Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38
  1. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Vielleicht hat sie auch gar kein Problem und es ist nur eine Phase? Magersüchtige lehnen ja jedes Essen ab und sagen offen, dass sie sich wahnsinnig fett fühlen, etc. Hast du den BMI schon mal ausgerechnet? Daran kann man ganz gut ablesen ob es noch im Normbereich ist, oder schon Untergewicht. Mein kleiner Bruder ist auch 14 und hat gerade so einen Essenstick, allerdings eher in der Richtung, dass er zunehmen und dann Muckis aufbauen will. Dass er das durchhält, wage ich zu bezweifeln, weil er dazu viel zu gerne auf der Couch liegt. Von daher ist es vielleicht bei euch auch nur eine kurze Phase. Und sich damit zu beschäftigen was man seinem Körper zuführt und was besser nicht, ist doch auch nicht verkehrt. Vielleicht hat sie eine Ablehnung gegen bestimmte Sachen entwickelt, wenn sie sich viel mit Ernährung beschäftigt und durch das Alter wird das evtl. etwas extremer als nötig behandelt.

  2. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Sie wiegt 39 kg, Größe etwa 1,52 .Mir macht es Sorge, weil sie so abgenommen hat. Sie sieht völlig anders aus. Wäre sie schon immer so dünn gewesen, würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen. Auch hat sie früher einfach normal und fast alles gegessen. Jetzt isst sie nur noch ganz bestimmte Sachen, alles muss perfekt zubereitet sein. Wenn das nicht so ist, wird sie richtig sauer. Kleinste Ablenkungen beim Essen machen ihr Stress,
    Das mit den Bloggerinnen muss ich in Erfahrung bringen.

  3. Inaktiver User

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    "Der BMI von 16.9 bedeutet "Untergewicht""- nach dem Rechner wäre sie am Rande- ab 40kg wäre noch ok
    (14J, w, 152, 39kg)

    Zitat Zitat von Sannchen66 Beitrag anzeigen
    Wäre sie schon immer so dünn gewesen, würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen. Auch hat sie früher einfach normal und fast alles gegessen. Jetzt isst sie nur noch ganz bestimmte Sachen, alles muss perfekt zubereitet sein. Wenn das nicht so ist, wird sie richtig sauer. Kleinste Ablenkungen beim Essen machen ihr Stress,
    BItte nimm Dein Gefühl ernst und lass Dich von Fachkundigen beraten!

  4. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Zitat Zitat von Sannchen66 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat in den letzten Monaten abgenommen, schätze etwa 4 Kilo, was viel ist, da sie vorher auch sehr schlank war. .... sie 1 Woche krank war und fast nichts gegessen hat......
    Theoretisch isst sie jetzt alles, nur kein Fleisch. ..... Meist 3 Mahlzeiten am Tag, aber kaum etwas zwischendurch, evtl abends mal ein Eis..... Immer wieder sagt sie, sie fühlt sich schon voll, wenn ich sie bitte, etwas mehr zu essen.......
    Wir kaufen zusammen ein und kochen gemeinsam, machen einen großen Aufwand und die Maus isst dann doch nicht viel.
    .......Thema angesprochen, es endete in einem Streit mit Tränen auf beiden Seiten....... Beim letzten Besuch vor 3 Wochen ( da war sie ja auch schon so dünn, hat der Vertretungsarzt nichts gesagt, obwohl er sie gewogen hat !?)
    Ehrlich gesagt finde ich nix Besorgnis erregendes....

    Deine Tochter isst 3x täglich - manchmal auch ein Eis....

    Der Vertretungsarzt hat nichts gesagt (Bei Untergewicht hätte er das angesprochen)


    Halte es im Auge und versuche unbedingt sie nicht weiter zu "nerven" mit der Animation zum Essen.

    39 Kilo Kilo ist wenig aber sie ist erstens nur 152 cm groß und dazu war sie noch ne Woche krank....

  5. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Zitat Zitat von Sannchen66 Beitrag anzeigen
    Sie hatte mit einer Freundin verschiedene Ernährungsformen ausprobiert. Ich hielt das für Teenager-Spielereien. Dass sie dabei so abgenommen hat, ist mir erst vor etwa 2 Wochen bewusst geworden ...
    Ich finde die Erklärung wegen der Ernährungsformen ganz plausibel.
    Und wenn dazu noch weitgehend auf Kohlehydrate verzichtet wurde, umso mehr.

    Aber ich kann Deine Gedankengänge trotzdem verstehen.

    Vielleicht kannst Du es ja dem Kinderarzt schildern, ohne, dass
    sie gleich zu einer Untersuchung mitgehen muss?


    Zitat Zitat von Sannchen66 Beitrag anzeigen
    Sie wiegt 39 kg, Größe etwa 1,52 .
    Vielleicht befindet sie sich gerade in einem - für dieses Alter - normalen
    Wachstumsschub?

    Das wäre auch eine Erklärung dafür, dass sie momentan so dünn ist.

  6. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Dass es ganz bestimmte Lebensmittel sein müssen, hat mich hellhörig gemacht. Sind das solche, die als gesund gelten, bzw. eventuell sogenannte „super foods“?
    Ich habe in letzter Zeit öfter von „Orthorexia“ gelesen, das ist eine Fokussierung auf „Gesundes“. Wenn das nicht da ist, wird auch oft auf Essen verzichtet.
    Kids in diesem Alter sind sehr gutgläubig und wenn da irgendwelche Blogerinnen behaupten, ab jetzt müsse täglich 500ml Selleriesaft konsumiert werden, dann nehmen die es oft recht schnell an.
    Bei meiner Nichte war es im gleichen Alter „kein Zucker“, war eine Phase.
    Ich war allerdings schon schockiert, dass ihr älterer Bruder diesen Sch**ss befeuert hat, ihr gesagt hat sie sei zu dick etc.
    Ein ganz normal schlankes, sogar athletisches Mädchen.

  7. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Ich habe in letzter Zeit öfter von „Orthorexia“ gelesen, das ist eine Fokussierung auf „Gesundes“. Wenn das nicht da ist, wird auch oft auf Essen verzichtet.
    Das trifft mE überhaupt nicht zu.

    Die TE und die Tochter kaufen zusammen ein, sie kochen und essen zusammen.
    Nur, dass das Mädchen halt weniger isst als vorher. Und nichts zwischendurch.
    Was ich im Grunde ziemlich gut finde.

  8. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Das trifft mE überhaupt nicht zu.

    Die TE und die Tochter kaufen zusammen ein, sie kochen und essen zusammen.
    Nur, dass das Mädchen halt weniger isst als vorher. Und nichts zwischendurch.
    Was ich im Grunde ziemlich gut finde.
    Sie schreibt aber auch, dass die Tochter sich verstärkt mit sowas beschäftigt. Ich denke, dass es daher kommt, dass sie so sparsam isst. Würde ich im Auge behalten, aber auch nicht überdramatisieren. Wenn es sich nicht wieder normalisiert oder sie von alleine zunimmt, dann beim nächsten Arztbesuch mal ansprechen.

  9. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Bleib dran, die Anzeichen sind da. Meine Tochter hatte in dem Alter eine Essstörung, die länger unbemerkt blieb. Sie war sehr gut im Runterspielen und Vertuschen. Sie hat dann eine ambulante Therapie bei einer Jugendpsychologin gemacht. Rückwirkend jetzt mit 20 meint sie, es wäre wohl besser gewesen, etwas stationär zu machen. Es hat sehr lange gedauert, bis die Störung wirklich überwunden war. Schwierigkeiten mit essen hat sie immer noch. Auslöser bei ihr war unglückliche Liebe und Mobbing in der Klasse. Mich als Mutter hat das enorm viel Kraft gekostet und ich empfehle dringend, bei Verdacht schnellstmöglich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Layla

  10. User Info Menu

    AW: Tochter 14 J. Essstörung, was tun?

    Bei meiner älteren Schwester und mir war das nicht so ausgeprägt. Aber, ich hatte ab 14 schlimme Magenprobleme, die ich immer versuchte selber durch Essen zu korrigieren. Statt dass ich dann immer mein eigenes Essen gekocht habe, hab meine Mutter mir gesagt, ich soll doch mal genug für alle machen.

    Also, wenn man so randmässig magersüchtig ist, dann kocht und backt man gerne für anderen. Man will quasi das gute Essen riechen und andere vollstopfen. Aber, wenn man dann etwas richtige gutes kocht, dann probiert man doch viel beim Kochen. Das hat bei uns beiden Aelteren viel geholfen.

    Wir haben dann angefangen, für die Geburtstage unserer Freundinnen Kuchen zu backen. Das war der Weg zum wieder normal essen.

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •