+ Antworten
Seite 5 von 359 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 3590
  1. Inaktiver User

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Sowas würde ich auch gerne mal mitmachen, wobei ich von den meisten Büchern, die hier vorgeschlagen werden noch nie gehört habe. Sind die sehr schwer zu lesen, oder kompliziert?

    Die Stadt der träumenden Bücher kenne ich schon, ich würde aber trotzdem nochmal mitlesen, da ich nicht so wirklich alles behalten konnte, was vorkam.

    Grüße Manuela

  2. Inaktiver User

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Hallo,

    da wuerde ich auch gerne mitmachen, hab aber momentan leider keinen Buechervorschlag.

    Liebe Gruesse,
    Caro

  3. Avatar von Louette
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    2.406

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Hallo,

    ich habe bereits bei der ersten Runde des Lesekreises mitgemacht, auch wenn ich nicht immer sooo fleißig war beim Lesen und vor allem beim Antworten, wie ich sollte .

    Ich fände es sinnvoll, wenn wir das beim nächsten Buch wieder so machen würden, dass wir eine bestimmte Anzahl pro Woche oder 14 Tage vorgeben, die gelesen werden sollen und dann Fragen dazu gestellt werden. Wenn nicht gerade der überwiegende Teil der Teilnehmerinnen (gab - glaube ich - keine Männer) sagen, dass sie es nicht geschafft haben, sollten zum vereinbarten Zeitpunkt die Fragen kommen. Zu lange auf die Nachzüglerinnen zu warten, halte ich für nicht sooo sinnvoll, weil es das ganze stark verzögert. Und meistens kann man dann ja trotzdem schnell weiterlesen und aufholen.

    Das soll übrigens keine Kritik an Zimtfisch sein, du hast es gut gemacht! Der Zeitpunkt war sicherlich nicht der günstigste zum Einstieg, aber c'est la vie!

    Buchvorschläge:
    Mit "Die Stadt der träumenden Bücher" kann ich mich nicht so recht anfreunden, ich habs schon mal angefangen und wieder weggelegt. Ich mag den Schreibstil von W. Moers nur eingeschränkt.

    Taugt "Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda für einen Lesekreis? Das ist - neben Nachtzug nach Lissabon - eins von den Büchern, um die ich immer wieder herumschleiche und überlege, ob ich es kaufen/lesen soll oder nicht. Den Nachtzug habe ich mir mittlerweile gekauft bzw. eingetauscht gegen einen Krimi, den ich zu Weihnachten bekommen habe, den ich aber nicht lesen wollte.

    Anfreunden könnte ich mich übrigens auch mit dem Vorschlag "Frau Jenny Treibel", von Fontane habe ich zu Schulzeiten mal was lesen müssen (Effi Briest) und fand es dann gar nicht schlecht.
    Die anderen Bücher sagen mir überwiegend nichts, ich müsste vermutlich mal bei Amazon nachgucken, was sich dahinter verbirgt.

    Zur Auswahl könnten wir auch eine Umfrage starten und gucken, welches Buch die meisten Stimmen bekommt.

    Das war mein Sermon zu diesem Thema.
    Solltet ihr "Die Stadt der träumenden Bücher" lesen wollen, werde ich dem Buch wohl noch mal eine Chance geben und es aus der Bücherei ausleihen.

    Liebe Grüße
    Louette

  4. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.053

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Zitat Zitat von Zimtfisch
    Hallo Lesewütige :)

    Zum Ablauf würde ich fast sagen, das die 50 Seiten jeweils etwas zu knapp waren - tlw. wars ganz gut so, weil ja jeder ein eigenes tempo hat, andererseits war Weihnachtsstress, so das eh jeder sehr wenig Zeit hatte (inkl mir ). Von daher würde ich vielleicht sagen, man liest z.B. Die Hälfte, und dann gibts einen ersten Austausch und dann nach Beenden nochmal ne Abschlussdiskussion. Könnte man in so einem 4 Wochen (also je 2 Wochen pro Hälfte) Rhytmus machen. Oder man liest das Buch komplett in einem bestimmten zeitraum und diskutiert dann. Ist vielleicht garnicht so schlecht, zumal Zusammenhänge dann klarer hervortreten.

    Ja, vielleicht schildert ihr nochmal, welche Vorhergehensweise euch am liebsten wäre!

    Lg,
    Zimtfisch
    Ich glaube auch, daß die Vorweihnachtszeit ungünstig war, weil alle so viel um die Ohren haben, vielleicht noch gerade zum Lesen kommen, aber nicht zum Schreiben. Das hat man doch deutlich (nicht) gelesen. Das wird nun evtl. günstiger. Ich fand 50 Seiten für die, die wenig Zeit haben, ausreichend. Ich selbst hätte das Doppelte und mehr geschafft, aber ich habe auch relativ viel Zeit. Ich wäre einverstanden damit, die Hälfte des Buches zu lesen, dann zu diskutieren und danach den Rest zu lesen. Aber ich mache es so, wie es für die meisten angenehm ist.
    Die Zwischendiskussionen waren gar nicht so schlecht, weil man ja mit fortschreitender Handlung oft auch die Meinung ändert. Aber es ist auch mehr Mühe, wenn man kleinere Etappen besprechen soll, das sollte man bedenken.

    Ich habe keine Vorschläge, das überlasse ich den "Professionellen", Ihr habt sicher einen viel besseren Überblick.

    Auf geht's und voller Erwartung
    LuLu


  5. Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    880

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Hat sich denn schon jemand gefunden, der die Leitung für die nächste Leserunde übernimmt?

    batim

  6. Avatar von Zimtfisch
    Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    11.253

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Bisher nicht batim Ich würd ja auch sagen ich machs nochmal, allerdings sage ich voher: Ich arbeite momentan neue Kollegin ein & dazu viel und heirate in 4 Monaten - bin also mittelmässig so schon im Stress (aber immerhin ist nicht Weihnachten )

    Ich mag halt nicht anfangen, wenn ich nicht soviel Zeit habe, mag ja nix verbremsen. Wenn man aber nun sagen würde, man nimmt z.b. die Variante des Buch zur Hälfte lesen, dann Diskussion und dann Enddiskussion, das würde zeitlich besser klappen denke ich.

    Wollt ihr mich denn unter den Umständen denn nochmal?

    Zimtfisch
    That rug really tied the room together. The Big Lebowski

  7. Avatar von Louette
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    2.406

    AW: Lesekreis in der Bri?

    @Zimtfisch: Wenn du's wagen willst, dann sehr gerne!
    Wenn du sagst, du schaffst es nicht, dann ist das aber auch okay. Ich befürchte nur, dass das hier dann einschläft,...

    Müssten uns mal auf ein neues Buch einigen,....

    Gute Nacht!
    Louette


  8. Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    880

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Ich kann mich Louette nur anschließen.

    Und ich denke, in diesem Fall wäre es ganz sinnvoll, ein eher dünnes Buch zu wählen. Ich habe gerade mal die vorgeschlagenen Bücher durgeschaut, und wenn ich da nicht irgendwas vergessen habe, ist Frau Jenny Treibel das einzige der Bücher unter 300 Seiten (zumindest in meiner Ausgabe).
    Das ist zwar jetzt nicht das ultimative Kriterium ein Buch auszuwählen, aber pragmatisch.

    Was haltet ihr davon?

    Und generell: Wer hätte überhaupt Interesse, mitzulesen (auch ein anderes, vorzuschlagendes, nicht zu dickes Buch)?

    Gruß,
    batim

  9. Avatar von MiniFliegenpliz
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    2.817

    AW: Lesekreis in der Bri?

    Ich würde mich eigentlich nicht gegen ein buch sträuben, das ich noch nie gelesen habe, entsprechend würde ich weder gegen ein dickes, noch gegen ein dünnes was sagen.

    Alleridngs tendiere ich sehr zu der dünnen variante, weil ich im allgemeinen wenig zeit habe und bücher meist nur in der bahn und am wochenende lesen kann :)

    Liebe Grüße
    Pilzy
    Narben sind Tattoos die das Leben zeichnet...


    Nothing is completely wrong. Even a broken watch is right twice a day.

    - Paul Coelho -

  10. Inaktiver User

    AW: Lesekreis in der Bri?

    In der nächsten runde möchte ich nun auch endlich mitmachen!
    Vielleicht könnte man es so machen, dass die bücher, die hier mehrfach (zwei und mehr) als vorschläge genannt wurden, zur abstimmung gestellt werden?!

    LG von K.

+ Antworten
Seite 5 von 359 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •