+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

  1. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    4.544

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Ich halte bisher auch aktiv zu Gegeneinladungen ein (weil das höflich ist), aber das treibt die Gästezahl schon sehr in die Höhe - oder erfordert mehrere Partys mit den verschiedenen Freundeskreisen.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  2. Avatar von kornblume81
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    485

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Gegeneinladungen waren hier noch nie Thema. Weder beim Kind noch dass wir auf die Idee gekommen wären. Das reguliert sich doch alles selbst..?

    Ich finde die Aussage aus dem Artikel ("überschaubare Summe") auch dreist- nein, soviel Geld hat nicht jede mal schnell! Aber wenn man sowas überlegt, dann ist es wohl ok.

    Hier bisher nur wunderschöne Sommergeburtstage der klassischen Art- aber uns macht das auch Freude! Übrigens ganz ohne "Motto" o.ä.

    Ich lehn mich mal ausm Fenster: Geburtstage auswärts feiern ist wie jeden Nachmittag auf dem Spielplatz verbringen. Schön und einfach- aber wenig kreativ.

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    17.612

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Zitat Zitat von kornblume81 Beitrag anzeigen
    Ich finde die Aussage aus dem Artikel ("überschaubare Summe") auch dreist-
    Und ich kann das überhaupt nicht einordnen.
    Es ist lediglich von der Empfehlung, einen Kindergeburtstag "auszulagern",
    die Rede - aus welchem Grund auch immer.

    Und das Geld, das dafür aufgewendet werden müsste, ist doch mit Sicherheit
    davon abhängig, wohin man "auslagert" und um wie viele Kinder es sich handelt.

    Bei 4 Kindern ist die erwähnte Summe im Verhältnis (zu) viel Geld, bei 10 Kindern
    wahrscheinlich angemessen.

    Ich kenne den Artikel nicht, kann aber auch mit dem EP nichts anfangen.


  4. Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    15

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Danke für Eure Antworten!

    Ich war doch im ersten Moment sehr geschockt von den 110 Euro, weil es im Artikel um den Geburtstag eines 4-jährigen ging und ich die späteren Empfehlungen für einen entspannten Geburtstag darauf bezog.

    Habe jetzt aber gegoogelt :) und siehe da, die Preisspanne geht von 90 - 150 Euro. Meist erst für Kinder ab 6 und für bis zu 12 Teilnehmer. Teilweise inklusive Verpflegung.
    Ich denke, der Preis ist dann doch in Ordnung.
    Man sollte vielleicht erst doch Google bemühen, bevor man hier ein Thema aufmacht ;)

    Trotzdem fand ich eure Antworten sehr interessant. Meine Kinder kommen erst in das Alter, in dem man ohne Eltern feiert und es gibt hier irgendwo ja auch diesen Strang, wo tolle Ideen und Spiele zusammengetragen wurden. Da werde ich mich die nächsten Jahre bestimmt dran bedienen und für später irgendwann Museumsgeburtstage oder ähnliche Angebote im Hinterkopf behalten. Kommt ja auch darauf an, was das Kind möchte.

  5. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.549

    AW: Kindergeburtstag für überschaubare 110 €

    Ich beneide jeden, bei dem es genügend Angebote gibt den Geburtstag auszulagern. Bei uns gibt's so was leider nicht. Nur ein Fitnessstudio und ein Indoorspielplatz sind im Angebot, beides auch nicht gerade um die Ecke. Meine Tochter war in beiden Einrichtungen schon x-mal eingeladen und hasst Geburtstage dort. Ihren Eigenen will sie unter keinen Umständen dort feiern.
    Wir haben momentan kein Haus, nur eine Wohnung mit 3 Katzen, die nach der Party wahrscheinlich total verstört wären. Zudem haben wir vor dem Umzug schon mehrere Geburtstage daheim gefeiert, die Ideen sind jetzt aufgebraucht. Topfschlagen, Kinderschminken, Schatzsuche, Ponygeburtstag, ich mag nicht mehr.
    Ich bin Vollzeit berufstätig, hasse basteln und meine Tochter hat zu allem Überfluss Ende November Geburtstag. Draußen brauchen wir daher gar nichts planen.

    Dieses Jahr gehen wir ins Kino, es ist ihr sehnlichster Wunsch. Davor oder danach gibt's zu Hause was zu essen und sie dürfen einfach etwas für sich spielen/Geschenke auspacken und bewundern. Das wars.
    Für ein (für die Kinder attraktives) Komplettangebot würde ich wirklich fast jeden Preis bezahlen. Es scheitert schlicht am Angebot. Wenn ich zusammen rechne was ich für 9 Kinder (8. Geburtstag, das heißt sie darf 8 Kinder einladen) für Kinokarte, Popcorn und 1 Getränk bezahle, naja. Dann kommt essen daheim ja noch dazu.
    Ich hoffe, das wir uns fürs nächste Jahr auf einen Geburtstag mit weniger Gästen, dafür aber mit Übernachtungsparty oder Schwimmbadbesuch einigen können. Dieses Jahr ist mir das noch zu früh, weil einige Kinder noch nicht zuverlässig auswärts schlafen und andere nicht sicher schwimmen können.

    Ich kann mich auch wirklich dran erinnern, dass auch das Zubehör für die Bastelorgien daheim sich geläppert hat. Von daher denke ich, man bezahlt das Geld so oder so. Dafür gibt's von mir dann eben kein riesiges Geschenk zum Geburtstag. Die Feier selbst zählt in meinen Augen auch als Geschenk, von daher passt das für mich schon. Ich bin trotzdem froh, wenn der Tag für alle Kinder zufriedenstellend vorbei ist.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •