Antworten
Seite 278 von 779 ErsteErste ... 178228268276277278279280288328378778 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.771 bis 2.780 von 7781
  1. User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die KOmbination Süßstoff und Sahne habe ich auch schon gesehen...
    Jede gesparte Kalorie zählt!
    Du „forschst“ nicht, wenn du Verschwörungsvideos auf YouTube guckst.

    Du bist nicht „skeptisch“, wenn du diesen Unsinn glaubst.

    Du „philosophierst“ nicht, wenn du diesen Unsinn ungefragt herumerzählst.

    Du bist einfach nur ein ganz normaler Idiot.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Zustimmung.
    Das ist nicht Natur, sondern Kultur.
    Genau wie jeden Tag zu berechnen, wie viel man essen darf, alles zu wiegen, was man zu sich nimmt, nichts zu essen, was nicht ausgewogen werden kann und vom Kaloriengehalt her bekannt ist, aufzuhören, wenn das Limit erreicht ist, permanent hungrig zu sein -- denn man ist permanent hungrig, und deswegen muß jede Versuchung vermieden werden, und Leute treffen ist eine Versuchung.

    Reine Kultur, das als wünschenswert zu betrachten und als Weg zum Glück.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Genau wie jeden Tag zu berechnen, wie viel man essen darf, alles zu wiegen, was man zu sich nimmt, nichts zu essen, was nicht ausgewogen werden kann und vom Kaloriengehalt her bekannt ist, aufzuhören, wenn das Limit erreicht ist, permanent hungrig zu sein -- denn man ist permanent hungrig, und deswegen muß jede Versuchung vermieden werden, und Leute treffen ist eine Versuchung.

    Reine Kultur, das als wünschenswert zu betrachten und als Weg zum Glück.
    Wer tut das denn? Schlank sein und bleiben kann man auch anders.

    Ich weiß echt nicht, wieso man sich sowas einreden muss.

    Als ob jeder der schlank wär permanent hungrig wär - was soll sowas denn? Will man sich damit bestätigen, dass man gar nicht anders kann als dick sein??

  4. User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Divino, das Foto auf der letzten Seite, die Frau der Du die 56 kg nicht abgenommen hast.

    Meine Schulfreundinnen hatten so mit 14 alle so 50-55 kg und sahen in etwa aus wie die Frau auf dem Bild, ich hatte im gleichen Alter 72 kg und sah sicher nicht mehr so aus.

    Größe bei allen zwischen 1.60 und 1.65.

    Sicher dass Du Dir das mit 72 kg damals nicht schöngeredet hast?
    Nee. Außer meine Optik hat wirklich einen Knick. Frau mit 56,8 kg und ich mit 70-72 kg, meinem Kampfgewicht damals sozusagen.

    Ja, die Größe macht wohl einen Unterschied.. Ich bin größer als 1,60-1,65... Aber sooo viel nun auch wieder nicht. Trotzdem... BMI und kg Fotos erscheinen mir meistens in der Angabe etwas korrigiert. Wenn die Frau wirklich auf dem Bild 56,8 hat, kann sie wohl nicht größer als 1,50 sein?
    Geändert von Divino (18.12.2015 um 01:56 Uhr)

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wer tut das denn?
    jede Menge Leute, zumindest wenn ich in den Weight Watchers Strängen und ähnlichen hier im Forum gucke.

    Schlank sein und bleiben kann man auch anders.
    Kommt auf die Konstitution drauf an. Leute, die eh dünn /schlank /mager sind, die können des öftern reinhauen wie Scheunendrescher und bleiben dünn / schlank / mager.

    Leute, deren natürliche Konstitution nicht so ist, und die quasi ständig unterhalb ihres natürlichen Gewichts leben wollen - also unterhalb jenes Gewichts, das sie hätten, würden sie strikt nach Appetit essen - sind die Dauerhungrigen.

    Ich weiß echt nicht, wieso man sich sowas einreden muss.
    Da muss man sich gar nichts einreden. Ich krieg schon Hunger, wenn ich von Leuten, die diäten oder diäten wollen, die Tagespläne angucke. so ganz spontan kommt bei mir die Frage auf, ok, das ist jetzt der Tagesplan, und gibt's irgendwann dann auch was Richtiges zu essen?


    Als ob jeder der schlank wär permanent hungrig wär - was soll sowas denn? Will man sich damit bestätigen, dass man gar nicht anders kann als dick sein??
    nein, jene, die sowieso schlank oder dünn sind, die sind nicht permanent hungrig. Nur jene, die sich dünner machen wollen, als sie eigentlich sind.

    Ich meine allerdings festgestellt zu haben, dass schlanke/dünne/magere Leute schneller wieder hungrig werden nach einer Mahlzeit als kräftigere/mollige Leute. Die Dünnen brauchen eher viele kleine Mahlzeiten, die Dicken eher wenige grosse Mahlzeiten.

    gruss, barbara

  6. Inaktiver User

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Liebe Barbara,
    es mag dir ja nicht gefallen: aber, die Schlanken haben oftmals nicht die von dir genannten Probleme.
    Vielleicht macht unproblematisches, neidloses Leben schlank.

    Und zur Erinnerung: der Strangtitel heißt nicht: macht nur Schlanksein glücklich.

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    es mag dir ja nicht gefallen: aber, die Schlanken haben oftmals nicht die von dir genannten Probleme.
    Sag ich ja ständig: jene, die von Natur aus schlank / dünn / mager sind, sind einfach von Natur aus schlank / dünn / mager. Ende der Geschichte. War ich ja auch für eine lange Zeit, ich kenn das ja.

    Aber jene, die UNTERHALB ihres natürlichen Gewichts bleiben wollen... DIE leiden unter all den Beschwerden, wie zB dauerkalt und dauerhungrig, die wildwusel so plastisch beschreibt. Wie viel dieser Zustand mit Glück zu tun hat... naja, für mich wärs nix. Auch zu meinen dünnen Zeiten hab ich immer nach Appetit gegessen, nie nach einem Plan.

    Vielleicht macht unproblematisches, neidloses Leben schlank.
    nein, wieso sollte es?

    Ich nehme dann ab, wenn ich wirklich schlimmen, belastenden Stress habe - das schlägt mir auf den Magen und krieg dann so gut wie gar nichts runter. Bloss hab ich diese Sorte schlimmen Stress, sagen wir, einmal für ein paar Wochen alle fünfzehn Jahre.

    und sobald das schlimme Problem vorbei ist, ist auch die Appetitlosigkeit wieder vorbei. Wenn es mir gut geht, ess ich reichlich, oft und gerne.


    Und zur Erinnerung: der Strangtitel heißt nicht: macht nur Schlanksein glücklich.
    ob mit oder ohne "nur", nein, Schlanksein macht nicht glücklich. eher umgekehrt: glückliche Menschen nehmen die schönen Seiten ihres Lebens - Schlanksein kann eine davon sein, muss aber nicht - und freuen sich darüber. und sind sowieso glücklich, oder, in den holprigeren Lebensphasen, immerhin zufrieden, in Frieden mit sich selbst und der Welt.

    gruss, barbara

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Mein Freund ist naturschlank. Als ich ihn kennenlernte, war er ziemlich dünn.

    Er kann Unmengen essen. Ich habe es schon erlebt, dass er zwei große Pizzen hintereinander aß. Wenn er isst, dann schnell und intensiv. Aber dann ist es auch gut. Dann hakt er das Thema ab und beschäftigt sich anders. Er frühstückt nicht, er fängt erst am Nachmittag überhaupt mit dem Essen an. Abends gibt es nochmal was, gern auch Süßes.

    Ich sag immer scherzhaft, wenn man es genau betrachtet, lebt er von Natur aus nach der 8-Stunden-Diät.

    Es stimmt also nicht, dass Naturschlanke schneller wieder Hunger haben. Jedenfalls nicht alle.

  9. User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Es ist spannend, wie es sich in diesem Thread immer wieder trefflich von neuem diskutieren lässt. Ich denke, es wäre erstmal nötig, dass Userinnen ihre persönliche Sicht auf Glück hier definieren, bevor man weiß was den Einzelnen glücklich macht.

    Glück gehabt? Oder glücklich fühlen?

    Manch einer ist am Ende des Tages glücklich noch zu leben... Manch einer glücklich, wieder einen Batzen mehr Geld zu haben... Manch einer, ein Kilo mehr oder weniger auf der Waage zu haben... Die/der andere ist glücklich, dass ihr Kind gut nachts nach Hause kam... Manche ist glücklich, weil der Wagen um die große Pfütze fuhr und nicht durch... usw. Würde Schlanksein glücklich und Dicksein unglücklich machen, wäre die Welt doch sehr einfach gestrickt, was sie aber nicht ist.

    Ich persönlich bin froh, dass mir eine Menge Humor in die Wiege gelegt wurde, der sich bei Zeiten mit Gelassenheit paart, dann kann man diese Art von Strängen auch gut vertragen. Irgendwie auch ein glücklicher Zustand.
    Geändert von Singingintherain (18.12.2015 um 08:22 Uhr)
    - Virginia Satir / Ich bin ich, ein Stück Lebensphilosophie -

  10. User Info Menu

    AW: Macht Schlanksein glücklich?

    Zitat Zitat von Divino Beitrag anzeigen
    Wenn die Frau wirklich auf dem Bild 56,8 hat, kann sie wohl nicht größer als 1,50 sein?
    Sie ist laut dem "About" in ihrem Blog 1,62m groß und das ist für mich mit den 56,8kg auch stimmig, ja.

    Die 56,8kg entsprechen bei der Größe einem BMI von 21,6 - und der liegt damit in der unteren Hälfte des Normalgewichts. Models dürfen in Frankreich seit gestern nur noch mit einem BMI >= 20 beschäftigt werden, also gar nicht so weit von 21,6 entfernt...

Antworten
Seite 278 von 779 ErsteErste ... 178228268276277278279280288328378778 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •