+ Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 87
  1. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.148

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Selbstlüge, zum Scheitern verurteilt.
    Wende doch deine Glaubenssätze einfach nicht auf andere Menschen an.
    Dein Bild von Beziehungsgründung und deine Metapher von einer HU treffen schlicht auf mich und Millionen andere Menschen gar nicht zu.

    Wenn der Umstand, dass Kinder existieren, keine anderen Trennungsüberlegungen hervorrufen als bei Trennungen, in die keine Kinder involviert sind, finde ich das schon merkwürdig.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.874

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen

    Wenn der Umstand, dass Kinder existieren, keine anderen Trennungsüberlegungen hervorrufen als bei Trennungen, in die keine Kinder involviert sind, finde ich das schon merkwürdig.
    Damit stellt Du aber auch in den Raum, dass Menschen, die sich trennen, obwohl sie Kinder haben, fast emotionslos ggü. Kinder handeln.

    Das stimmt zumindest bei mir und ganz sicher bei Anderen, die sich getrennt habrn, nicht.

    Die Trennungsformalitäten waren nebensächlich ggü. der Situation, den Folgen für Kids und den Überlegungen und Gesprächen dazu, Fokus: Wohlergehen der Kids.
    Das sich dem Stellen ist dann Muss und Prämisse 1.
    Der Punkt, der den Eltern und den Kids am meisten schmerzt.
    Da ist keine Gleichgültigkeit im Spiel oder Emotionslosigkeit, incl. Verantwortungslosigkeit, sondern eben mit der Ehrlichkeit unendlich viele Tränen auf allen Seiten, die aber vergehen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  3. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.148

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Damit stellt Du aber auch in den Raum, dass Menschen, die sich trennen, obwohl sie Kinder haben, fast emotionslos ggü. Kinder handeln.
    Damit stelle ich in den Raum, dass Trennungen mit Kindern andere Überlegungen beinhalten als Trennungen ohne Kinder.

    Nicht viel mehr als ein Allgemeinplätzchen, aber wem das Plätzchen aus der Ausstechform Schuh passt....
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  4. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    648

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Weniger.
    Ich bleibe am Thema.
    An der Beziehung klammern, auch wenn sie erlahmt ist, ist mir zu sanft ausgedrückt.
    Das impliziert immer noch fehlende Kommunikation.
    Das kann man nur feststellen, wenn man redet..sonst ist es einseitig und eben...verlogen.

    Mir stösst das Argument "der Kinder wegen" sauer auf.
    Beziehung/Partnerschaft hat man begründet der Liebe wegen.
    Ist das auf Null, suche ich mir keinen Grund, sie zu halten.

    Wenn beim Auto der Motor kaputt ist, versuche ich auch nicht Innenraum und Lack zu polieren, um beim TÜV(=Kinder) die Palette zu bekommen.

    Selbstlüge, zum Scheitern verurteilt.
    Brauchst du wirklich Kommunikation?
    Für dich ist doch Fremdgehen gleich der Tatbestand dass die Liebe weg ist.

    Das finde ich schlichtweg albern.
    Wer hat denn hier mehr Angst von uns Beiden?

    Ich glaube man kann gar nicht über alles reden - und ich würde es auch gar nicht wollen.
    Das würde auch kein Fremdgehen verhindern.

    Nur weil die Liebe mal vermeintlich weg ist gleich abzuhauen finde ich nicht sehr heroisch.

    Für einen Vater von drei kleinen Kindern eigentlich eher schwach.
    Außerdem, keine Angst, fesseln und knebeln musste ich den Vater meiner Kinder nicht.

    Und ich hab ihn auch nicht mit Sekundenkleber auf dem Stuhl fest getackert.
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  5. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.874

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen

    Ich glaube man kann gar nicht über alles reden - und ich würde es auch gar nicht wollen.
    Das würde auch kein Fremdgehen verhindern.

    Nur weil die Liebe mal vermeintlich weg ist gleich abzuhauen finde ich nicht sehr heroisch.

    Für einen Vater von drei kleinen Kindern eigentlich eher schwach.
    Außerdem, keine Angst, fesseln und knebeln musste ich den Vater meiner Kinder nicht.

    Und ich hab ihn auch nicht mit Sekundenkleber auf dem Stuhl fest getackert.

    "Nur" Liebe weg...Dir ist doch klar, dass viel mehr weg und zerstört wird..
    ...vielleicht auch nicht, da die Sichtweise, dass genau der Punkt Vertrauen weg ist und durch Lügen ersetzt wurden ja fehlt.

    Schwach?
    ..finde ich Mütter, die erdulden viele Jahre und den Mund halten....das sagte ich schon mehrfach.
    ...und sich damit herausreden, man könne niemals über Alles reden?

    Doch...das geht tatsächlich.
    Man macht es einfach.
    Und man fängt an, indem man aufhört, sich all das als unmöglich einzureden und Leute, die es machen, als dumm hinzustellen.


  6. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    648

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Chaos,
    wer stellt denn wen hier als dumm hin?
    Ich nicht.

    Allerdings plädiere ich schon - was im Leben aushalten zu können.
    Klar ist Vertrauen erst mal weg.

    Klar kann man auch über alles reden. Und was hat man davon?
    Ehrlich gesagt: im Zweifelsfalle irgendwelche Antworten. .......

    Ich staune ehrlich gesagt wie einfach es letzten Endes ist auch mal was auszuhalten.
    Man muss auch nicht gleich die ganze Familie abwickeln.
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein


  7. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.633

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Chaos,
    wer stellt denn wen hier als dumm hin?
    Ich nicht.

    Allerdings plädiere ich schon - was im Leben aushalten zu können.
    Klar ist Vertrauen erst mal weg.

    Klar kann man auch über alles reden. Und was hat man davon?
    Ehrlich gesagt: im Zweifelsfalle irgendwelche Antworten. .......

    Ich staune ehrlich gesagt wie einfach es letzten Endes ist auch mal was auszuhalten.
    Man muss auch nicht gleich die ganze Familie abwickeln.
    Aushalten ist schön und gut. Die Frage ist doch, ob man selbst einen Sinn darin sieht.

    Eine Durststrecke auszuhalten, um am Ende was davon zu haben, ist sicher mehr als eine Überlegung wert.

    Aushalten bis zur Selbstaufgabe, ohne Perspektive? Das würde ich dann doch nicht wollen.

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.245

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Also wenn ich eine Partnerschaft bereits "aushalten" muß, wird es allerhöchste Zeit zu gehen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  9. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.148

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Also wenn ich eine Partnerschaft bereits "aushalten" muß, wird es allerhöchste Zeit zu gehen.
    Es geht aber eben nicht nur um eine Partnerschaft. Es geht um eine Familie.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  10. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.633

    AW: Nur wegen der Kinder zusammenbleiben?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Also wenn ich eine Partnerschaft bereits "aushalten" muß, wird es allerhöchste Zeit zu gehen.
    Gerade in einer Beziehung mit Kindern ist nicht immer alles nur toll. Da gibt's auch das eine oder andere Tal, durch welches man durch muss.

    Ich würde nicht dafür plädieren, sofort zu gehen, wenn's mal eben keinen Spaß macht.
    Geändert von Wolfgang11 (26.08.2019 um 08:33 Uhr) Grund: Korrektur

+ Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •