+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

  1. Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    75

    Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    In der aktuellen Brigitte Mom gibt es einen Artikel zum Thema Kindergeburtstag inklusive Tipps für weniger Tränen bei Mutter und Kind.
    U.a. wird empfohlen den Geburtstag auszulagern. Soweit, so gut.
    Dann, als Vorschlag, im Museum zu feiern. Z.B. in Hamburg für den "überschaubaren" Preis von 110€ für 2h!
    Haltet Ihr das für angemessen? Ich mein, ich hab erst meinen eigenen Geburtstag gefeiert, 17 Erwachsene, 10 Kinder, inkl. Getränken war das nur minimal teurer.
    In meiner Kindheit hieß auslagern, man geht auf einen Abenteuerspielplatz im Wald. Eigentlich wurde mehrheitlich einfach auch zu Hause gefeiert. Es gab Würstchen im Schlafrock, oder Leberkäse mit Kartoffelsalat oder ähnlich einfaches. Es wurden ein paar Spiele gespielt und alle waren glücklich.
    Wann ist so ein Kindergeburtstag zu so einem teuren Event ausgeartet? Ist das bei euch auch so?

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Der Kindergeburtstag wird ausgelagert, weil es den Eltern zu anstrengend ist, ausreichend Kuchen zu backen und Spiele vorzubereiten und anzuleiten. Und weil sehr viele Kinder eingeladen werden.

    Hast du Kinder? Über welches Alter sprechen wir?


  3. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    584

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Ist in den 110 € das Essen samt Getränken drin? So kenne ich das von einem Indoor-Spielplatz hier in der Nähe, da kosten 4 h samt Essen und Getränken ca. 140 €. Dann finde ich den Preis tatsächlich "überschaubar" - immerhin müsste ich zu Hause auch fürs Essen und für Getränke sorgen. Dazu haben wir immer irgend ein Bastelspiel organisiert, das noch zusätzlich Geld gekostet hat. Und Du sprichst ja nur von Getränken zum Geburtstag, da wäre dann doch ein gewisser Unterschied; mit Essen fände ich 110 € für 17 Leute erstaunlich billig.

    Ich finde Spielplatzgeburtstage auch ganz toll. Leider haben meine beiden Kinder im Januar Geburtstag, und mehrere Stunden im Schnee mit einer Gruppe Kinder, die dann alle mal aufs Klo müssen (das es nicht gibt), sind alles andere als entspannt. Wir haben uns lange gegen diese ausgelagerten Geburtstage gesperrt; aber ehrlich gesagt sind mir irgendwann die Ideen ausgegangen für die notorischen Schatzsuchen (im Haus wie auch außerhalb), vom Vorbereitungsaufwand mal ganz zu schweigen. Dazu Kinder, die nicht Topfschlagen spielen wollten, ein Geburtstagskind, das sich mit den zwei besten Freunden in sein Zimmer zurückzog und die anderen Gäste stehen ließ, Kinder, die sämtliche Schubladen aufrissen, Blumentöpfe ausräumten, in Horden über unsere glatte Steintreppe hoch und runter rannten etc. Dieses Jahr feierten wir einen 8. und einen 6. Geburtstag in besagtem Indoor-Spielplatz, den gerade meine Kinder wie auch ihre Freunde sehr gerne mögen, und das war doch recht viel entspannter. Nächstes Jahr vielleicht Museum, mal sehen.

    Ach ja, von wegen "früher war alles besser": Ich durfte meinen 6. Geburtstag mit Freunden zu Hause feiern, ganz klassisch. Meine Eltern stellten fest, dass ihnen das zu stressig war und das war meine letzte Geburtstagsfeier...


  4. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    584

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Ach ja, Kuchen haben wir jeweils in den Indoor-Spielplatz mitgebracht; selbstgebacken.

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Ich sag doch - den Eltern heute ist es zu anstrengend.

    Ich finde wichtig, den Kindern auch "beizubringen", dass man ein Fest auch zuhause feiern kann und dass man sich da einfügt - nur dann haben wiederum alle Spaß. Das Geburtstagskind kann auch lernen (und das können Eltern durchsetzen), dass es sich nicht mit 2 der Eingeladenen zurückziehen kann, etc.

    Aber ich weiß, das ist durch. Ich hoffe sehr, dass das bei meinem Enkel anders wird - man kann doch so schöne Sachen machen.

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Zitat Zitat von Linanexx Beitrag anzeigen
    In der aktuellen Brigitte Mom gibt es einen Artikel zum Thema Kindergeburtstag inklusive Tipps für weniger Tränen bei Mutter und Kind.
    Von was für Tränen war das die Rede?
    Dass bei so einem Geburtstag mal ein Kind heult, ist doch kein Weltuntergang.


  7. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    584

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Nachdem ich selbst auch sehr ungerne Feste feiere (Geburtstag, Hochzeiten etc. kann mir alles gestohlen bleiben), steht die Erziehung zum richtigen Festefeiern bei mir sicher nicht im Fokus.

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.910

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Von was für Tränen war das die Rede?
    Dass bei so einem Geburtstag mal ein Kind heult, ist doch kein Weltuntergang.
    Dann müssten es ja die vor Kuchenbacken überlasteten Mütter sein....:)))
    Ich kann es auch nicht nachvollziehen.
    Kindergeburtstag selber machen mit 10 Kids, ist mit 100€ voll gedeckt.

    Das Problem wird tatsächlich das selber Kochen und Backen bei Vielen sein....


  9. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    584

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Ganz ehrlich, selbst Kochen und Backen ist bei mir wirklich nicht das Thema. Dieses Jahr gab es z.B. einen Kuchen in Marienkäferoptik und einen als Piratenschiff. Meine Tochter hat sehr gerne mitgeholfen. Es gab außerdem auch in Schule und Hort bzw. im Kindergarten selbst Gebackenes. Beim Kindergeburtstag gab es nun wirklich keine gehobene Küche, sondern Pommes mit Würstchen oder auch mal - mit den Kindern selbst belegte - Pizza. Aber die Pizza war z.B. auch stressig, so habe ich es jedenfalls empfunden: alle wollten gleichzeitig an die Tomatensauce, ein Kind mochte sowieso keine Pizza, von der Salami hatte ich zu wenig... Einer aß nur den Rand, was aber den anderen nicht passte, die ihren Rand selbst essen wollten...

    Mir sind größere Kindergruppen schnell zu laut, zu trubelig und ich habe ungern die Verantwortung, dass nichts passiert.

    Übrigens bin ich dafür vorne mit dabei, wenn es ums Laternebasteln oder so geht. Und ich bin begeisterte Vorleserin für meine Kinder, also ist vielleicht noch nicht alles verloren.

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.587

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Zitat Zitat von Linanexx Beitrag anzeigen
    In der aktuellen Brigitte Mom gibt es einen Artikel zum Thema Kindergeburtstag inklusive Tipps für weniger Tränen bei Mutter und Kind.
    Ich kenne den Artikel nicht - aber was hat das mit den Tränen auf sich??


    U.a. wird empfohlen den Geburtstag auszulagern. Soweit, so gut.
    Das wird - ganz allgemein - empfohlen?
    Seltsame Empfehlung.

    Es kommt doch auf das Platzangebot an, welches man selbst zur
    Verfügung hat bzw. wie viele Kinder welchen Alters eingeladen sind.


    Wann ist so ein Kindergeburtstag zu so einem teuren Event ausgeartet?
    Mit so einer allgemeinen Aussage kann ich nichts anfangen.
    Es hängt doch davon ab, wie man in welchem Rahmen feiert.

    Warum nimmst so einen Artikel für bare Münze, ohne ihn zu hinterfragen?


    Zitat Zitat von Petra-Silie Beitrag anzeigen
    steht die Erziehung zum richtigen Festefeiern bei mir sicher nicht im Fokus.
    Das finde ich schade.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •