch älter sein... es ist genau richtig... wie es ist!

    ABER, ich habe gerade (seit Wochen) das Gefühl, dass mein Alter für andere ein Problem ist.

    Mir fällt auf, dass ich anscheinend mit ü40 als alt gelte... so fühle ich mich aber nicht! Und bin ich auch nicht.
    Es gibt dann so Zeitschriften die heißen Rostfrei - und ist für Leser ab 40+! Rostfrei... ???!!!! Ich kanns nicht glauben! Rostfrei! Vielleicht ist das witzig gemeint... aber wenn man die Artikel dann liest...! Gruselig.

    Jetzt meine Frage, geht es euch auch so, dass euch die Umwelt einen Stempel aufdrückt...?
    Ab wann ist man alt? Wenn ich meine Mama anschaue, mit ü70, ein flotter Feger, modisch, jung im Kopf, natürlich mit Zipperlein, aber das hat man doch in jedem Alter, ich kenne 20/30/40/50jährige mit Bandscheibenvorfall, mit Rückenproblemen, mit Krankheiten, mit...

    Das Thema beschäftigt mich grad Emmens! Vor über einem Jahr bin ich der Liebe wegen in eine andere Stadt, gezogen, habe mir eine neuen Job gesucht, was da schon nicht einfach war.... vorher war ich fast 18 Jahre in einem Unternehmen.
    Leider ist das neue Unternehmen nicht das, was es versprochen hat... ich bin jetzt aktuell auf der Suche nach einem neuen Job... ich habe so das Gefühl... es scheitert schon am Alter, dann an den Erfahrungen, habe ich zu viele (?) und DANN vermutlich am Gehalt.

    Und dann denke ich mir, liegts an mir? An meinem Alter???
    Hey, ich bin fit, offen, neugierig auf Neues und aktiv, ich hab mich noch nie über mein Alter definiert...

    Oder bin ich jetzt zu sensibel??? Aber auf jeden Fall rostfrei.... !

    Ich wünsche euch eine schöne vorweihnachtliche Zeit

    Nudeldampf

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.674

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Zitat Zitat von Nudeldampf Beitrag anzeigen
    Hey, ich bin fit, offen, neugierig auf Neues und aktiv, ich hab mich noch nie über mein Alter definiert...
    Wenn das so ist, warum triggert Dich das so?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Zitat Zitat von Nudeldampf Beitrag anzeigen
    ABER, ich habe gerade (seit Wochen) das Gefühl, dass mein Alter für andere ein Problem ist.
    Soso. Das finde ich ja kurios (und so ueberhaupt nicht _dein_ Problem ;-)
    Du bist ja kein schimpfender, sturzgefaehrdeter Pflegefall, wo man sich was ueberlegen muesste?

    Einerseits fuehlst du dich pudelwohl, andererseits beschaeftigt dich das Thema immens - vielleicht lauern da unter der Oberflaeche doch so manche Sorgen und Aengste?
    Oder geht es rein um die Jobsuche? Ja, ueber 40 wird es schwierig - das ist aber nichts Neues und war schon vor Jahrzehnten so (juenger ist billiger und formbarer, so wollen es halt viele Chefs) - und wird sich vermutlich auch nicht so schnell aendern, im Gegenteil, wenn der Konkurrenzkampf haerter wird, weil Arbeitsplaetze weniger - sorry for no better news.


  4. Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    4

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Danke für eure Antworten.
    Also stellt ihr euch die Frage nicht? Oder ihr lebt besser damit...? Oder ist es einfach auch nicht wichtig...?

    Warum es mich beschäftigt, weiß ich nicht... es ist halt grad rundrum die 40+ Thema... und es nervt mich, dass Alter ein Thema ist... und ich mich noch nie darüber definiert habe...und andere nicht darüber definiere...und jetzt überall wo ich bin...
    egal...


  5. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    392

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Doch doch, ich würde sogar sagen, mein Alter ist ein heikler Punkt. Niemand schätzt mich Ü40. Ich fühle mich häufig nicht ernst genommen. Mein Partner hat mich pünktlich im 40. Lebensjahr verlassen, und eine alleinlebende Frau scheint in meiner Umgebung ein No-Go zu sein. Manchmal kann ich mich davon nicht gut abgrenzen und hau mir selbst den Stempel "ÜBRIG GEBLIEBEN" auf die Stirn. Dann geht es mir gar nicht gut.

    Ich bin auch unsicher, weil ja irgendwann auch die Wechseljahre kommen und ich absolut keine Vorstellung davon habe, was das auslöst, meine Mutter ist ja früh verstorben und die allgemeinen Infos sind so unergiebig. Jetzt ist es mir noch lästig, wenn mir alle so pseudo-niedlich zuzwinkern und die Kerle mich blöde angraben, aber wenn das auch noch wegfällt, bin ich wohl unsichtbar. Im Job schwingt auch immer die Schwangerschaftsfrage mit, und im Betrieb mit massenweise Mamis möchte ich mich auch ungern damit outen, dass ich nie einen Kinderwunsch hatte.

    Kurz: ich empfinde es so, dass ich als alleinlebende Frau Ü40 auffalle und unter Rechtfertigungsdruck für Dinge stehe, die eigentlich meine ureigenste Privatsache sind. Ich hatte doch gehofft, dass das jenseits der 30 besser wird, aber die Kluft zwischen der Außenwahrnehmung meiner Lebensrealität hat sich noch vergrößert.

    Und die Bezeichnung "rostfrei" beschreibt ganz gut, was ich ja auch befürchte: Frauen leisten so viel in der Familie und im Job, aber um Himmelswillen ansehen soll man ihnen die Mühe nicht. Ich finde das extrem respektlos.

  6. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.674

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Zitat Zitat von Nudeldampf Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten.
    Also stellt ihr euch die Frage nicht? Oder ihr lebt besser damit...? Oder ist es einfach auch nicht wichtig...?
    Nö.
    Und ich leb schon eine Weile länger als "Ü40" … mittlerweile Ü50.
    Ich hab bislang keine gravierenden Unterschiede zu früher feststellen können, die über die Optik hinausgehen.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Es gibt immer Leute, die dir was verkaufen wollen und dich deswegen in die Gruppe einsortieren, der sie was verkaufen wollen, damit da mehr Käufer drin sind.

    Und Leute, die sich erinnern, daß ihre Eltern ihnen so mittelalterlich vorgekommen sind, als die 40 waren und erwarten, daß man in der Nacht auf seinen 40sten so wird, wie sie ihre Eltern ihnen erschienen, als sie selber Teenies waren.

    Und Leute, die einen aufziehen wollen.

    Man muß nicht alles glauben, was irgendwer daherschwätzt.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Nudeldampf, ich antworte hier auf Neustart, weil die etwas konkreter ist als "diese blöde Zeitschrift triggert mich." Ich hoffe aber, es ist was dabei, was etwas allgemeiner gültig ist.

    Zitat Zitat von neustart_jetzt Beitrag anzeigen
    Doch doch, ich würde sogar sagen, mein Alter ist ein heikler Punkt. Niemand schätzt mich Ü40.
    Das zeigt dir, daß deine Umgebung ein verzerrtes Bild von ü40 hat. Siehe mein voriges Post über "40 ist, wie meine Eltern mir vorkamen als ich 14 war."


    Zitat Zitat von neustart_jetzt Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich häufig nicht ernst genommen.
    Weil du für zu jung gehalten wirst, um ernstgenommen zu werden?

    Zitat Zitat von neustart_jetzt Beitrag anzeigen
    Mein Partner hat mich pünktlich im 40. Lebensjahr verlassen,
    Dann ist es natürlich schwer, mit der 4 vorne so komplett relaxed zu sein. Das ist so wie ein Aberglauben, der sich an einem Unglück festmacht. (:pfeift "Last Christmas":)

    Selbst wenn du ohne ihn besser dran bist, so ein "ach übrigens, ich gehe" erschüttert ein paar Gewißheiten und das macht einen auf längere Zeit nervös...

    Ähnliches vielleicht bei Nudeldampf mit ihrem Job? "Ich bin mit 40 in einen Job geraten, der doof war, das zeigt, daß es mit mir abwärts geht!"

    Das geht auch wieder weg.
    Es hilft a) sich möglichst wenig mit dummen Bemerkungen abzugeben oder darüber zu brüten; b) Leute zu kennen, die älter sind als man selber und cool, c) was zu tun zu haben.

    Und: Nicht rechtfertigen.
    Entweder du hast jemandem Unrecht getan und die Person ist ernsthaft daran interessiert, wie es so weit kommen konnte: Dann solltest du erklären, wie es so weit kommen konnte, um Entschuldigung bitten, und sehen, daß es nicht mehr vorkommt.
    Oder du hast jemandem Unrecht getan und die Person will nichts von dir wissen. Dann mach's nicht schlimmer, indem du Rechtfertigungen findest, die dem anderen als Vorwände und Ausreden erscheinen müssen.
    Oer du hast kein Unrecht getan, wieso rechtfertigst du dich dann?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (14.12.2018 um 12:23 Uhr)

  9. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.262

    AW: ü40 - Rostfrei?

    Mich wundert, dass du dich von Zeitschrift namens Rostfrei angesprochen fühlst. Ich kannte die gar nicht, mal gegoogelt: die erscheint in einer winzigen Auflage von 15.000 Exemplaren, wird kostenfrei in einer einzigen Stadt ausgelegt und alleine die Tatsache, dass der Veranstaltungskalender der Altenhilfe enthalten ist, würde dazu führen, dass ich mich heute noch nicht angesprochen davon fühle, geschweige denn hätte ich mich mit 43 davon angesprochen gefühlt. Es steht auch nirgends, dass sie sich von Menschen Ü40 richten würde. Für mich ist es eine Seniorenzeitschrift, also jenseits des Rentenalters.

    Dass man mit Ü40 angeblich Probleme im Arbeitsmarkt hätte, kann ich schon seit vielen Jahren nicht mehr hören. Das entspricht auch nicht meiner persönlichen Erfahrung. Auch im Umfeld sehe ich es so das diese Haltung eher als bequeme Ausrede dafür herhalten muss, dass entweder die aktuelle Qualifikation fehlt und/oder die Ansprüche an den Job sehr hoch sind.

    Rest gelöscht, da mit anderer Userin verwechselt.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.
    Geändert von BlueVelvet06 (14.12.2018 um 13:24 Uhr)


  10. Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    4

    AW: ü40 - Rostfrei?

    du vermischt gerade zwei Personen. dein erster Absatz gilt mir, der zweiter einer netten anderen Lady die ihre Gedanken geschrieben hat

    Und wieso sollte ich schreiben, dass ich mich pudelwohl fühle, und steckt was anderes dahinter? es ist so, mein Leben ist schön und ich fühle mich wohl! Ich habe einfach das Gefühl, dass mein Umfeld (Job, Gesellschaft, …) 40+ anderes wahrnimmt als ich mich fühle … mehr nicht und das beschäftigt mich.


    UND zum Thema, dass es für ü40 schwieriger wird, und du das nicht mehr hören kannst... ???... es ist halt grad mein Thema, und ich denke schon, dass das stimmt, schon alleine weil mit mehr Erfahrung ist man halt auch teuerer….

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •