+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 132

  1. Registriert seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32

    verwirrt Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Hallo Ihr lieben

    Mein Sohn ist im Januar 2018 mit 19 Jahren nach USA ausgewandert. Er hat von einem Junior College ein Angebot erhalten, da er ein sehr guter American Footballspieler ist. Natürlich habe ich mich für ihn gefreut, dass sein Traum wahr wurde und ich bin auch sehr stolz auf ihn. Bald wird er zusätzlich für weitere 4 Jahre an einer Uni in USA Informatik studieren. So wie es aussieht wird er danach auch bleiben. Wir sehen uns 2 x pro Jahr während seinen Schulferien, während er dann bei mir zu Hause ist. Der Punkt ist nur, ich vermisse ihn schrecklich, oft weine ich und ich komme mit dem Gedanken nicht klar, dass er für immer so weit weg lebt. Gibt es jemanden der ähnliche Erfahrungen hat mit seinen Kindern?

  2. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Ja. Meine Tochter lebt auch schon lange im Ausland. Sie hat studiert in diversen Ländern und lebt derzeit in Frankreich.
    Sie ist seit dem Abi weg.

    Vor 2 Jahren überlegte sie, nach Neuseeland zu gehen. Das war ihr dann selber zu weit weg.

    Das alles fand ich noch nicht wirklich schlimm. Sie kam ja zwischendurch immer wieder nach Hause.

    USA ist natürlich weiter weg. Kannst du nicht auch mal hin fliegen? Eine Freundin von mir fliegt jährlich zur Tochter nach Australien.

    Sie es doch einmal so: Dein Sohn geht seinen Weg, er wird selbstständig und ist gesund.

    Meine Tochter ist nicht gesund. Und ich weiß nun, was das bedeutet. So etwas muss man wohl immer erst erleben, bevor man versteht, was wirklich schlimm ist.


  3. Registriert seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    ja natürlich, ich bin dankbar, das er gesund ist und seinen Weg macht. Das tut mir leid, dass deine Tochter nicht gesund ist. Wie gesagt ich freue mich für ihn, dass sein Traum in Erfüllung ging. Aber das Vermissen und die Sehnsucht ist hart. Ich hoffe das bleibt nicht immer so schlimm.

  4. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Gerade gestern habe ich zu meiner Kollegin gesagt, dass ich unbedingt mal einen Aufsatz aus ihrer Kindheit suchen muss. Ich hoffe, ich finde den. Ich hatte ihn damals kopiert.

    Sie war acht Jahre. Und sie hat über einen Regentropfen geschrieben. Das war so süß. Dieses Wochenende möchte ich diesen Aufsatz suchen. Und dann möchte ich ihn noch einmal lesen und es genießen.

    Meine Tochter War immer so fantasievoll und alles was sie gemacht hat war wundervoll. Und aus diesen Gedanken an sie schöpfe ich Kraft.
    Geändert von animosa (01.06.2019 um 11:35 Uhr)

  5. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.843

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    animosa, es tut mir sehr leid das zu lesen

    Zum Thema:

    meine Kinder wollten das nie, obwohl es bis heute eine sehr besondere Möglichkeit gibt.

    Ich hingegen wäre, bin sehr dafür gewesen, eben weil es so besonders wäre und zu einem der Kinder total passen würde

    So lese ich es bei deinem Sohn, Bohemia

    Oft sehe ich sie zum Teil 2-3 Monate nicht, obwohl wir in der gleichen Stadt leben

    Wäre mein Sohn also in den USA, würde ich zusätzlich zu seinen Besuchen 2x jährlich rüberfliegen

    Der Sohn meiner Freundin zog mit 19 nach Australien
    Ca 3 Jahre her
    Sie skypen 2x die Woche und telefonieren täglich per WA

    Wie oft würdet Ihr Euch sehen, lebte er in D ?
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  6. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.059

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Zitat Zitat von Bohemia71 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe das bleibt nicht immer so schlimm.
    Du wirst lernen müssen loszulassen. Der Junge lebt jetzt sein Leben und hat sich aus Deinem entfernt. Das ist der Lauf der Dinge. Es gibt viele Mütter, deren Kinder nicht ausgewandert sind und die ihre Kinder trotzdem nicht öfter sehen, als Du. An der Entfernung zwischen Dir und Deinem Sohn liegt es also nicht. Du solltest Deinem Leben einen neuen Inhalt geben.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).


  7. Registriert seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    2 x mal pro Jahr rüberfliegen und Hotel, das kann ich mir leider nicht leisten. Mein Sohn hat ein Zimmer mit einem Kollegen auf dem Uni-Campus. Das mit dem los lassen, das liest man immer wenns um die Kinder geht. So einfach ist das nicht, wenn der Sohn oder die Tochter so weit weg wohnt. Das ist sicher einfacher wenn sie im Lande bleiben. Na ja ich denke, man muss das zuerst selbst erleben wie es wirklich ist. Das die Kinder sich aus unserem Leben entfernen, das würde ich jetzt nicht so sagen. Dein Sohn oder Tochter bleibt immer dein Kind und wir ihre Mütter oder Väter. Sie sind immer ein Teil in unserem Leben.


  8. Registriert seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Twix25: ich lebe in der Schweiz, wir sehen uns 2 x pro Jahr während seinen Schulferien


  9. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.250

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Meine ältere Tochter wollte nach ihrer Ausbildung nach Kanada.
    Sie hatte schon alle Vorbereitungen getroffen. Hatte einen Liebsten der dort studierte. Ich hab eine Camera für den PC gekauft, wg Chatten. War auch schon ganz betrübt, da zerschlug sich plötzlich alles. Tochter blieb hier, hatte Liebeskummer. .......Das Leben ging weiter. Nun sind wir alle in Deutschland, aber Mama und Tochter 1 und 2 300 km auseinander. Die zwei arbeiten und sind in Partnerschaften. Wir sind in gutem Kontakt, aber sehen uns nicht häufig. Man muss sie wirklich loslassen, denn alles andere wäre ungesund. Es würde sie in der Entwicklung bremsen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  10. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.059

    AW: Mein Sohn ist mit 19 nach USA ausgewandert. Ich vermisse ihn so sehr

    Zitat Zitat von Bohemia71 Beitrag anzeigen
    Das mit dem los lassen, das liest man immer wenns um die Kinder geht. So einfach ist das nicht, wenn der Sohn oder die Tochter so weit weg wohnt. Das ist sicher einfacher wenn sie im Lande bleiben.
    Das Loslassen ist immer schwierig, egal wo die Kinder wohnen. Ich weiß nicht, woher Deine Gewissheit rührt, Du hättest es diesbezüglich besonders schwer.

    Zitat Zitat von Bohemia71 Beitrag anzeigen
    Na ja ich denke, man muss das zuerst selbst erleben wie es wirklich ist. Das die Kinder sich aus unserem Leben entfernen, das würde ich jetzt nicht so sagen. Dein Sohn oder Tochter bleibt immer dein Kind und wir ihre Mütter oder Väter. Sie sind immer ein Teil in unserem Leben.
    Nichtsdestoweniger muß man sie in ihr eigenes Leben entlassen. Das macht jeder Vater, jede Mutter durch. Bei mir und meinen Kindern hat es anderthalb Jahre gedauert.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •