+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: Vornamen.....

  1. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.437

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bin ich froh, dass meine Eltern einfach so einen schönen Namen für mich aussuchen konnten, ohne mit fremden Leuten gleich zwei Stränge vollzuschreiben.
    Warum?
    Was genau macht dich daran froh bzw. Was glaubst du, in welcher Form das hier zu benamsende Kind durch den Strang eine Beeinträchtigung erfährt??

    Zum Thema:
    Ich fände Marlena mit a hinten hübscher (aber das war ja jetzt auch nicht die Frage).
    Ida finde ich gar nicht schön.
    Die Bedenken Ylvi betreffend teile ich - stell dir Ylvi als schlechtgelaunte Sachbearbeiterin im Jobcenter vor...auch wenn du das für dein Kind nicht willst.

    Ich fand bei der Namenswahl wichtig, dass das Kind hoffentlich gut damit leben kann. Ich habe mich als Kind für meinen Namen schrecklich geschämt, das wollte ich meiner Brut unbedingt ersparen.
    Das würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall bedenken - ob man selbst happy wäre, Ida zu heißen?
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von distantdreamer Beitrag anzeigen
    Oh.. Jemand, der die Mogador-Saga gelesen hat??
    Ja!
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.632

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von 555nase Beitrag anzeigen
    Ich finde, man muss sich das "Kind" immer 50jährig, kräftig und in einem öffentlichen Beruf vorstellen.
    Ob es dann "Ylvi" heißen will?
    Sie bleiben halt nicht immer klein und niedlich.
    Ein sehr wichtiger Aspekt, wie auch der Klang von Vor- und Nachname, wenn man ihn zusammen ausspricht. Zungenbrecher sollte man besser vermeiden.

    Von der Liste gefallen mir am besten Marlene und Theresa. Ich mag generell eher die alten Namen.
    Grace und Gloria kämen für mich überhaupt nicht in Frage.


  4. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.199

    AW: Vornamen.....

    Ich will mich gar nicht zur Liste äußern, hier nur meine subjektiven Punkte zur Namenswahl:

    Sollte zum Nachnamen passen. Also beim Nachnamen Typ "Müller" zwar vielleicht nicht den absoluten Allerweltsnamen, aber auch nichts wahnsinnig Ausgefallenes. Und sollte sich schön aussprechen lassen (bei uns fängt der Nachname mit Sch... an, da fielen alle Namen raus, die auf "s" oder "x" enden, obwohl ich z. B. Tobias oder Felix schön finde, weil ich das furchtbar stolperig auszusprechen finde). Auch Gesamtlänge (zu kurzem Nachnamen mindestens zwei Silben Vorname, zu sehr langem Nachnamen höchstens zwei Silben Vorname) finde ich einen Aspekt.

    Ist auch schön, wenn man bei dem Namen sowohl das Bild eines Erwachsenen als auch eines Kindes vor Augen haben kann. (Wobei wir das beim ersten Kind nur teilweise berücksichtig haben - dem haben wir sicherheitshalbern noch einen "erwachsenen" zweiten Namen mitgegeben, falls er seinen Erstnamen irgendwann zu kindlich findet.)

    Was das Rufen angeht, wenn die Kinder klein sind - das spricht für 2-3 Silben, damit geht es am besten.


  5. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    340

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Ja!
    Schön..


  6. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    2.644

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bin ich froh, dass meine Eltern einfach so einen schönen Namen für mich aussuchen konnten, ohne mit fremden Leuten gleich zwei Stränge vollzuschreiben.
    Also, ich find's gut. Ich liiieebe Babynamensbrainstorming.

    Gloria, Grace und Valerie mag ich nicht. Ylvi trifft jetzt auch nicht meinen Geschmack, obwohl ich daran grundsätzlich nichts Falsches finde. (Ylva, wie jemand vorgeschlagen hat, gefällt mir schon eher.)

    Keine Helene, die ich kenne, wird so genannt. Die "Abkürzung" Leni finde ich schön, nehmen ja viele Leute auch vollwertig als Namen. In dem Fall finde ich das auch gar nicht mal niedlich, sondern kann mir das auch für eine erwachsene Frau vorstellen. (Bei "Toni" - kenne ich auch als vollwertigen Namen - schon weniger.)

    Ella. Ich glaube, mein Favorit aus der Liste ist Ella.
    (Hätten wir zwei Töchter, würde die zweite Marlene heißen, wenn das nicht dem Namen unserer Tochter zu ähnlich wäre. Das heißt, Marlene mag ich auch, aber irgendwie funkt Ella gerade mehr.)

  7. Inaktiver User

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Ein sehr wichtiger Aspekt, wie auch der Klang von Vor- und Nachname, wenn man ihn zusammen ausspricht. Zungenbrecher sollte man besser vermeiden.

    Von der Liste gefallen mir am besten Marlene und Theresa. Ich mag generell eher die alten Namen.
    Grace und Gloria kämen für mich überhaupt nicht in Frage.
    Schön fänd ich wenn Eltern wirklich mal daran denken würden, was der Vorname für ein Kind bedeutet.

    Der fünfte "Kevin-Pascal" in einer KLasse oder die dritte Jaqueline Dominique oder was auch immer - gruselig.

    Grace? oder Gloria? Grace Kelly und Gloria Gaynor? Never.... Und aus Grace wird Grätze weil es Leute gibt die es nicht aussprechen können?

    Leni? Wie die Klum-Tochter heißen wollte ich aber auch nicht.

  8. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.549

    AW: Vornamen.....

    Ich frage mich, wie sich eine Carmen fühlt, die aussieht wie Hildegard.
    Oder der 80-jährige Opa Benjamin.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  9. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    16.957

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Oder der 80-jährige Opa Benjamin.
    Mit Mitte/Ende vierzig jedenfalls hinreißend!
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  10. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    2.644

    AW: Vornamen.....

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wie sich eine Carmen fühlt, die aussieht wie Hildegard.
    Oder der 80-jährige Opa Benjamin.
    Je nun, dass Carmen aussieht wie Hildegard, stellt sich erst hinterher raus. Und Benjamin ist ein biblischer Name - da wurden die Leute auch alt. (Methusalem hat als Baby auch schon Methusalem geheißen...)

    Alle Eventualitäten berücksichtigen kann man nicht. Man kann sich sicherlich schon ohne das Kind zu kennen in der Namenswahl schwer vergreifen.
    Aber ich kenne zwei erwachsene Carmens, und die sehen unterschiedlich aus, aber welche da jetzt optisch mehr "Anrecht" auf den Namen hätte, würde ich mir nicht anmaßen. Dass er für die beiden eine Katastrophe wäre, kann ich jedenfalls nicht sagen.

    Alle Kurts, Egons und Günthers unserer (Groß-)Elterngeneration waren mal Babys. Und die Emils, Oskars und Minnas kommen gerade wieder. So what??

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •