+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.495

    Tabu Älterwerden

    Liebe User/innen,

    in der neuen BRIGITTE WOMAN (Heft 12) diskutieren drei bekannte Schauspielerinnen über ein Tabuthema in ihrem Beruf: das Älterwerden.

    Gisela Schneeberger (58) zum Beispiel fragt sich öfter: "Was denken die über meinen Bauchspeck?" Barbara Auer (47) sagt: "Man taugt nicht mehr als jugendliche Liebhaberin.", weshalb Doris Schade (81) jetzt einfach "einen Mann" spielt.

    Haben Sie in Ihrem Beruf ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder gar schon einmal Ihr Alter verschwiegen?

    Ihr Brigitte.de-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  2. Inaktiver User

    AW: Tabu Älterwerden

    Das scheint ja ein echtes Tabu-Thema zu sein - wenn keiner antwortet :-)

    Ich hab mein Alter (bin jetzt 45) noch nie verschwiegen - denn ich hab immer jünger ausgesehen, als ich bin und hab eher kämpfen musste, um als Erwachsene zu gelten.

    Mit 28 musste ich in einer Disco meinen Ausweis vorzeigen, ob ich schon 18 bin (kein Witz!).

    In meinem letzten Job wurde ich eingestellt, weil mir aufgrund meines Alters Gelassenheit unterstellt wurde... Das ging in die Hose.

    Aber jetzt mal im Ernst: Trag ich mit 57 meinen Bauchspeck denn öffentlich spazieren? Will ich mit 47 tatsächlich noch als jugendlich durchgehen - und wenn ja, warum?

    Ich kenne soviele lebendige, schöne und erotische Frauen in meinem Alter und älter - Älterwerden = unattraktiv werden ist absoluter Blödsinn.

    Neulich hatte ich eine Runde Freundinnen zum Fondue zu Gast. Was uns alle nervt, sind nicht die Falten oder der kleine Bauch, sondern die kleinen Anzeichen, dass unser Körper nicht mehr alles wegsteckt...

    Vermutlich ist es für Schauspielerinnen anders als für normale Frauen...

    Aber im Ernst: wer will schon nochmal 20 sein?

    Liebe Grüsse
    evemie

  3. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    14.750

    AW: Tabu Älterwerden

    Im Beruf: ich bin arbeitslos und versuche, auf freiberuflicher Basis mir eine Existenz zu schaffen, und da spielt das Alter eine erhebliche Rolle. Und vor allem, weil ich im grafischen Bereich (Werbung) arbeite. Da sagte mir eine Frau bei einem Gespräch klipp und klar, dass bei Präsentationen die Kunden "etwas Knackiges" zwischen (grob geschätzt) 25 und 35 erwarten. Andere Altersklassen würden in diesem Berufsfeld nicht akzeptiert. Auch für Festanstellung in diesem Beruf habe ich keinerlei Chancen. Als ich aber noch fest angestellt war, hatte ich nie Probleme mit Kundenkontakten. Es ist wohl eine Schwellenangst bei potenziellen Arbeitgebern, egal wie jugendlich man rüberkommt.
    Ansonsten hab ich auch keine Probleme, mein Alter nicht bekannt zu geben, mag aber auch damit zusammenhängen, dass ich meist ca. 10 Jahre jünger eingeschätzt werde.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  4. Inaktiver User

    AW: Tabu Älterwerden

    Aber im Ernst: wer will schon nochmal 20 sein?
    Nee, ich auch nicht!
    Mein Gott, was war ich damals unsicher, hatte meine Berufsausbildung und sämtliche Prüfungen vor mir.
    Heute fühle ich mich in meiner Haut sehr viel wohler.
    Ist schon komisch, dass ausgerechnet die Dinge, die jeden treffen-Älterwerden und Sterben-tabuisiert werden.

  5. Inaktiver User

    AW: Tabu Älterwerden

    Ich habe mich (41) noch nie so erotisch, sinnlich und frei gefühlt. Liegt aber vielleicht am Partner, der einem dieses Gefühl vermittelt?! Der Job ist in trockenen Tüchern. Die beiden Töchter entwickeln sich prächtig. Natürlich bemerke ich die ersten Zipperlein. Aber noch mal 20 sein? Nein, alles noch mal durchmachen wäre nicht mein Fall. Von jetzt an geht es aufwärts.

  6. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    14.750

    AW: Tabu Älterwerden

    Ich hatte das Ausgangsposting dahingehend verstanden, wie Älterwerden im Beruf verarbeitet wird. Daher auch meine gedämpfte Reaktion.
    Wenn es ums allgemeine Älterwerden angeht, halte ichs wie @Dalila: Neuer Partner, viel Lebensfreude und Spaß an Liebe und Leben, und das Auftreten neuer Falten ist mir ehrlich egal!
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  7. AW: Tabu Älterwerden

    Ich habe meine jetzige Position in meiner Firma unter anderem wegen meines Alters bekommen.
    Da war Lebenserfahrung mal etwas wünschenswertes.
    Ich weiß aber dass das eher die Ausnahme ist!



    Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn
    .







  8. Inaktiver User

    AW: Tabu Älterwerden

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Gisela Schneeberger (58) zum Beispiel fragt sich öfter: "Was denken die über meinen Bauchspeck?" Barbara Auer (47) sagt: "Man taugt nicht mehr als jugendliche Liebhaberin.", weshalb Doris Schade (81) jetzt einfach "einen Mann" spielt.

    Ihr Brigitte.de-Team
    Ich mag normalerweise alle Bris gerne. Nur - warum tappt ihr manchmal derart in Klischees rum??? Ist das nötig? Müsst Ihr doch gar nicht!

    Ich hab die Ausgabe nicht gelesen, aber allein in Eurer jetzigen Frage....: Was hat Bauchspeck mit Alter zu tun? Mein Stiefsohn ist mit 11 Jahren unbestritten sehr jung, aber seinen Bauch müsstet ihr mal sehen.

    Mit 47 (wie Frau Auer) sollte man keine Liebhaberin mit dem Attribut "jung" mehr darstellen müssen. Mit 47 ist man nicht mehr jung. Aber vielleicht eine bessere Liebhaberin denn je.

    Doris Schade... mit 81 Jahren überhaupt noch spielen! Applaus. Und ein 81 Jahre alter Mann.... na ja, der kann im Theater auch keine zwanzigjähre mehr lieben.... falls ja, nur noch als Tragikomödie.

  9. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    14.750

    AW: Tabu Älterwerden

    Ganz im Gegensatz zu den Aussagen o.g. Schauspielerinnen hab ich letztens in einem Interview mit einer ebenfalls älteren Schauspielerin gelesen, sie bekomme Rollenangebote ohne Ende. Weil es viele Familienszenarios in Filmen gäbe, wo ja eben nicht nur knackige Zwanzigerinnen oder taffe Mittdreißigerinnen dargestellt werden, sonder auch Charakterdarstellerinnen gebraucht werden, die Mütter oder Omas oder generell eben ältere Frauen darstellen. Und die gibt es nicht so reichlich wie das junge "Frischfleisch". Daher würde ich das in dem Gespräch mit Schneeberger u. Co. nicht als allgemeingültig sehen.
    Im übrigen wäre es hochpeinlich, wenn eine tolle ältere Frau mit Ausstrahlung um jeden Preis versuchen würde, sich erheblich jünger zu spielen. Käme auch bestimmt nicht so gut an!
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  10. Inaktiver User

    AW: Tabu Älterwerden

    Liebe Brigitte,

    für mich (49) ist älter werden ein Horrorthema. Mit 42 habe ich einen fast 16 Jahre alten jüngeren Mann geheiratet. Jetzt bin ich mit einem 54Jährigen (der immer viel jüngere Frauen hatte) zusammen und schon ist es wieder ein Thema. Auch beruflich sieht es mehr als schlecht aus kurz vor dem 50. Geburtstag. Ich wurde vor einigen Jahren Teamleiterin. Vor einem Jahr zog man die ganze Sache wieder (ohne Begründung) zurück. Normalerweise sollte man in so einem Unternehmen sofort die "Koffer packen". Aber eine neue Stadt, eine neue STelle und das in dem Alter? Außerdem: Männer in meinem Alter ( noch ohne Bauch und Glatze) stehen auf Frischfleisch. Da kommt nur eine Frau so um die 30 in Frage. Ist so! Eine Freundin hat mir erst kürzlich gesagt, sie hätte mehrere Liebhaber um die 50 "getestet". Im Bett hätte diese Altergruppe zu 80% gewisse "Hänger" . Ihre Aussage: "Und das ist auch gut so - sonst litten die alle an Größenwahn".

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •