+ Antworten
Seite 4 von 29 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 286
  1. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.413

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Im Fall der TE würde ich es vielleicht so machen: Abends beim Telfonat vereinbaren, dass man am Morgen noch mal telefoniert und dann das Kind erneut fragt und dann entscheidet, ob das Kind wirklich abgeholt werden will/soll.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  2. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.368

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Ich glaube, ich würde da meinem Bauchgefühl folgen. Ist das "Heimweh" wirklich nur wegen der Übernachtung, jeden Abend eine halbe Stunde? Oder habe ich den Eindruck, mein Kind leidet die meiste Zeit?

    Wenn zweiteres, würde ich ein oder zwei Tage ermutigen und wenn das nicht hilft abholen. Es ist Urlaub und nicht "Lerne zu leiden, ohne zu klagen".

    Auf die Entfernung irgendwas Organisatorisches zu klären, würde ich nicht versuchen.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  3. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.413

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich würde da meinem Bauchgefühl folgen. Ist das "Heimweh" wirklich nur wegen der Übernachtung, jeden Abend eine halbe Stunde? Oder habe ich den Eindruck, mein Kind leidet die meiste Zeit?

    Wenn zweiteres, würde ich ein oder zwei Tage ermutigen und wenn das nicht hilft abholen. Es ist Urlaub und nicht "Lerne zu leiden, ohne zu klagen".

    Auf die Entfernung irgendwas Organisatorisches zu klären, würde ich nicht versuchen.
    Eben. Und da ich zwar meine, dass die meisten Lehrer und Betreuer ihre Sache gut machen, kann ich nicht ausschließen, dass mal was schief läuft. Und wenn ich weiß, dass sich mein Kind dann nicht an mich wenden kann, sozusagen "Hilfe rufen" kann, dann würde mein Kind nicht mitfahren.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  4. Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    26.286

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum man Kindern mehr zumuten bzw. von ihnen mehr abverlangen soll, als man selber in Kauf nehmen würde.
    Ich würde heute auch nicht mehr in einer Jugendherberge übernachten wollen, aber als Kind? Ich würde auch keine Gruppenfahrt mit Mehrbettzimmern machen wollen, aber als Kind fährt man doch auf Klassenfahrt?
    Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten | Unbekannt

    Hoffnung ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert | Nietzsche
    Kein Wunder, dass er in der Anstalt landete ...

  5. Inaktiver User

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Generell, wenn ich als Eltern für mein Kind was buche und bezahle darf ich - und mein Kind! - schon gewisse Wünsche haben(...)Ich bin nicht der Meinung, dass Kinder auf diese Art und Weise lernen müssen, wie das Leben funktioniert. Das geht auch anders.
    Also ehrlich ... ich bin eher der Meinung, dass Kinder nicht unbedingt lernen sollten: Ich bezahl dafür, also müssen alle nach meinen Wünschen funktionieren.

    Eine gewisses "sich selber nicht so wichtig nehmen" finde ich persönlich da einen lohnenderen Lernerfolg, ebenso wie: Ich kann Dinge auch aushalten und/oder alleine regeln, ohne andere.


  6. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.612

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich würde da meinem Bauchgefühl folgen. Ist das "Heimweh" wirklich nur wegen der Übernachtung, jeden Abend eine halbe Stunde? Oder habe ich den Eindruck, mein Kind leidet die meiste Zeit?

    Wenn zweiteres, würde ich ein oder zwei Tage ermutigen und wenn das nicht hilft abholen. Es ist Urlaub und nicht "Lerne zu leiden, ohne zu klagen".

    Auf die Entfernung irgendwas Organisatorisches zu klären, würde ich nicht versuchen.

    Meine Stellungnahme bezieht sich ausdrücklich auf die Problematik, die die TE geschildert hat - und da ging es ausschließlich um die Schlafsituation und das damit verbundene abendliche Heimweh

  7. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.413

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Also ehrlich ... ich bin eher der Meinung, dass Kinder nicht unbedingt lernen sollten: Ich bezahl dafür, also müssen alle nach meinen Wünschen funktionieren.

    Eine gewisses "sich selber nicht so wichtig nehmen" finde ich persönlich da einen lohnenderen Lernerfolg, ebenso wie: Ich kann Dinge auch aushalten und/oder alleine regeln, ohne andere.
    Bis zu einem gewissen Maße - ja! Aber wann das Kind Dinge nicht mehr alleine regeln soll und kann oder etwas nicht mehr ertragen muss, das bestimme ICH und nicht ein Fremder (Betreuer, Lehrer).
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  8. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.166

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Ich stelle mir vor, in einem Ferienlager haben alle Kinder ihre Handys mit.
    Dann gibt es nicht mehr viel Programm und die Erzieher haben ein fantastisches Leben.

    Das Paradies schlechthin.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  9. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.413

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir vor, in einem Ferienlager haben alle Kinder ihre Handys mit.
    Dann gibt es nicht mehr viel Programm und die Erzieher haben ein fantastisches Leben.

    Das Paradies schlechthin.
    Es können ja Telefonzeiten vereinbart werden. Aber völliges Kontaktverbot zu den Eltern geht meiner Meinung nach nicht. Wer Fremden so weit vertraut, gut, ich mache es nicht bedingungslos.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?



  10. Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    445

    AW: Kind hat Heimweh im Ferienlager

    Ich lehne Haltungen ab à la "früher ging das doch auch". Wir wissen sicher alle, dass die Bedürfnisse eines Kindes nicht immer schon gleichermaßen in der Erziehung im Mittelpunkt standen wie heute, oder anders gesagt nicht immer gleichermaßen für die Erwachsenen interessant waren. Das heißt aber nicht, dass das ok war. Es gab sicherlich immer schon Sensibelchen, die mit Ferienlagern nicht gut klarkamen, während die Mehrheit wahrscheinlich kein Problem hatte.

    Ich habe auch so ein Sensibelchen zuhause, das sehr schwer mit Veränderungen umgehen kann, bzw. mit Dingen, die anders laufen als abgesprochen. Ich könnte in eine ähnliche Situation geraten, denke ich. Nur würde ich meinem Kind das Gefühl nehmen wollen, dass gerade ein Drama passiert und es eben darin NICHT bestärken. Das Angebot, dass sie rüber auf das Sofa gehen kann, wenn sie nachts aufwacht, steht doch. Und... macht sie es denn? Oder schläft sie durch, wenn sie einschläft und die Schlafsituation ist dann egal? Das könnte nämlich gut sein.

    Andererseits wäre doch dann die tatsächliche Zimmergenossin alleine, wenn die Tochter der TE zu den beiden Mädchen gehen würde- das würde ich auch nicht ok finden und meinem Kind vermitteln. Dumm gelaufen, aber kein Drama- so würde ich es vermitteln wollen. Und den Betreuern vertrauen, dass es kein wirkliches Problem ist- die Erfahrung, nicht mit der Freundin in einem Zimmer zu sein, wird das Mädchen nicht nachhaltig traumatisieren. Wenn sie daraufhin allerdings DANACH nie mehr in ein Ferienlager fahren möchte, kann man ja zukünftig darauf verzichten.

+ Antworten
Seite 4 von 29 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •