+ Antworten
Seite 2 von 778 ErsteErste 12341252102502 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 7772
  1. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.723

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Zitat Zitat von barokengl Beitrag anzeigen
    leider nur ein schnelles guten morgen und schon bin ich wieder weg.

    anu, ich hoffe heut geht's die wieder gut!
    noodle, gut erholt?

    ja, das mit der zigarette war der knaller, keine ahnung warum ich mich da drauf eingelassen hab

    schönen donnerstag euch allen!!!!!!
    Hallo Engl, ZIGARETTE!! Ich bin geschockt. Und heute Koppweh? Ne, igitt.
    Hab gestern ne schöne grosse Zigarre geschmökt.
    War ganz heller Tabak. Leicht wie ein Schmetterling.

  2. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.723

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Zitat Zitat von Mariti. Beitrag anzeigen
    Guten Morgen.
    Heute fahren ich nach hause. Ach ich freue mich so. 4 Wochen waren doch recht lang.
    Der Koffer ist gepackt, gefrühstückt hab ich auch schon. Ich hab mich bei allen bedankt bekommen denen es mir ein Bedürfnis war.
    Nun muss nur noch mein Mann kommen und mich abholen. Das wird so in etwa 30 Minuten der Fall sein.
    Ich wünsche euch einen schönen Tag mit viel Sonne und schlanken Gerichten ☺
    Mariti, yuppie es geht heim! Komm gut an. Lass Dich da noch bissl verwöhnen.

  3. Avatar von bienchen51
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    3.263

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Guten Morgen und danke für den Kaffee. Den brauch ich morgens zum aufwachen und abends zum einschlafen. Heut früh hat es tatsächlich mal richtig geregnet und die Regenfässer sind wieder voll. Dafür sind es nur 15 Grad und duster draußen. Aber der Garten sah wieder grün aus und nicht mehr staubig.
    Als ich heut morgen auf Arbeit gekommen bin, hat so ein kleiner Steppke (1. Klasse) gleich Ohhh geschrien und die anderen gerufen. Kommt mal schnell her, die wunderschönen Haare angucken. Das fand ich so niedlich. Die anderen Kinder hat es nicht interessiert.
    anu, zum Leben gehören auch die Jammertäler. Ich hab auch schon vieeeeele durchschritten. Wichtig ist, das man wieder rausfindet. Und bei Kopfschmerzen war ich auch immer gereizt. Eigentlich schon 1 Tag vorher, das ich immer wusste- morgen hab ich Migräne. Alles wird gut. Meine Mutti litt auch darunter und sie schwor auf starken Kaffee mit Zitronensaft. Ich habs einmal probiert und hinterher war mir noch schlechter.
    mariti, ich glaub dir das die Freude große ist, endlich wieder nach Hause zu fahren. Das schon 4 Wochen rum sind kann ich fast nicht glauben. Du bist doch gerade erst los. Warst du weit von zu Hause weg?
    Ich mach mir jetzt auch einen Tee, schön heiß zum aufwärmen. Kommt gut durch den kalten Tag und erkältet euch nicht!
    Mit Menschen die einen Vogel haben, kann man zu den ungewöhnlichsten Orten fliegen.

  4. Avatar von Sushi123
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.304

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Huhu,
    nun bin ich auch im neuen Haus eingezogen. Danke fürs Einrichten, Anu.
    Bei uns scheint heute direkt mal die Sonne, ich kann gar nicht glauben wie hell es ist nach all den dunklen Wolken.
    Engel, hast du nicht sowieso geraucht? Hab ich gar nicht mitbekommen, daß du aufgehört hast?
    Siehst du Bienchen, nun hast du wieder einen grünen Garten, und die Sonne und dein Urlaub kann kommen.
    Mariti, es wird schön sein, wieder zu Hause zu sein. 4 Wochen sind eine lange Zeit. Geht es dir denn überhaupt nicht besser? Wirst du deinen Haushalt bewältigen können, oder muß dein Mann ran?
    Noodle, die dicke Zigarre hast du aber bestimmt nicht inhaliert sondern nur gepafft, oder? Ich habe 28 Jahre lang mindestens 20 Zigaretten am Tag geraucht und es war nicht einfach aufzuhören. Nach einem kurzen Rückfall vor 10 Jahren hüte ich mich seitdem, auch nur eine Zigarette anzustecken - man ist so schnell wieder drin in der Sucht. Das war allerdings der Anfang meiner Zunahme, da war ich 45 Jahre alt - so ganz unbemerkt schlichen sich 7 Kilo auf meinen Bauch und Hüfte, von 57 kg auf 65 kg. Die bin ich schon nicht mehr losgeworden und die Wechseljahre haben den Rest gebracht.
    Aber was solls, das Leben geht weiter und meine 57 Kg werde ich wohl nicht wieder erreichen.
    Gestern abend habe ich ein Rezept ausprobiert, welches ich auf Facebook gefunden habe. Spinat-Lachsrolle. Dazu habe ich Spinat mit Ei vermischt, in einer Pfanne stocken lassen wie ein Omelett. In die Mitte habe ich dann ein paar Scheiben Lachsforelle und ein paar Kügelchen Mozzarella Light gelegt und das ganze aufgerollt. Hat vorzüglich geschmeckt und lange satt gemacht.
    Heute morgen gab es eine Portion Frühstücksbrei, gemischt mit pürierten Erdbeeren. Zum Mittag habe ich Spaghetti Bolognaise (magere Version) mit Spaghetti aus Konjaknudeln geplant. Für abends weiß ich noch nichts, wird sich ergeben. Muß was schnelles sein, denn ich habe Vorstandssitzung von unserer Siedlergemeinschaft. Das ist dann auch der Härtetest, denn es werden immer diverse leckere Snacks aufgefahren. Ich hoffe, ich kann widerstehen.
    Morgen hab ich schon wieder Wochenende - ist erstaunlich wie schnell wieder eine Arbeitswoche rum ist.
    Mädels, kommt alle gut durch den Tag und laßt euch von dem ständigen Regen nicht runterziehen.
    Anfangsgewicht 75,6 kg am 2.1.18 Ziel 1kg weniger pro Monat
    1.8.18 - 74,6 kg
    1.9.18 - 74,5 kg Gewicht nur gehalten
    1.10.18 - 73,3 kg Ziel erreicht
    1.11.18 - 72,5 kg nicht ganz erreicht
    1.12. 18 - 71,7 kg nicht ganz erreicht
    1.1.19 - 71,5 mehr wie gehalten
    1.2.19 - 70,4 alles im grünen Bereich
    1.3.19 - 71,2 👎

  5. Avatar von barokengl
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    13.598

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    tja, ich habe 25 jahre nicht mehr geraucht und seit 5 jahren paff ich ab und an eine in gesellschaft aber auch oft 2 wochen nicht, hab auch keine zigaretten zu hause. ich hab also weder aufgehört noch richtig damit angefangen aber ich sollte vielleicht doch ganz die finger davon lassen. das war gestern schlimmer als ein schweinsbraten mit knödel.

    sushi, 57 kg, puh, nee, das ist nix mehr für uns aber unter 70 bleiben wär schon toll. deine spinatrolle liest sich echt gut, da bekomm ich richtig lust drauf.
    na siehste bienchen, sogar den kleinen fällt auf daß du gut aussiehst

    martini, gute heimfahrt und ich hoffe daß du wieder auf die beine kommst!
    anu, dir wünsch ich auch gute besserung und einen tag ohne größere pannen. den kleinen wenn´s schlecht geht bringt das den ganzen tag durcheinander.

    hei, nicht zu glauben, es regnet und regnet und regnet und hab jetzt ne strickweste an. das ist wieder mal ein sommer
    für mich auch der letzte arbeitstag der woche, morgen ist auf alle fälle erst mal ausschlafen angesagt. und dann gehts wieder weiter im ww programm, mit aufschreiben und allem pipapo und wißt ihr was? ich freu mich sogar richtig drauf
    ein ziel ohne plan bleibt zunächst nur ein wunsch
    3.10. 69,9 schwert zücken, krönchen richten und weiter geht's
    mit 68,2 in´s neue jahr

    1.3. 66,6
    31.3. 65,0 -ziel erreicht
    31.5. 65,5 - paßt


  6. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.723

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Hallo Zusammen, ich stelle mal Limettenwasser für Alle hin.

    Bin seid gestern morgen wieder im Ausmistefieber und hab jetzt endlich den grossen Keller angepackt.
    Jede Schublade/Schrankfach und Kisten bin ich durchgegangen. Ich hab 8 Müllsäcke gefüllt und gleich alles zum Wertstoffhof gefahren. Menno, geschwitzt wie Hulle. Trotzdem stolzbin das Projek ist fertig.
    Um 15:00 uhr hab ich dann Schluss gemacht, weil ich ja zum Coaching wollte.

    Das Coaching, geht mir immer ganz schön an die Substanz. Es führt mir immer wieder vor Augen, dass ich von früh an darauf konditioniert bin die Bedürfnisse/ die Erwartungen anderer überzuerfüllen.

    Mal Nein sagen, etwas nicht schaffen, ausruhen wollen, kam immer einer Kapitulation gleich. Zähne zusammenbeissen, Immer weiter, mehr erreichen, durchsetzen und durchhalten. Ferien, Nix tun, rumgammeln brauch ich nicht!.

    Sushi, Du fragtest wie sich dass äussert.

    Z.B. Mache ich eine Liste mit Dingen die heute zu tun sind.
    Dann fange ich an diese Dinge zu erledigen. Nach Priorität natürlich. (Das sind halt Alltagssachen: Korrespondenz, Behördenkram, Haushalt usw., oder früher im Job halt was so dazugehört.)
    Also ich lege los Und freue ich mich darüber, dass ich Dinge erledigt habe und abhaken kann.
    Soweit so gut.
    Parallel setze ich aber nun auch für jede erledigte Aufgabe, 2-3 neue Aufgaben hinzu, nicht für morgen, sondern auch für heute. Wohlgemerkt i c h meine dass es heute gemacht werden muss. Es soll ja heute alles perfekt sein.

    Am Ende des Tages hab ich dann zwar 10 Punkte erledigt, aber es stehen eben noch 20 Dinge da,
    die n i c h t erledigt wurden u n d genau darauf fokussiere ich mich.

    Dann fühle ich mich total gestresst und arbeite noch stundenlang weiter wie verrückt um doch noch alles h e u t e zu erledigen.

    Ergebnis ist, ich hatte keine Pause, hab trotzdem nicht alles geschafft und ärgere mich über mich, hab dass Gefühl, dass ich immer alles machen muss und bin dann ungerecht zu anderen.

    Jetzt hab ich vom Coach die Aufgabe bekommen, mir jeden nur Tag 1-2 Sachen vorzunehmen. Nicht mehr. Wenn diese 2 Sachen erledigt sind, dann schauen wie es mir geht. Es gut dann sein lassen. Zwangspause sozusagen. Alle Belastungen möglichst zurückfahren. Konsequent auf mich achten, mehr Dinge tun, die mir Spass machen.

    Ein weitere Aufgabe ist, mich jetzt ganz stark abzugrenzen. Keine Probleme für andere lösen. Keine Termine annehmen, die ich nicht möchte. Ja klar gibt es Termine, da muss man durch, Ärzte, Ämter usw. aber es gibt viel mehr was man tut weil andere es vermutlich erwarten, oder?
    Ich soll jetzt auch genau hinsvhauen bei Freundschaften, Bekanntschaften die mir nicht mehr gut tun, diese ganz stark einschränken oder auch jetzt ganz beenden.Z.b. Stopp sagen, wenn meine Mum mir wieder endlos von allen Krankheiten, Unfällen, Tragödien aus ihrer Nachbarschaft erzählt. Ich kenn die Leute oft gar nicht und will es jetzt auch nicht hören.

    Mein Coach kannte mich vor den Sessions nur flüchtig und kann daher viel objektiver an Dinge herangehen.
    Die Sessions helfen mir, zu erkennen warum ich so handele und wie ich mich selbst aus der Spirale rausführen kann . Auch zu erkennen, dass meine tiefen Selbstzweifel völlig unnötig sind, dass ich durchaus so ok bin, so wie ich bin. Ich muss auch nicht immer nett sein. Ich darf auch keine Lust haben zu irgendwas, darf mal ausrasten oder jemanden etwas abschlagen.

    Ich hoffe ihr könnt nachvollziehen was ich meine.

  7. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.723

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Nochmal ich, jetzt mit ner Runde Käffchen, Espresso oder Cappu?

    So gestern waren wir abends ja wieder Zigarre rauchen, hatte mich tagsüber gut mit wenig Points Ofengemüse und Gemüsesuppe gehalten. Abends hab ich mir dann eine kleine Portion Pommes gegönnt. Früher hab ich auch imer den Gourmet-Burger dort gegessen, der ist da Superlecker, mit Ziebelmarmelade und kleinen Salaten. Geht hetzt halt nicht.

    Heute früh gab es Erdbeeren, Weinbergpfirsiche und Banane, Joghurt und Flocken. Dann hab ich heute Klamotten und Schuhe ausgemistet. Uaah was da zum Vorschein kam....Zu Mittag gab es neue Kartoffeln mit Grüner Sauce. Heute Navhmittag treffe ich mich mit einer Freundin. Bleibe beim Cappu, den für heute Abend hab ich Hähnchengyros, Tsatsiki, und Tabuleh geplant. Da freu ich mich drauf.

    Morgen gehen wir am frühen Abend mit Freunden essen, Hab heute schon Spitzpaprika mit Brühe im Ofen am Garen. Davon püriere ich den Grossteil morgen und geb bissl Milch mit rein. Gibt ne leckere Paprika-Creme-Suppe. Damit überstehe ich bis zum AbendEssen.

    Samstag gehen wir wohl auch Essen. Mal schauen wohin. Steak wär mal wieder gut.
    Jetzt guck ich mal, was ihr gerade geschrieben habt.

  8. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.723

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Sushi, ja, Zigarren werden immer nur gepafft, sonst

    Ich hab vor über 20 Jahren mal regelmässiger Zigaretten geraucht. Nicht so lange, so 2 Jahre und hab dann auch konsequent aufgehört.

    Mit den Zigarren, da da kann ich auch wochenlang aussetzen, ohne dass ich da Entzug spüre.
    Dass mit der Zunahme nach Rauchstopp hab ich auch schon oft gehört. Im Durchschnitt nehmen die Leute um die 8 kg dabei zu.

    Uaah 57 kg ist schon ne Hausnummer. Muss ja nicht sein, oder ?

    Engl, die Gelegenheits-Pafferei in Gesellschaft kenne ich auch von früher. War immer Mist, wenn ich mich wieder hab hinreissen lassen.

    So muss los zum FreundinTreff: oooooommmmichnehnurkaffeeundkeinkuchenoooommmmmm!! !!!


  9. Registriert seit
    27.01.2007
    Beiträge
    1.278

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    Ich bin zu Hause . Wenn man eine Weile weg warst sieht man wieder wie schön alles ist. Im Alltag übersieht man das immer leicht.
    Auf mein Essen hab ich heute nicht geschaut. Mein Mann hatte alles vorbereitet und ich hab mich drüber gefreut. War nicht wirklich geeignet um abzunehmen, aber ich will auch nicht übertreiben, nicht immer muss es im Focus stehen.
    Einen Minirundgang durch den Garten hab ich gemacht. Aber nur um ein paar Johannisbeeren zu naschen.
    Ansonsten versuche ich zu testen wie lange ich auf dem Sofa rumliegen kann bevor es durchgelegen ist☺.
    Heute abend wieder im eigenen Bett zu schlafen wird eine Freude.
    Kommt gut ins Wochenende.

  10. Avatar von barokengl
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    13.598

    AW: Abnehmpartner(innen) - wir bleiben dran!

    hach, schön von euch zu lesen. martini, ich freu mich daß du wieder zu hause bist. ich glaube bewegung ( die richtige bewegung natürlich!) ist besser als die couch durchzulegen. jaja, von außen kann man leicht reden, ich weiß schon. ein bischen erfolg hat dir die reha ja doch gebracht. deine freude zu hause zu sein kann ich verstehen, lass dich einfach von deinem mann ein bischen verwöhnen, er freut sich bestimmt auch daß du wieder zu hause bist.

    noodle, ist schon krass was du da beschreibst, da den ausweg wieder zu finden, ja, da braucht man hilfe dazu und ist trotzdem nicht so einfach durchzusetzen. ich find gut daß du dich auf dem langen weg der heilung, denn nichts anderes ist es, begleiten läßt.
    in einigem erkenn ich mich wieder, vor allem mir gedanken zu machen um situationen/ dinge über die sich andere nen kopf machen müssen. oder das sich abgrenzen und nein sagen. nix tun wozu man sich verpflichtet fühlt und es doch nicht ist oder weil man einfach nicht mag, ohne begründung, ohne schlechtem gewissen. naja, ich red jetzt nicht von arbeitsverweigerung oder so, ihr wißt schon wie und was ich bzw noodle meinen.
    ich liebe es zu joggen bzw sport generell aber es tun zu MÜSSEN, nein, nur wenn ich WILL!
    ok. genug gequatscht noodle, du warst sehr fleißigt 8 müllsäcke, wow! und du schaffst es sicher ohne kuchen und co!
    ach ja, paprikasuppe ist lecker!

    projekt brot backen- ich glaub ich muss mal gucken
    ein ziel ohne plan bleibt zunächst nur ein wunsch
    3.10. 69,9 schwert zücken, krönchen richten und weiter geht's
    mit 68,2 in´s neue jahr

    1.3. 66,6
    31.3. 65,0 -ziel erreicht
    31.5. 65,5 - paßt


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •