+ Antworten
Seite 2 von 177 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1766

  1. Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    438

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Alle Achtung, Spadina. Da kann man nur gratulieren, was Du schon alles geschafft hast. Und das Du jetzt direkt wieder eingreifst ist doch super!

    Paleo finde ich auch interessant, allerdings ja auch dort viel Obst und Salat....

    Die Sache mit dem Entzug: ich habe vor 2 Jahren mal die +/- Diät gemacht (kein Zucker, kaum Kohlehydrate, nur Vollkorn-Produkte). Da gings mir nach ein paar Tagen auch richtig mies. Besonders blöd fand ich, dass ich nach einiger Zeit kaum noch etwas geschmeckt habe. Komisch, oder? Hatte irgendwie das Gefühl, es käme von dem ganzen Vollkorn-Kram.
    Mein Mann hatte mich dann überredet abzubrechen, weil ich so schlecht drauf war.
    Vielleicht hätte ich einfach durchhalten sollen

    Ich bin schon ein Problemfall...

  2. AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Larissa, ich kann gar nicht genau sagen, wodurch es besser wurde. Da kam mehreren zusammen. Zum einen bekam ich auf mein Drängen hin vom Hausarzt ein Darmflora-Präparat nach der Reizdarmdiagnose. Und ich begriff, dass ich mir insgesamt zu viel zumutete. Ich begann, natürlicher zu essen, vor allem mied ich Zucker und Zuckerarten, Fertiggerichte. Und ich aß kleinere Portionen.

    Die Unverträglichkeit tritt jetzt nur noch bei Sauerkraut, Buttermilch, Schwarzwurzeln etc. auf.

    Ich habe bewusst in November/Dezember mehr Kuchen, Eis und auch mehr Wurst und Fleisch gegessen - eben wie in den “goldenen Jahren“ als ich jung und fit war.
    Nun weiß ich, dass meine Gelenkschmerzen (Finger vor allem) und die Müdigkeit incl. Gereiztheit/Weinerlichkeit tatsächlich von der zu üppigen Nahrung kommt.

    Ich werde also wieder (reumütig) zur Gemüsekost zurückkehren, mit maximal zwei Mal die Woche Fleisch. Süßes wird fast ganz gestrichen.

  3. Inaktiver User

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Hallo,

    sehr gerne würde ich mitmachen. Bis zum 1.6.2016 sollen bei mir 7 kg weg, die ich mir im laufe der letzten beiden Jahre zugelegt habe. Außerdem passen meine Kleider dadurch nicht oder nicht richtig.

    Gestern hatte ich auch so einen Tag mit KH, wo ich immer mehr und immer mehr essen musste. Ansonsten sieht mein Tag ungefähr so aus:

    Morgens: Porridge und Kaffee
    mittags: Suppe mit lauter gesunden Sachen drinnen
    abends: Joghurt
    zwischendurch: 1 Apfel und Nüsse.

    einmal in der Woche wird richtig gekocht, meist Sonntags

    Leider habe ich bislang immer mal Brot usw zwischendurch gegessen oder beim weggehen noch was und ein Bier getrunken. Also die Basis steht, nur ich muss das "drumrum", das manchmal auch noch 1000 kcal ausmachen kann, weglassen, damit das mit dem Abnehmen klappt.

    meine Problemzeit ist der Abend. Ich versuche erst um 19 Uhr zu essen, aber ich finde es sehr lange, dann bis zum Morgen nichts mehr essen (zu dürfen).


  4. Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    472

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Ich esse immer erst spät "richtig" weil ich erst spät nach Hause komme: bin zum Beispiel vor 5 Minuten durch die Tür gekommen, seit 06:30 Uhr aus dem Haus. Heute habe ich noch einen Rest Grünkohl von gestern. Normalerweise esse ich dann Vollkornbrot mit Tomaten und Mozzarella, oder Naturjoghurt mit verschiedenem Obst, Zimt und einem Esslöffel Müsli.
    Wenn man auf KH verzichten möchte, kann man abends noch gut Quark, Naturjoghurt (z.B. mit einem Löffel selbstgemachter Marmelade), gekochte Eier, Obst o.ä. essen. Alles besser als Schokolade, Kekse und Weißbrot.
    An die KH-arme Ernährung gewöhnt man sich, man muss nur erstmal durch eine Art Entzug, mir fehlen Nudeln o.ä. heute gar nicht mehr, wobei durchaus manchmal (!!) welche auf dem Speiseplan stehen, ich esse in Maßen ja auch wieder Vollkorn(!)brot.
    In der Weihnachtszeit habe ich jetzt wieder geschludert: habe zwar nicht nennenswert zugenommen, aber: der Bauch ist aufgebläht, die Haut explodiert, ich bin träge ... Ich weiß genau: ein paar Tage mit kaum KH und das ist wieder erledigt.


  5. Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    152

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Hallo,

    das Problem mit dem richtig spät Essen habe ich auch. Während ich schreibe kochen die Kartoffeln und der Wirsing. Heute gibt es etwas Deftiges. Wobei die Uhrzeit jetzt noch geht - oft kommt mein Mann erst um elf vom Spätdienst und dann essen wir erst zusammen.

    Heute hatte ich bewegungstechnisch einen eher schlechten Tag - und jetzt auch keine Lust mehr. Ich habe den ganzen Tag am Schreibtisch verbracht, um einiges aufzuarbeiten...
    Ich habe mir vorgenommen, dass ich morgen dafür um so mehr mache. Morgen ist dann die Wohnung dran und auch Bewegungseinheiten je nach Wetter draußen oder auf dem Laufband.
    Ich habe mir 10 000 Schritte täglich vorgenommen.
    Gestartet bin ich in der letzten Woche mit 5600 im Schnitt. Fand ich schon ganz gut.

    Was macht die Bewegung / der Sport bei euch so?
    Ansonsten bin ich auch heute ganz zufrieden. Ich habe zwischendurch nicht irgendwas gegessen und auch Süßigkeiten konnten mich nicht verlocken.

    Euch einen schönen Abend

    Übrigens <3 lich willkommen Sommerwind2015.
    Toll, dass wir mehr werden, so kann das ja nur gut werden. ;)

  6. AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Meinen Schrittzähler habe ich leider verlegt. Aber ich habe mir vorgenommen , auf dem Ergometer zu fahren und dabei lustige Filmchen zu schauen.
    Ich habe auch zwei Fitness-DVDS, aber ich bin derzeit ein wenig bewegungseingeschränkt durch eine noch nicht ganz verheilte Schulterverletzung. Bewegung ist sehr wichtig. Darum will ich immer öfter die Treppe nehmen anstelle des Fahrstuhls. Ich wohne in der 5. Etage, das lohnt sich!

  7. AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Wie oft wollt ihr euch wiegen? Ich habe mir vorgenommen, alle 2 Wochen, aber vermutlich bin ich zu neugierig und wiege mich doch fast jeden Tag *lach*
    aus Lavendelmond wurde Lavendelstern


  8. Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    438

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Guten Morgen in die Runde!

    Sommerwind - das ist aber extrem wenig, was Du unter der Woche so isst, oder? Da bleibst Du doch womöglich sogar unter 500 kcal...nicht dass Du uns zusammenklappst ;-)!

    Sport: ich gehe wegen extremer Rückenprobleme 2 x die Woche zum Kieser-Training. Das war das Einzige, was mir da geholfen hat. Leider geht es dort ja nur um Muskelaufbau und es gibt keine Ausdauer-Geräte.
    Noch ein zusätzlicher Termin wäre für mich aber schwer umsetzbar.
    Ich versuche aber im Frühjahr wieder 1 x die Woche laufen zu gehen. Mal sehen.

    Die Wiegerei: selbst als ich bei WW war, habe ich mich fast jeden Tag gewogen. Ich brauche irgendwie immer schon zwischendurch etwas Motivation. Der Nachteil: wenn es mal eine kleine Schwankung nach oben gibt, bin ich direkt frustriert. Also, ich überlege noch, ob ich auf 1 x wöchentlich umstellen kann.
    Wie wäre es denn, wenn wir uns immer mittwochs über unsere Erfolge/Misserfolge austauschen?

    Liebe Grüße
    Larissa

    P.S.: Immerhin habe ich gestern die Süßigkeiten schon auf ein halbes Nippon und ein Weingummi reduziert ;-).


  9. Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    152

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Guten morgen ihr Lieben,

    mein Wiegetag ist Samstag - aber der Austausch mittwochs ist ok für mich. ICh denke einmal die Woche wiegen ist gut - aber das muss jede machen, wie sie will...Ich würde ( und mache ich auch) einen bestimmten Tag in der Woche das gewicht notieren. Ich habe mir auch eine Tabelle gemacht, in der ich dann einzeichne, was runter geht...

    Was ich aber auch mit reingenommen habe ist,dass ich mich alle 4 Wochen messe. Oft ist die Gewichtsabnahme gar icht so hoch, aber die Maße ändern sich. Muskelgewebe ist ja schwerer als Fett - wenn dann bald mehr Muskeln dazu kommen *lach*...

    Ich habe vor vielen Jahren auch schon mal mit WW richtig gut abgenommen, aber Stress, Faulheit und Frust haben es dann wieder zunichte gemacht. Aber ein bisschen baue ich darauf wieder auf. Die Unterlagen habe ich noch . eigentlich ist das, was die verfolgen gar nicht schlecht - von den Eigenprodukten mal abgesehen...

    Ich habe noch einen kleinen Motivationstipp:
    Hängt euch irgendwo eine Kette aus Büroklammern hin, wo ihr sie seht. Für jedes Pfund, das runter ist kommt eine Büroklammer an die Kette. ;)

    Ach eins habe ich noch vergessen - @ Larissa: Du bist kein Problemfall... Denk das erst gar nicht. Vielleicht fängst du an den Zucker langsam zu reduzieren? Ich bin ja auch eher die Süße - mein Müsli esse ich morgens mit zwei Teelöffeln Zucker, das werde ich aber nach und nach reduzieren, bis ich keinen mehr brauche - das ist zumindest für mich ein gangbarer Weg.


    Euch allen einen schönen Tag :)

  10. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.962

    AW: Hier geht es ans Abnehmen - und zwar richtig - MINUS 20 kg

    Guten Morgen....

    Bewegung? Na ja, ich bin vor paar Jahren im Sommer 5 x wöchentlich 40 km mit dem Rad gefahren, dazu noch 10 km mit Köterli gelaufen. Ich nehme von so was nicht mal nen Milligramm ab. Die Bewegung mag gut für den Kreislauf sein, aber ansonsten bewegen solche Maßnahmen keine Waagehochmomente. Erspare ich mir.

    Mir ist es wichtiger, die Gelenke zu bewegen, da gehe ich 2 x die Woche in eine Bewegungstherapie, weil die linke Schulter streikt.

    Ansonsten warte ich wieder auf besseres Wetter, damit ich alle Erledigungen per Rad machen kann.

    September - Oktober war ich 5 Wochen in der Schweiz zum Wandern, täglich 3 Stunden. Auch da interessierte es die Waage nicht. Eher die Fitness, was ich auch als angenehm empfinde.

    Waage: ich muß mal schauen, im Moment ist sie weiterhin freundlich, wieder 200 g weniger.

    Mein Speiseplanfür heute: Frühstück bestand aus griechischem Joghurt, Blaubeeren, Chiasamen, Leinsamen, Flohsamenschale, Mohn, Vanille. Sättigungsfaktor ist riesig. Das war um 8:30, vor 13- 14 Uhr muß ich mir da keinen Kopf machen, dass mein Magen knurrt.

    Mittag: Scheibe Leberkäse, Portion Sauerkraut, Quarkspeise mit Blaubeeren.

    Ich werde mal in den russischen Supermarkt gehen, die haben tiefgefrorene Cranberries, da werde ich mir mal Kompott kochen.Gesüßt wird mit Xucker. Da habe ich dann wieder etwas, was in Joghurt und Quark gelöffelt werden kann. Und der glykämische Index ist super günstig. Und gesund ist es auch.

    Heute Abend werde ich wieder 3 Scheiben vom low carb Brot essen, mit normalem Aufschnitt. Ich habe damit keine Probleme, bis zum Morgen satt zu sein.

    Wenn es mich tatsächlich mal überkommen sollte, gibt es einen Kokosshake mit Banane, Chia und einer Prise Vanille. Hält auch sehr gut vor.
    Ich verarbeite 200 g Kokosflocken im Mixer zu Kokosbutter. Immer mal eine Minute das Gerät einschalten, wenn man dran vorbei geht. Wenn man versucht, das in einem Rutsch zu erledigen, wird das nichts.

    Irgendwann hat das Ganze eine völlig cremige Konsistenz. 1 EL davon mit Wasser aufgemixt, ergibt eine tolle Kokosmilch, kostet wesentlich weniger als das gekaufte Zeugs, Ich fülle diese "Butter" in ein Marmeladenglas, Ist so stets parat, wie zum Beispiel für einen Shake. Je mehr ich den auch noch mit Chia aufpeppe, desto sättigender wird der. Kann einer ganze Mahlzeit ersetzen, wenn man keine Zeit hat zu kochen.

    IMIr geht es immer wieder um die Sättigung. Ich werde sonst sehr sehr knöselig. Was geht schnell, was ist einfach, was geht nicht so ins Portemonnaie.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •