+ Antworten
Seite 62 von 62 ErsteErste ... 1252606162
Ergebnis 611 bis 617 von 617

  1. Registriert seit
    27.02.2020
    Beiträge
    646

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Dick benutze ich eigentlich nur im schriftlichen Gebrauch.
    Ich würde jetzt nie einen Menschen als dick bezeichnen.
    Ich würde einen anderen Menschen überhaupt nicht "bezeichnen" - warum sollte man jemandem sagen, "du siehst aber so und so aus"?
    Aber wenn man schon über Aussehen redet, finde ich Euphemismen à la üppig und ähnlichem sehr heuchlerisch, denn dick ist nun mal dick, daran ändert auch ein anderes Wort nichts. Das Gleiche gilt für Leute, die meinen, andere auf ihre Figur ansprechen zu müssen: Deren Motive sind nicht freundlicher, wenn sie ein anderes Wort als dick benutzen.

  2. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    2.012

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Zitat Zitat von vombata Beitrag anzeigen
    Aber wenn man schon über Aussehen redet, finde ich Euphemismen à la üppig und ähnlichem sehr heuchlerisch, denn dick ist nun mal dick, daran ändert auch ein anderes Wort nichts.
    Es ist trotzdem netter, Öl im Getriebe des menschlichen Miteinanders .
    Das Gleiche gilt für Leute, die meinen, andere auf ihre Figur ansprechen zu müssen: Deren Motive sind nicht freundlicher, wenn sie ein anderes Wort als dick benutzen.
    Nun ja, das macht doch keiner! Ich erlebe es allerdings oft, dass Übergewichtige mir gegenüber von ihrem Zustand sprechen, das ist dann wohl eine Flucht nach vorn.
    Es ist ein Glück zu lesen
    Elke Heidenreich


  3. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.925

    AW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sagen?

    Zitat Zitat von vombata Beitrag anzeigen
    Ich würde einen anderen Menschen überhaupt nicht "bezeichnen" - warum sollte man jemandem sagen, "du siehst aber so und so aus"?
    Aber wenn man schon über Aussehen redet, finde ich Euphemismen à la üppig und ähnlichem sehr heuchlerisch, denn dick ist nun mal dick, daran ändert auch ein anderes Wort nichts. Das Gleiche gilt für Leute, die meinen, andere auf ihre Figur ansprechen zu müssen: Deren Motive sind nicht freundlicher, wenn sie ein anderes Wort als dick benutzen.
    Wie willst du das den grundsätzlich vermeiden?

    Dick ist nun mal nicht dick.
    Dafür hat fast jeder Mensch seine eigene Definition.
    Vergiss nie Jemanden den du je
    geliebt hast -
    aber, liebe nie jemanden
    der dich vergessen hat

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    24.520

    AW: Um es mit ObelAW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sa

    Zitat Zitat von vombata Beitrag anzeigen
    Das Gleiche gilt für Leute, die meinen, andere auf ihre Figur ansprechen zu müssen ...
    Das erlebe ich in der Praxis eigentlich nur so, dass man - wenn überhaupt - eine "gute"
    Figur anspricht.


    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Ich erlebe es allerdings oft, dass Übergewichtige mir gegenüber von ihrem Zustand sprechen, das ist dann wohl eine Flucht nach vorn.
    Ja, genau.

    Wer hat denn diesen alten Strang wieder ausgegraben??


  5. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.925

    AW: Um es mit ObelAW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sa

    Ja, das stimmt, das beobachte ich auch ganz oft.

    Da bezeichnen sich dann sogar meiner Meinung nach überhaupt nicht Dicke als so.
    In der Regel haben die alle ein sehr negatives Bild von sich.
    Vergiss nie Jemanden den du je
    geliebt hast -
    aber, liebe nie jemanden
    der dich vergessen hat

  6. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    16.082

    AW: Um es mit ObelAW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sa

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Nun ja, das macht doch keiner!
    Sag das mal nicht.

    Ich kenne z.B. aus (früherer) eigener Erfahrung "Du bist aber dünn."

    Steht meiner Meinung nach auch niemandem zu, wird aber anscheinend gesellschaftlich eher akzeptiert, als wenn jemandem um die Ohren gehauen wird, dass er dick ist.

  7. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    2.012

    AW: Um es mit ObelAW: BRIGITTE.de-Curvy Week - Umfrage: Darf man eigentlich "dick" sa

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Sag das mal nicht.

    Ich kenne z.B. aus (früherer) eigener Erfahrung "Du bist aber dünn."

    Steht meiner Meinung nach auch niemandem zu, wird aber anscheinend gesellschaftlich eher akzeptiert, als wenn jemandem um die Ohren gehauen wird, dass er dick ist.
    Das stimmt natürlich!
    Es ist beides ein Übergriff, zu dem sich mancher berechtigt fühlt unter dem Mäntelchen der "Besorgnis".
    Trotzdem ist Untergewicht (falls du nicht einfach nur schlank bist oder warst ) nicht wirklich stigmatisiert, es sei denn, es handelt sich um Magersucht.

    Zunehmen ist leichter als abnehmen - denkt jeder, obwohl das auch nicht stimmt.
    Es ist und bleibt schließlich der Stoffwechsel, der Fettdepots entweder gnadenlos anlegt oder der jede überschüssige Energie einfach so verpuffen lässt.

    Generell kann man Übergriffe solcher Art leicht schachmatt setzen mit der Replik: neidisch?
    Oder auch: ich mag mich, wie ich bin, und mein Mann liebt mich auch so !
    Es ist ein Glück zu lesen
    Elke Heidenreich

+ Antworten
Seite 62 von 62 ErsteErste ... 1252606162

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •