+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Avatar von Biggitte
    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    1

    Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    hallo zusammen,

    ich bin neu hier, ich hoffe, ihr könnt mir hier helfen. Ich hab nämlich die letzten Monate (mit Weihnachten als Unterbrechung) versucht, ein paar Diäten auszuhalten. Habe jetzt Atkins und Fasten hinter mir, insgesamt verschiedene Formen und auch eine Saftkur. Insgesamt wahrscheinlich 6 mal gewechselt.

    habe auch 7 Kilo abgenommen. Aber----

    Mein Stoffwechsel ist völlig geschrottet, glaube ich. Ich weiss nicht, wie ich den wieder einpendeln kann. Wie ich machen kann, dass ich nicht sofort alles wieder drauf habe.
    Weil sofort wieder alle Kalorien wie vorher, also 2000 zu mir nehmen geht ja nicht!

    Ich brauche dringend Hilfe!

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Diäten sind immer Mist, früher oder später hat man alles und noch mehr wieder drauf. Ist ja auch nicht wirklich neu...
    Es ist doch wirklich nicht so schwer, sich gesund zu ernähren und mit Sport purzeln auch die Pfunde.

  3. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.920

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Zitat Zitat von Biggitte Beitrag anzeigen
    hallo zusammen,

    ich bin neu hier, ich hoffe, ihr könnt mir hier helfen. Ich hab nämlich die letzten Monate (mit Weihnachten als Unterbrechung) versucht, ein paar Diäten auszuhalten. Habe jetzt Atkins und Fasten hinter mir, insgesamt verschiedene Formen und auch eine Saftkur. Insgesamt wahrscheinlich 6 mal gewechselt.

    habe auch 7 Kilo abgenommen. Aber----

    Mein Stoffwechsel ist völlig geschrottet, glaube ich. Ich weiss nicht, wie ich den wieder einpendeln kann. Wie ich machen kann, dass ich nicht sofort alles wieder drauf habe.
    Weil sofort wieder alle Kalorien wie vorher, also 2000 zu mir nehmen geht ja nicht!

    Ich brauche dringend Hilfe!

    Magst Du mal was dazu schreiben, wie gross Du bist, wie schwer, wie alt?
    Der Kalorienbedarf ändert sich, z.B. je älter man wird.
    Hast Du mal deinen augenblicklichen Kalorienbedarf zum Gewichthalten ausgerechnet?
    Woran machst Du den geschrotteten Stoffwechsel fest?

    Ja Diäten sind nichts auf Dauer.
    Schreib doch mal, wie so eintypischer Essens- Tag für dich aussieht?
    Machst Du Sport?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  4. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.905

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Na, da hast Du Deinem Köper mit den Diäten assoziiert, dass er mit weniger auskommen muss.
    Jepp hat er gesagt, das kann ich. Deshalb rät jeder Fachmann von Diäten ab.
    Es gibt ein paar Klasse-Programme im Internet kostenlos, damit kann man seiner Ernährung eintragen und besser einschätzen. Und da wirst Du wohl bei 1900 kcal bleiben müssen.
    Es wird sowieso schwerer jedes Jahr, dass man älter wird.
    Meine Krankenkasse bietet so ein 6-wöchiges Essprogramm kostenlos an. Das fand ich ganz hilfreich.

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.207

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Obligatorische Warnung: Das folgende ist ein Produkt meines umfasssenden im Internet angelesenen Halbwissens.

    Zitat Zitat von Biggitte Beitrag anzeigen
    Mein Stoffwechsel ist völlig geschrottet,
    Wie äußert sich das?

    Die Standardeffekte von "Stoffwechsel auf Standgas" sind schlechter Schlaf, ständiges Frieren, erhöhte Infektanfälligkeit, Ausbleiben der Periode, Kreislaufprobleme, ggf. Zunahme von Viszeralfett.

    In dem Fall mußt du genug essen, damit der Körper den Betrieb wieder aufnimmt. Hilft nicht. Ohne Moos nichts los. Auffüttern, bis die Symptome verschwinden.

    Wenn du nur nicht weiter abnimmst ohne dich gräßlich zu fühlen, herzlichen Glückwunsch, du hast den Stabilitätspunkt erreicht, wo sich Einnahmen und Augaben die Waage halten. Mach so weiter, dann sollte dein Gewicht stabil bleiben. (Daß du ganz viele unterschiedliche Sachen gemacht hast, könnte ein Vorteil sein.) Da du weitermachen mußt, ist jede Diät, die du nicht 30 oder 40 oder 60 Jahre durchhalten kannst, ohnehin vergeblich (es sei denn, du mußt ein Zielgewicht nur für ein paar Tage erreichen und danach ist es egal).

    Wenn du das gleiche machst wie die Monate zuvor und jetzt wieder zunimmst, ist auch eine "Auffütterungsphase" nötig. Dabei laden erst mal die Muskeln normale Mengen von Zucker und Wasser nach, und in den Eingeweiden ist wieder Masse auf dem Weg vom Teller zur Kloschüssel, das gibt 3 Kilo auf die Waage. Der Körper ist schnell damit, sich wieder in Ordnung zu bringen, oft reicht eine Woche auffüttern. Danach gehst du runter, der alte Ratschlag aus der Brigitte-Diät, "30 kcal pro Kilo, das du behalten möchstest" paßt für viele Frauen ganz gut. Ich würde hinzufügen, "Schritte nicht größer als 10 Kilo". Wenn du also 80 wiegst und 60 möchtest, beginn mit 2100 kcal (für 70), und erst, wenn du die 70 (oder etwas in der Nähe) stabilisiert hast, gehst du auf 1800 für 60.

    Bleib nicht unter deinem Grundumsatz und erlaube dir alle 7 bis 10 Tage eine Extraportion, damit du mal satt wirst.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Diäten sind immer Mist, früher oder später hat man alles und noch mehr wieder drauf. Ist ja auch nicht wirklich neu...
    Es ist doch wirklich nicht so schwer, sich gesund zu ernähren und mit Sport purzeln auch die Pfunde.
    Aber das kann dauern. Diäten schrotten tatsächlich den Stoffwechsel. Da muss man durch und es kann dauern. Wie du sagst: normal (gesund) essen, auch KH und Sport. Muskel- und Ausdauertraining. Den status quo so gut wie möglich gestalten und dran bleiben

  7. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Zitat Zitat von Beachnoodle Beitrag anzeigen
    Der Kalorienbedarf ändert sich, z.B. je älter man wird.
    Der Kalorienbedarf ändert sich nicht, weil man älter wird. Aber mit zunehmendem Alter entwickeln entwickeln die meisten Lebensformen, bei denen die Muskelmasse abnimmt. und das Fett zu

  8. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.905

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    Der Kalorienbedarf ändert sich nicht, weil man älter wird. Aber mit zunehmendem Alter entwickeln entwickeln die meisten Lebensformen, bei denen die Muskelmasse abnimmt. und das Fett zu
    Glaub ich nicht. Ich muss bei der Berechnung des täglichen Kalorienbedarfs immer mein Alter eingeben.
    Und als ich jünger war, konnte ich erheblich mehr essen als jetzt. Und jetzt mache ich Sport, viel mehr als früher

  9. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Glaub ich nicht. Ich muss bei der Berechnung des täglichen Kalorienbedarfs immer mein Alter eingeben.
    Und als ich jünger war, konnte ich erheblich mehr essen als jetzt. Und jetzt mache ich Sport, viel mehr als früher
    Das ist doch kein Widerspruch, aber du musst es auch nicht glauben


  10. Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    2.549

    AW: Total frustriert.... Stoffwechsel eingefroren?

    Wenn Du vor der Diät 2.000 Kalorien zu Dir genommen hast, hast Du ja offenbar dabei zugenommen. Ich weiß ja nicht, wie groß und schwer Du bist, aber ich finde das ganz schön viel, es sei denn, Du machst täglich viel Sport. Dein Bedarf hat sich durch die Diät auf jeden Fall verringert, aber nicht wegen eines geschrotteten Stoffwechsels, sondern weil weniger Gewicht auch weniger Grundbedarf bedeutet. Wenn Du bei der Diät Muskelmasse verloren hast (was wahrscheinlich ist, wenn Du nicht gleichzeitig Kraftsport betrieben hast), sinkt er sogar noch mehr.

    Ich würde auch mal genau berechnen (lassen) wie hoch Dein Grundumsatz ist und wie viel Du zusätzlich verbrauchst. Das ist bei normalen Tätigkeiten wie gehen, stehen und ansonsten viel sitzen, nämlich ganz schön wenig.

    Um das Gewicht dauerhaft zu halten, sind zeitlich begrenzte Diäten nichts. Du musst Dich dauerhaft "neu" ernähren, also Essen finden, das Dir schmeckt, gesund ist und kalorienmäßig nicht so reinhaut. Dazu Sport, dann kannst Du etwas mehr essen und baust, wenn Du Kraftsport machst, Muskelmasse auf. Die verbrennt zusätzlich Kalorien, sodass Dein Grundumsatz wieder ansteigt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •