Antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 110
  1. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Zitat Zitat von Judy666 Beitrag anzeigen
    Hat von euch jemand eigentlich schon einen Plan zu Nr. 7? Männlicher Autor, weibliche Perspektive?
    Naiv gefragt: reicht nicht eine weibliche Protagonistin? Und wenn ja: da gibt es doch x. Oder?
    Der Herbst ist da DerHerbst ist da

  2. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    SUB = Stapel unterm Bett.
    Dachte ich früher.
    Auch schön. Vielleicht SUBUB?
    Brustkrebsmonat Oktober

  3. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Ich mag mich irren, aber "Die Geisha"/"Memoirs of a Geisha" von Arthur Golden dürfte aus einer weiblichen Perspektive geschrieben sein.

    Jonas Jonasson mit "Die Analphabetin, die rechnen konnte" fokussiert sich auf die Südafrikanerin Nombeko.

    Aus dieser Challenge hätte ich noch das Jugendbuch "Magie des blauen Lichts" von Karl Rolf Seuffert, der die Lebensgeschichte von Marie Curie erzählt.

    "The Underground Railroad" von Colson Whitehead erzählt die Geschichte der Sklavin Cora, die auf der Underground Railroad bzw. in dem Fall einer fiktionalen Bahnlinie dieses Namens aus dem Südwesten der USA flieht.

    Khaled Hosseinis Bücher sind auch aus der Perspektive von Frauen geschrieben, zumindest erinnere ich das von "A Thousand Splendid Suns"...


    Was ist Glück?
    Wohlwollen finden. Und Vertrauen.
    Sich willkommen fühlen.
    Miteinander lachen können.
    Sein dürfen, wie man ist. Unverstellt.
    Sich gut aufgehoben fühlen.
    Verstanden, geborgen, geliebt.

    (J. Mariss)


  4. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    "The testaments" heisst auf deutsch glaube ich "die Zeuginnen" und ist die Fortsetzung von "Der Geschichte der Magd".
    Vielen Dank
    Und ich glaube, da habe ich schon meinen Favoriten für die Kategorie, wobei Joel Dicker auch ein guter Tipp ist.

    Nach Prometheas Auslegung (die mir gut gefällt) ist es ja dann auch egal, welches der beiden man nähme, Harry Quebert kenne ich schon.

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    I
    Aus meiner Sicht ist die Kategorie allerdings noch weiter, nämlich

    - Vorgeschichte, Nachgeschichte
    - Spin-off, also quasi Nebengeschichte
    - oder auch ein Buch über ein anders Buch oder aus einem anderen Buch, wie zB das von mir ewähnte Buch über Lara als Buch über die Hintergrunde von Dr. Schiwago
    Dann habe ich noch eine Empfehlung für die Kategorie:
    "Judith and Hamnet" von Maggie O´Farrel über Shakespeares Frau und Kinder, darunter die Zwillinge Judith und Hamnet, von denen Hamnet an der Pest stirbt und dem Shakespeare im Anschluss mit "Hamlet" ein Drama widmet.

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Naiv gefragt: reicht nicht eine weibliche Protagonistin?
    Denke ich auch.
    Da könnte ich meine Zara und Zoe-Reihe von Alexander Oetker weiterlesen.

    Zitat Zitat von wasseroderwein Beitrag anzeigen
    Auch schön. Vielleicht SUBUB?
    Klasse
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  5. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Zitat Zitat von hm10lb Beitrag anzeigen
    Aus dieser Challenge hätte ich noch das Jugendbuch "Magie des blauen Lichts" von Karl Rolf Seuffert, der die Lebensgeschichte von Marie Curie erzählt.

    "The Underground Railroad" von Colson Whitehead erzählt die Geschichte der Sklavin Cora, die auf der Underground Railroad bzw. in dem Fall einer fiktionalen Bahnlinie dieses Namens aus dem Südwesten der USA flieht.

    Khaled Hosseinis Bücher sind auch aus der Perspektive von Frauen geschrieben, zumindest erinnere ich das von "A Thousand Splendid Suns"...
    Schöne Ideen, da werfe ich vielleicht meinen Plan zu der Kategorie gleich wieder um.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  6. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Heute werde ich mal Bücher bestellen und am Sonntag bei meinen Eltern nach "Russland,Winter,über 500 Seiten,vor 1900 geschrieben "suchen.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  7. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Die ersten drei Bücher für die Challenge habe ich mir Mittwoch in der Bibliothek geholt, ein Hörbuch dazu und gestern Abend noch im Katalog der örtlichen Buchhandlung gestöbert und mir ein paar Sachen eingemerkt.

    Ich bin bereit!
    Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
    Er wird fortan, wenn auch vielleicht kaum merklich, den Stempel der Wüste tragen.
    (Wilfried Thesiger)

  8. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Heute werde ich mal Bücher bestellen und am Sonntag bei meinen Eltern nach "Russland,Winter,über 500 Seiten,vor 1900 geschrieben "suchen.


    etwas änliches habe ich für den nächsten Besuch bei meinem Schwiegervater geplant.

    Und nicht zu vergessen die frz Autoren.
    Flaubert, Madame Bovary
    Stendal, Die Kartause von Parma

    Dicke Wälzer und zumindest Emma Bovary ist doch immer warm gekleidet (--> Winter ).
    Geändert von Suzie Wong (02.10.2021 um 10:50 Uhr)
    Der Herbst ist da DerHerbst ist da

  9. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Zitat Zitat von hm10lb Beitrag anzeigen
    Ich mag mich irren, aber "Die Geisha"/"Memoirs of a Geisha" von Arthur Golden dürfte aus einer weiblichen Perspektive geschrieben sein. (....)
    Danke für diese Erinnerung. Ich habe dieses Buch damals gelesen und fand es toll. Aktuell lese ich gerne Bücher wieder, die ich vor ca 20 Jahren sehr gelesen habe.
    Der Herbst ist da DerHerbst ist da

  10. User Info Menu

    AW: Herbst/Winter-Lese-Challenge 2021/2022

    Amazon hat sich beeilt und so kam gestern schon: "Essen,essen" von Kat Menschik.
    Ein Buch mit vielen Rezepten. Aber genau genommen ein Kochbuch mit ein paar netten Anekdoten,also zählt es wohl nicht.

    Mein E Reader hätte mich gestern bestreikt, und so fange ich heute mit " Die Tribute von Panem X an. Mal sehen. Bei der Trilogie hat mir Tiefgang gefehlt. Das kommt davon,wenn man als Erwachsene Jugendbücher liest.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

Antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •