+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Problemzonen

  1. Inaktiver User

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Ich glaube immer noch, dass Frau von Kürthy eine tolle Frau ist, die auch viel Herzenswärme hat.
    Lasst uns doch weiter solidarisch sein. Jede darf auch mal was verkehrt machen. Legt nicht jedes Wort auf die Goldwaage.
    Wenn sie soviel Herzenswärme hat und selbst (natürlich) nicht perfekt ist, warum lästert sie dann in ihren Glossen fast ausschließlich über das Aussehen anderer Frauen? Ist das denn solidarisch? Vielleicht sollte sie selbst mal ihre Worte auf die Goldwaage legen.

  2. Inaktiver User

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von Bamboo82 Beitrag anzeigen
    Man hat eine Verantwortung wenn man Worte in Schrift packt, gerade mit der Reichweite einer Zeitschrift wie der Brigitte. Wer solche Worte mit "ach wie ist das lustig" abtut, hat das Problem nicht verstanden.

    Wenn Frauen auf anderen Frauen rumhacken, unter dem Deckmantel des Humors, brauchen einen Esstörungen und das massive Bedürfnis seinen Körper zu verändern echt nicht wundern.

    Ich finds immer noch absolut ekelhaft jnd wenn man sieht, wieviel Zustimmung das allgemeine "iiiih, wie kann sie nur ihre Schwabbelarme zeigen" bekommt, gibts da echt nichts mehr zu lachen.
    Ja, genau so ist es.


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.048

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Was soll ich jetzt denn machen, bitte? Inwiefern Rücksicht nehmen?
    Ich kann es nur nochmal wiederholen: Frau K. ist selbst Betroffene.
    Frau K. ist ja, so wie ich das verstehe, insofern selbst betroffen, indem sie sich selbst auch tüchtig geisselt und sich mit mittelalterlich anmutenden Methoden für ihre Sünden bestraft.

    Egal wo sie das tut, egal welchen Ton sie dabei anschlägt; alles, was auch nur ein bisschen in Richtung Ermunterung dieses Verhaltens geht, halte ich für einen Fehler; es gibt KEINE Verpflichtung, sich zur "Problemzone" zu definieren. Nein, auch dann nicht, wenn man nicht Modelmasse hat.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  4. Avatar von Korrigan
    Registriert seit
    25.12.2014
    Beiträge
    30

    AW: Problemzonen

    Ich unterschreibe alles, was Bamboo82 geschrieben hat, zu 100%.

  5. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.763

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    (...)
    Ildikó von Kürthy: Komplette Typveränderung | GALA.DE
    Wer ein gestörtes Verhältnis zum eigenen Körper hat, hat wohl auch ein gestörtes Verhältnis zu Körpern anderer Leute.
    ... wobei die Gala, dieser Born der Weisheit, im Artikel dann auch noch schreibt, dass das mit dem gestörten Verhältnis offenbar vorbei sei, da Frau Kürthy sich ein Jahr Hardcore-Schönheitsprogramm mit Diät, Botox, Extensions und Pipapo verschrieben hat und jetzt sensationell glamourös aussieht.
    Vor diesem Hintergrund finde ich den Artikel in der Brigitte noch interessanter. Bisher war mir die Autorin egal bis rel sympathisch und ich hatte sie auch so in Erinnerung: dunkelhaarig, apart, aber doch "normal". Dass sie sich jetzt in ein blondes Vamp verwandelt hat, finde ich doch recht merkwürdig.
    Gerade zu dem von Karla48 geschriebenen Posting, das ja dann nunmehr die Vergangenheit beschreibt.
    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    (...)
    Sie hat ja selbst nicht gerade die perfekte Figur (ich auch nicht ), und wer sie öffentlich gesehen hat, weiss wie unsicher (und auch dadurch sympathisch!) sie rüberkommen kann.
    Ich lese die Brigitte unregelmäßig aber und zu lese ich sie (hier im Forum scheinen sie - wenn es stimmt - eher wenige zu lesen) und bisher hatte ich durchaus das Gefühl, dass von Kürthy eher eine "von uns" ist.

    Es ist einfach nicht ok, Menschen, die nicht dem vorgegegebenen Schönheitsideal unserer Zeit entsprechen, "verbieten" zu wollen, was sie tragen bzw. es wird ihnen ja nicht verboten, sondern man nimmt sich das Recht heraus, es zu kritisieren - und das öffentlich (und mit großer Bandbreite, wenn es in einer Zeitschrift wie Brigitte erscheint).

    Ich kenne solche Dialoge:
    Y: Hast du schon gesehen, x hat heute ein Kleid an?
    Suzie: Ja, das ist mal was ganz anderes.
    Y: Aber bei den Beinen, das sieht fürchterlich aus.
    Suzie: Aber wenn es ihr doch gefällt.

    Ich glaube, Luzie (schreibt sie sich so?) selbst wunderte sich, dass der Artikel in der Brigitte erscheint.
    Mich gar nicht. Die Brigitte-Diät ist sicher ein der bekanntesten Diäten. Und damit nicht genug. Da ich sie ab und zu lese, weiß ich es (und die anderen auch): Frühlingsdiät, Sommerdiät, Januardiät, Detox, und erinnert ihr euch (da war hier was los ) an diesen "Diät-Versuch/Tagebuch" vor 3 (?) Jahren? Da haben 4 - ich meine- Brigitteredakteurinnen, die verschiedenen Typen entsprechen, live abgenommen. Ich bemühe gleich mal die Suche, aber da war hier einiges los im Karton, soll heißen: das ist die Hautpeinnahmequellen von Frauen-Zeitschriften: der Wunsch der meisten Frauen, schlank zu sein.

    Btw: gibt es eigentlich ein Frauenmagazin für Plus-Frauen (das übernehme ich spontan von plus size). Und ich meine jetzt natürlich exklusiv auf Kleidung/Make-up bezogen?

    suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.359

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Weiss der Himmel, was für fürchterliche Anblicke Frau von Kürthy zu ihrem Artikel inspiriert haben. Der übrigens - wie immer - eine Glosse ist. Das bedeutet: Nicht ernst zu nehmen.
    Ich fand die Kolumne auch eher "glossig".

    Abgesehen davon finde ich schon, dass hohe Temperaturen nicht immer das Beste aus den Menschen machen. Ob jemand dick oder dünn ist, ist mir dabei noch eher egal. Aber diese Entblößung bis auf die Unterwäsche finde ich bei fast allen wirklich ungut.

    Vor ein paar Tagen saß im Zug ein junger Mann neben mir (zum Glück durch den Gang getrennt!): ziemlich kurze Hosen und sowas von behaart, wie ich noch nie vorher an einem Menschen gesehen habe. In den Öffentlichen muss sowas nicht sein. Ein langes Beinkleid wäre da angebracht. Ich mag nicht auf einem Platz sitzen, der von den Passagieren vor mir entsprechend mit Schweiß getränkt wurde.

    Ich mag auch keinen Hautkontakt mit schwitzenden Fremden im Bus und ich will weder Teile eines fremden Gemächts aus superkurzen Herrenshorts sehen, noch nassgeschwitzte Körperbehaarung.


    Ein bisschen mehr Bedeckung ist schon angeraten.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  7. Registriert seit
    21.08.2016
    Beiträge
    536

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich habe von der Modepolizei hier in der Bri geredet.
    Und da sind Diffamierungen von dicken Frauen eher selten bis kaum vorhanden.
    Ich glaube, wir lesen unterschiedliche Foren....

  8. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.070

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn sie soviel Herzenswärme hat und selbst (natürlich) nicht perfekt ist, warum lästert sie dann in ihren Glossen fast ausschließlich über das Aussehen anderer Frauen? Ist das denn solidarisch? Vielleicht sollte sie selbst mal ihre Worte auf die Goldwaage legen.
    Zitat Zitat von Baretta Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wir lesen unterschiedliche Foren....
    Möglich wäre auch, dass wir unterschiedliche Wahrnehmungseinstellungen haben.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  9. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.070

    AW: Problemzonen

    1. Ich glaube nicht, dass ich grundsätzlich in allen Bereichen mit Frauen solidarisch sein muss.
    2. Was darf Satire? Oder von mir aus auch Glosse?
    3. Ich bin durchaus der Meinung, dass es nicht richtig ist, Menschen direkt persönlich zu beleidigen. Eine Glosse in einer Zeitschrift, in der niemand individuell gemeint ist, tut das nicht.
    4. Wenn jemand Lästern grundsätzlich als moralisch verwerfliches NoGO bezeichnet dann lässt meine Lebenserfahrung mich sofort an Heuchelei denken. Ich kann mich natürlich irren.......
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  10. Registriert seit
    21.08.2016
    Beiträge
    536

    AW: Problemzonen

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    1. Ich glaube nicht, dass ich grundsätzlich in allen Bereichen mit Frauen solidarisch sein muss.
    2. Was darf Satire? Oder von mir aus auch Glosse?
    3. Ich bin durchaus der Meinung, dass es nicht richtig ist, Menschen direkt persönlich zu beleidigen. Eine Glosse in einer Zeitschrift, in der niemand individuell gemeint ist, tut das nicht.
    4. Wenn jemand Lästern grundsätzlich als moralisch verwerfliches NoGO bezeichnet dann lässt meine Lebenserfahrung mich sofort an Heuchelei denken. Ich kann mich natürlich irren.......
    Zu 1. - niemand zwingt dich

    zu 2. -Niemand verbietet zu schreiben, aber jede/r darf das Satirische oder die Glosse für unangemessen, unmoralisch oder whatever halten (natürlich auch für komisch) Dieses "Problem" tut sich bei jeder Grenzüberschreitung auf. Wir haben eine Demokratie, da sind Meinungsäußerungen und Satire erlaubt (es sei denn sie verstoßen gegen geltendes Recht siehe einen bekannten Fall aus der nahen Vergangenheit). Nur weil man etwas darf, heißt das nicht, das dies unwidersprochen stehen bleiben muss.

    zu 3. - Sie greift eine größere Personengruppe an. Kann man mögen, muss man aber nicht. Dass dies in einer Frauenzeitschrift passiert, die mal mit "Normalos" als Modells punkten wollte, mal Brigitte BIG herausgebracht hat und eine Plus Size Seite im Netz am Laufen hat, die Gegenteiliges zur "Glosse" fordert, ja, das kann man mit einer gewissen Verwunderung betrachten. Oder auch nicht. Denn in einer einzigen Zeitschrift wird oft einerseits ein "Bleib wie du bist und sei stolz auf dich" und eine Diät veröffentlicht.

    zu 4. - Das steht dir frei. Ich halte Frau Kürthys "Glosse" übrigens nicht für Lästerei, sondern als einen billigen Versuch, sich auf Kosten anderer zu profilieren und dazu noch Geld damit zu machen. Kann man goutieren, muss man aber nicht.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •