+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83
  1. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    64.292

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    ja wohl- aber die Mutter war da auch höchstens 5-8 Jahre alt....
    LG
    Und?
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  2. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.521

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Und?
    ???????

    dann wären wir ja wieder beim Thema---schlechte Kindheit- und dass darf dann auf die eigenen Kinder übertragen werden....

    Ich kenne viele liebe Mütter- die zur Kriegsgeneration gehören- dazu auch meine Oma- und das waren/sind liebe Menschen.....
    Aber meine Mutter gehört wohl dann auch zu den Opfern der Kriegsgeneration mit Nachwirkungen.....

    LG
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  3. Inaktiver User

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Ich glaube, dass die Mütter der Nachkriegsgeneration eine ungünstige Zeit erwischt haben: sie mußten sich aus moralischem Mief befreien, hatten als Kinder Entbehrungen, mußten eventuell auf eine Ausbildung verzichten und Geld verdienen. Das prägt, den ringsrum hatte sich dann doch einiges in Richtung Fortschritt entwickelt (Pille, Studentenrevolution, etc). Die Generation danach hat davon mehr profitieren können. Das ist keine Entschuldigung für egozentrisches Verhalten, aber vielleicht ein Erklärungsversuch.


  4. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.943

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    ich verstehe, was du meinst, Myfanwy. das gibt jedoch keinem menschen das recht, sich rücksichtslos gegenüber den kindern zu verhalten.

    in meinem falle mag ein teil des dramas darauf zurückzuführen sein. aber nur ein ganz kleiner teil, wenn überhaupt.

    mir machen solche verhaltensweisen eher riesige angst. selbst wenn diese geschürt werden durch geschwisterhetze, erbenschxxx und moralische unterschiedlichkeiten, es macht es nicht besser.
    ein kontaktabbruch muss manchmal leider sein, um nicht völlig vor die hunde zu gehen.

    die gesellschaft toleriert dies kaum. nur, wer ähnliches erlebt hatte, versteht es.

  5. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.521

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Zitat Zitat von auchda Beitrag anzeigen
    ich verstehe, was du meinst, Myfanwy. das gibt jedoch keinem menschen das recht, sich rücksichtslos gegenüber den kindern zu verhalten.

    in meinem falle mag ein teil des dramas darauf zurückzuführen sein. aber nur ein ganz kleiner teil, wenn überhaupt.

    mir machen solche verhaltensweisen eher riesige angst. selbst wenn diese geschürt werden durch geschwisterhetze, erbenschxxx und moralische unterschiedlichkeiten, es macht es nicht besser.
    ein kontaktabbruch muss manchmal leider sein, um nicht völlig vor die hunde zu gehen.

    die gesellschaft toleriert dies kaum. nur, wer ähnliches erlebt hatte, versteht es.
    so sehe ich es auch......

    LG
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden


  6. Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    31

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Hallo Ihr Lieben,

    es ist interessant, Eure Meinungen und Ansichten zu diesem thema zu lesen. Ich merke, die Problematik ist sehr, sehr vielseitig und es gibt viele Gründe, den Kontakt abzubrechen.

    Ich hatte eigentlich, wenn ich anderers lese, eine "normale" Kindheit. Nur heute weiß ich, meine Mutter hat ein kaltes Herz. Nur wenn es sie selbst betrifft, dann meldet es sich wahrscheinlich. Ich glaube schon, dass sie nicht einmal darüber nachgedacht hat, wenn sie meine Schwester emotional bevorzugte und sie mir immer als gutes Beispiel hingestellt hat. Was tat sie mir damit an??? Ich habe noch heute das Gefühl, immer besser sein zu müssen, als andere, um akzeptiert zu werden. Meine Ehen sind gescheitert, sicher auch, weil ich mich schnell wertlos fühle und mir dadurch immer die falschen Männer ausgesucht habe.

    Jetzt wo meine Mutter alt ist, reisst sie sich nicht einmal mehr zusammen und verletzt mich mit Worten .... wenn du das und das nicht machst, bist du nicht mehr meine Tochter. Ich frage mich, wann war ich das eigentlich? Nur wenn ich war, wie sie mich haben wollte.
    Jetzt will ich nicht mehr. Wenn ich nicht mehr ihre Tochter sein soll, dann ist das eben so. Aber dann macht sie einen auf arme, alte Frau und wie schlecht ich zu ihr bin. Ich habe ehrlich gesagt, die Schn... voll von diesem Theater.

    Mittlerweile habe ich mehrere Monate keinen Kontakt mit meiner Mutter und das bekommt mir gut. Nur wenn meine Schwester anruft, reißen die alten Wunden wieder auf. Kann man das eigentlich irgendwann verarbeiten??? Meine Schwester wollte an mein Gewissen appellieren - wer weiß, wie lange sie noch ist und dann geht man im Streit auseinander. Aber auch ich kann morgen tot sein und meine Mutter interessiert das auch nicht.


  7. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.943

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Zitat Zitat von lilly_blauauge Beitrag anzeigen
    Ich merke, die Problematik ist sehr, sehr vielseitig und es gibt viele Gründe, den Kontakt abzubrechen.

    Mittlerweile habe ich mehrere Monate keinen Kontakt mit meiner Mutter und das bekommt mir gut. Nur wenn meine Schwester anruft, reißen die alten Wunden wieder auf. Kann man das eigentlich irgendwann verarbeiten???
    jede geschichte ist speziell.
    wenn dir der kontaktunterbruch gut tut, dann behalte ihn bei. dir soll es gutgehen.
    das aufreissen der alten wunden ist etwas, was durch diese menschen im umfeld leider unterstützt wird.
    das einzige, wozu ich dir raten würde, wäre, ein klärendes abschlussgespräch mit deiner mutter, indem ihr euch vielleicht gemeinsam einigen könnt, dass minimalster kontakt die beste lösung für beide seiten sein sollte. ob sie dies einsieht und dies so kommunizieren wird nach aussen, wer weiss.

    das verarbeiten eines kontaktabbruchs ist jedenfalls einfacher, wenn er in absprache geschehen ist. ansonsten könnte es eine offene wunde bleiben, spätestens dann, wenn man eine schwester hat, die sie immer wieder aufzureissen bereit ist.

    ich wünsche dir viel kraft.


  8. Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.354

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Liebe Lilly,

    falls Deine Schwester wieder anruft, mache ihr nachdrücklich klar, dass Deine Mutter Dich immer ganz anders behandelt hat als sie.

    Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die bevorzugten Geschwister gar nix davon merken.

    Ob sie es überhaupt glaubt, bleibt abzuwarten.

    Meine älteste Schwester war jedenfalls vom Donner gerührt, als ihr eine meiner Schwestern das im Rentenalter vorgehalten hat.

    Wobei wir Geschwister uns untereinander gut verstehen.

    Und sie es akzeptieren, dass ich mit meiner Mutter so gut wie keinen Kontakt mehr habe.

    Mein Beispiel für die Geschwister-Blindheit:

    lt. Presse: Eltern und 2 Geschwister einschließlich der Katze wohlgenährt. Die 2 jährige fast verhungert...

    Viel Kraft!

  9. Avatar von themir
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    6.335

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Zitat Zitat von angie2 Beitrag anzeigen

    Viel Kraft!
    ... dem schließ ich mich an ...

  10. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.521

    AW: Kontakt zur Mutter abbrechen

    Zitat Zitat von lilly_blauauge Beitrag anzeigen
    Theater.

    Mittlerweile habe ich mehrere Monate keinen Kontakt mit meiner Mutter und das bekommt mir gut. Nur wenn meine Schwester anruft, reißen die alten Wunden wieder auf. Kann man das eigentlich irgendwann verarbeiten??? Meine Schwester wollte an mein Gewissen appellieren - wer weiß, wie lange sie noch ist und dann geht man im Streit auseinander. Aber auch ich kann morgen tot sein und meine Mutter interessiert das auch nicht.
    ....ein Bonus hätte ich, wenn ich morgen tot umfalle - auf dem Friedhof würde meine Mutter glaube ich mehr zu mir kommen - als jetzt wo ich noch lebe......
    Das macht sie ja jetzt auch..........mind1-2 x die Woche zum Friedhof ihrer Mutter(meine liebe Oma), der hin und zurück nur mal 100 km zu fahren ist- wir wohnen 8 Gehminuten auseinander...

    Aber da sie mich vor einigen Wochen sehr verletzt hat- muss sie sich nicht melden- das hatte ich ihr auch zu verstehen gegeben...

    LG
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •