+ Antworten
Seite 5 von 774 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 7740
  1. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Wenn Schlanksein wirklich glücklich machen kann wäre wahrscheinlich jeder schlank. Es hat jeder die Wahl, auch wenn die beleibteren oft sagen, sie können nichts dafür. Ich glaub schon, dass die lieber so sind wie sie sind, sonst hätten sie Möglichkeiten, außer natürlich wenn eine Krankheit oder Medikamente hierfür verantwortlich sind.

    Jede kann wählen, wie er sich selbst am besten glücklich und zufrieden macht,

    Karla

  2. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von BRIGITTE Community-Team Beitrag anzeigen
    Dabei betrachtet sie vor allem den inneren Widerspruch, der dem Schlankheitsterror so viel Raum gibt: Einerseits das verhasste schlechte Gewissen und die mühsame Selbstdisziplin, auf der anderen Seite die Zufriedenheit beim Blick in den Spiegel, wenn wir uns gerade mit unserer Figur wohlfühlen. Am Ende kommt sie für sich zu der Erkenntnis, dass wir endlich aufhören sollten, uns selbst zu belügen.
    Ich finde den Abschnitt seltsam: SIE kommt zu dem Schluss, dass WIR irgendwas tun sollen? Warum spricht sie nicht nur für sich? Es gibt auch Menschen, denen Bewegung/Sport und Ernährung Spaß machen und die damit kein schlechtes Gewissen oder mühsame Selbstdisziplin verbinden.

    Die Frage an sich, ob Schlanksein glücklich macht, kann man IMO nicht beantworten. 1. versteht jeder unter Schlanksein was anderes (was für andere "schlank" ist, ist für mich z. B. oft schon "dünn") und 2. sieht man ja hier, wie sehr die Meinungen auseinandergehen. Ich für mich kann nur sagen: Ich bin mit meiner Figur glücklich und das macht mich (neben vielen anderen Dingen) glücklich. Aber "Schlanksein" an sich hat für mich keinen Wert - einfach, weil es viel zu schwammig und nichtssagend ist.

  3. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.014

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Jede kann wählen, wie er sich selbst am besten glücklich und zufrieden macht,
    Falsch. Wie schon gesagt - für mich persönlich ist die Wahl eher "welche Art des Unglücklichseins wähle ich".
    Ich wäre gerne schlank, aber der Weg dahin ist soweit weg von "mir", daß ich es einfach nicht schaffe, ohne auf eine andere Art unglücklich zu sein.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Menschen, denen Bewegung/Sport und Ernährung Spaß machen und die damit kein schlechtes Gewissen oder mühsame Selbstdisziplin verbinden.
    Glaub ich sofort, ich kenne beide Varianten (wenn auch nicht in einer Person).

    Und diese Menschen haben ja auch den Jackpot gewonnen: Sie können die gesellschaftliche Anforderung "schlank und sportlich" mit Freude und Spaß erfüllen, fühlen sich wohl dabei.

    Leider ist das Gegenteil davon, also jemand ohne Bewegungsfreude, bei so einigen Zeitgenossen untendurch. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, man darf alles mögliche zugeben zu sein - nur nicht, ein bequemer Mensch zu sein.
    *lost in the woods*


  4. Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    472

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Ich gefalle mir schlank wesentlich besser (hab auch echt blöde Problemzonen...), und deshalb trägt es zu meinem Glücklichsein bei. Natürlich ist es nicht allein dafür verantwortlich, da gibt es andere (wichtigere) Dinge. Aber wenn ich mir gut gefalle, gibt es schon mal eine Sorge weniger. Da weiß ich wovon ich spreche, ich habe auch schon 25kg mehr gewogen. Für das abnehmen und das halten des Gewichtes musste ich mich nicht geißeln, obwohl ich von Natur aus eher sehr unsportlich bin und außerdem sehr gerne gut esse. Aber man kann auch "anders" "gut" essen, am Sport gefallen finden (man muss das richtige für sich finden), damit trägt man wiederum auch zu seinem Glücksgefühl bei.
    LG, von einer, die heute einen Flash beim joggen hatte, weil persönliches Ziel erreicht und gerade eine Tafel Schokolade ohne den Hauch eines schlechten Gewissens verdrückt hat :D

  5. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Leider ist das Gegenteil davon, also jemand ohne Bewegungsfreude, bei so einigen Zeitgenossen untendurch. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, man darf alles mögliche zugeben zu sein - nur nicht, ein bequemer Mensch zu sein.
    Ich hoffe, dass du damit nicht mein Posting meinst? Mir persönlich ist es wirklich total egal, ob jemand Sport macht oder nicht und wie er sonst so lebt. Was mir nicht gefällt, sind die Verallgemeinerungen - siehe oben ("sie kommt zu dem Schluss, dass wir...". Da wird mal eben von sich selber auf alle geschlossen. Muss doch nicht sein sowas und macht IMO auch keinen seriösen Eindruck.

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.247

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von zio Beitrag anzeigen
    Beim Wandern spürt man bereits einen Rucksack - wie muss es erst sein, wenn man 20 oder 30 kg mehr zu tragen hat? Ich könnte es mir nicht vorstellen.
    Du [rhetorisches "du" ] bist viel, viel stärker, wenn du jeden Tag Last trägst. Normalerweise fällt das nicht auf, außer an der Beinpresse in der Muckibude, wo die 130-Kilo-Frau den 100-Kilo-Mann ganz alt aussehen läßt.

    Es haut dich nicht jeder Mist aus den Pantinen, dir ist selten kalt, die Periode kommt zuverlässig, du hast Energie und Geduld und Kreativität, bei deinen Eisenwerten putzt sich der Blutspendedienst ergriffen die Nase...

    Nur, es behandeln dich halt die Leute wie den letzten Dreck. Ärzte pampen dich an und schicken dich unverarztet nach Hause, Journalisten zeigen dein Bild mit abgeschnittenem Kopf als schlechtes Beispiel, Politiker erklären dir den Krieg.

    Die Vorteile des Schlankseins sind sozial. Man paßt in die Welt, die andere designt haben: Ihre Kleidung, ihre Sitzmögel, ihre Flugzeuge, ihr Weltbild. (Wobei das mit der Kleidung so eine Sache ist....)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.247

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn Schlanksein wirklich glücklich machen kann wäre wahrscheinlich jeder schlank.
    Wenn Geld glücklich machen würde, wäre wahrscheinlich jeder reich?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen



    Die Vorteile des Schlankseins sind sozial. Man paßt in die Welt, die andere designt haben: Ihre Kleidung, ihre Sitzmögel, ihre Flugzeuge, ihr Weltbild. (Wobei das mit der Kleidung so eine Sache ist....)
    Klug formuliert.

  9. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Wenn Geld glücklich machen würde, wäre wahrscheinlich jeder reich?
    Dieser Vergleich hinkt für mich wildwusel, beim Schlanksein gehts nämlich um den eigenen Körper und da habe ICH selbst definitiv am meisten Einfluss drauf.
    Wenn ich schlank sein will würde ich nie dick / fett werden, außer ich bin krank. Demzufolge schrieb ich, dass es die eigene Wahl ist. Und jeder der dicker ist wählt halt anders, weil ihn das zufriedener macht - sollte schon jeder ehrlich sich selbst gegenüber sein, gel,

    Karla

  10. Avatar von Aen
    Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    1.690

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Du [rhetorisches "du" ] bist viel, viel stärker, wenn du jeden Tag Last trägst. Normalerweise fällt das nicht auf, außer an der Beinpresse in der Muckibude, wo die 130-Kilo-Frau den 100-Kilo-Mann ganz alt aussehen läßt.

    [...]

    Die Vorteile des Schlankseins sind sozial. Man paßt in die Welt, die andere designt haben: Ihre Kleidung, ihre Sitzmögel, ihre Flugzeuge, ihr Weltbild. (Wobei das mit der Kleidung so eine Sache ist....)

    Da frag ich völlig unrhetorisch : Kennst Du eine "Welt", d.h. eine Ansammlung von Menschen (Gesellschaft, Volk, Stamm ...), in der das Tragen von zusätzlicher Körperlast zum gewohnheitsmäßigen Selbstverständnis aller gehört bzw. in der sich Schlanksein als sozial unvorteilhaft erweist? Weißt Du was drüber?

    Die Frage soll kein Vorbau für einen Sein-Sollen-Fehlschluss sein ;-), ich wüsste nur wirklich gerne genauer, ob und wie zivile Übereinkünfte und individuelle Körperintuition - "Ich fühl' mich leicht" / "Ich fühl' mich schwer" - zusammenhängen.

    (Du hattest mir vor längerem mal einen feinen Linktipp, der in diese Richtung wies - bei mir unterm Strich aber mehr Fragen aufwarf als beantwortete. :-)

    Gruß,
    Aen
    Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. -- A. Tschechow
    Geändert von Aen (15.11.2014 um 23:21 Uhr)

+ Antworten
Seite 5 von 774 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •