+ Antworten
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 565
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.710

    BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Liebe Userinnen, liebe User,

    ob jung, alt, dünn oder curvy – wir feiern alle Frauen. In einer Themenwoche wollen wir uns aber vor allem dem Thema "Curvy" widmen. Nicht, weil Frauen mit Size Zero es weniger verdient hätten, sondern weil wir finden, dass wir den Ecken, Kanten und Kurven der Frauen definitiv mehr Beachtung schenken sollten.

    Interessant: Laut einer aktuellen BRIGITTE-Studie ist die Hälfte der Befragten der Meinung, dass Frauen mit Kurven heute viel mehr akzeptiert werden als noch vor zehn Jahren. Ein positiver Trend, den wir mit unserer Themenwoche unterstützen wollen. Denn mehr als die Hälfte der Befragten stimmen auch der Aussage zu: "Je mehr kurvige Frauen ich in den Medien sehe, desto wohler fühle ich mich im eigenen Körper". Und genau das wollen wir!

    Diese Themen erwarten Sie diese Woche im BRIGITTE.de. Unter anderem macht unser Lieblings-Designer Guido Maria Kretschmer allen Frauen auf dieser Welt ein Kompliment und bringt es auf den Punkt, wenn er sagt: "Auch eine breite Hüfte wackelt ganz wunderbar!" Das wissen auch Influencerin und Aktivistin Melodie Michelberger, die uns zeigt, warum curvy so schön ist, und Komikerin Ilka Bessin. Sie verrät uns in einem Video, wie sie mit blöden Kommentaren zu ihrer Figur umgeht.

    In BRIGITTE 12 (ab Mittwoch, den 22.5.2019) am Kiosk beschäftigt sich das Dossier parallel mit der aktuellen Körperrevolution und der Frage: "Und wie normal ist Dicksein wirklich?". Lesen Sie hier, welche Unterschiede eine Mutter zum Thema Body-Positivity zwischen sich und ihrer 13-jährigen Tochter feststellt.

    Auch Ihre Meinung ist gefragt: Wir fragen uns: Darf man eigentlich "dick" sagen – oder ist das verletzend? Also dachten wir, lassen wir Sie abstimmen! Denn Sie sind diejenigen, für die wir unsere Texte schreiben.

    Also - stimmen Sie ab und diskutieren Sie gerne hier an dieser Stelle über das sich verändernde Körperbild und die Frage, ob man "dick" sagen darf.

    Viele Grüße
    vom BRIGITTE Community-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (20.05.2019 um 12:02 Uhr)

  2. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.268

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Ein Glück sind jetzt Stan Laurel & Oliver Hardy nicht mehr am Leben, sonst würden Ihre Filme bzw. Serie Dick & Doof im Giftschrank landen oder nachträglich namentlich umgeändert werden müssen
    Auch Ottfried Fischer als Pfundskerl oder Dieter Pfaff als der Dicke hätten heute ein Problem.
    Wenigstens kann man zu solchen Mannsbildern noch der Bulle sagen.

    Überhaupt kann man wohl zu Männern vieles eher sagen als zu Frauen vermute ich mal

  3. AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Warum sollte ich mich überhaupt zu den Körperformen anderer äussern, egal in welchen Worten?
    Tell the truth, there's less to remember
    (frei nach Mark Twain)

    In a world full of Kardashians be a Morticia

    (T-shirt-Spruch)




  4. Avatar von TanteB
    Registriert seit
    27.03.2015
    Beiträge
    631

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Wer Antworten zur Umfrage möchte, sollte den Adblocker akzeptieren.
    Sternzeichen Murmeltier, Aszendent Fressack
    Nieder mit low-carb...es lebe die neolithische Revolution!!!


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.827

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Es gibt "kurvig", was die Übersetzung von "curvy" wäre. Aber kurvig bedeutet nicht dick und umgekehrt.

    Deshalb : ich finde, "dick" darf man sagen.

  6. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    "Curvy" ist nicht dick, sondern kurvig. Frauen können dünn und trotzdem kurvig sein, siehe als Beispiel Sofía Vergara ("Modern family")

    "Dick" ist mich die Steigerung von "mollig". Mollig ist bissel weich, dick sind deutliche Fettpolster. Ich habe kein Problem, wenn man mich als dick bezeichnet. Finde ich fast besser als "übergewichtig" (das hat sowas tabellarisch Einordnendes, eben "über dem vorgesehenen Gewicht").

    Verniedlichungen wie "Pfundskerl", "Wonneproppen", "Vollweib" etc. finde ich furchtbar. Und jetzt eben curvy, wenn man eigentlich dick meint.
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud

  7. Avatar von Sortie_Echo
    Registriert seit
    28.05.2017
    Beiträge
    1.933

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Deshalb : ich finde, "dick" darf man sagen.
    Ja, finde ich auch. Der Ton macht halt auch hier die Musik und die Zusammenhänge.

    Ohne das Wörtchen zu davor ist es nur eine Feststellung und keine Wertung.


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.531

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Ich stimme den anderen zu. Was soll an "dick" denn nicht in Ordnung sein? Wer "dünn" i.O. findet, kann ja nichts gegen "dick" haben.

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.949

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Es gibt "kurvig", was die Übersetzung von "curvy" wäre. Aber kurvig bedeutet nicht dick und umgekehrt.

    Deshalb : ich finde, "dick" darf man sagen.
    Kurvig oder neudeutsch curvy ist kein Synonym für dick, sehe ich auch so. Klar darf man grundsätzlich dick sagen. Es ist nur nicht so eindeutig, wer dann wann gemeint ist. Es gibt ja durchaus Stimmen, die eine Konfektionsgröße 40 dick finden. Dass allerdings eine Frau mit einer Konfektionsgröße 42 oder 44 häufig kurviger ist als eine 36/38 dürfte auch zutreffen. Sind die Frauen mit 42/44 dick? Kommt auch immer darauf an. Deshalb präferiere ich für die Mode durchaus den Begriff kurvig.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  10. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    siehe als Beispiel Sofía Vergara ("Modern family")
    Kurvig ist sie aber nur oben rum....
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

+ Antworten
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •