Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. User Info Menu

    Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

    »Ein packender Familienroman, eine einfühlsame Liebesgeschichte, ein kluges Buch über Freundschaft. Gut aufgebaut und spannend erzählt.« Daniela Hungbaur / Ausburger Allgemeine

    ‎368 Seiten
    Diogenes Verlag
    ISBN‎ 9783257244441
    Preis: 13,00 €

    Es lesen:
    Lolletta
    Lorolli
    lu.lu

    Da wir momentan nur drei Leserinnen sind, denke ich, wir sind in zwei Wochen damit durch.

    12.06. - 18.06.2021, Seite 1 – 176
    19.06. - 25.06.2021, Seite 178 – Ende

    Suzie, du hast das Buch schon gelesen, wie du schreibst. Vielleicht machst du bei der Schlußdiskussion trotzdem mit.

    lu.lu

  2. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Zitat Zitat von lu.lu Beitrag anzeigen
    Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit
    (...)

    Suzie, du hast das Buch schon gelesen, wie du schreibst. Vielleicht machst du bei der Schlußdiskussion trotzdem mit.

    lu.lu
    Gerne. Ich lese sehr schnell und vergesse daher leider schnell die Handlung, aber wenn ich reinsehe, fällt mir sicher wieder einiges ein.
    Bin gespannt. Mir hat es ausgesprochen gut gefallen.
    Es ist Sommer!

  3. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Mir gefällt es auch sehr gut und ich werde es heute zu Ende lesen.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  4. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Oh, ich freue mich schon, wenn ihr das Buch so gut findet, hoffe ich, dass es mir auch gefällt. Heute Abend werde ich damit anfangen.

    lu.lu

  5. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Oh je, hat sich noch niemand weiter zu Wort gemeldet?
    Ich habe das Buch fast in einem Rutsch gelesen und es hat mir ausnehmend gut gefallen, hat mich sehr berührt, manchmal war es tieftraurig und dann wieder hoffnungsvoll.
    Ich fahre morgen für eine Woche weg und weiß nicht, ob ich die Schlußbetrachtung schon schreiben soll.
    Meine Frage: wollen wir über die Urlaubszeit, also von jetzt bis Anfang September, pausieren? Schreibt mal Eure Meinung dazu.
    lu.lu

  6. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen.

    Ich denke auch, dass wiŕ eine Sommerpause machen und viele Vorschläge für den Herbst sammeln.

    Wünsche dir eine schöne Woche, Lu.lu
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  7. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    ich schaue auch erst heute. wir hatten die Enkel übers Wochenende und viel Trubel. 😅🏊
    Das Buch war Klasse und ich habe es auch in einem Rutsch gelesen.
    Bin auch für eine Pause, viel los in der Familie und wenn es Corona zuläßt im August Urlaub. Lg 🙋

  8. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Also gut, dann pausieren wir bis zum September.
    Ich wünsche euch eine schöne Urlaubszeit, bleibt alle gesund!

    LG lu.lu

  9. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Ich hoffe, ich darf hier mitschreiben, obwohl ich mich nicht eingeschrieben hatte.

    Vor 5 Jahren habe ich das Buch gelesen, es gefiel mir sehr gut. Vor allem fühlte ich mich von den tiefsinnigen Gedanken über Einsamkeit, Trauer, Verluste, Verletzungen der Seele, Tod, Krankheit, Hoffnungen und Sehnsüchte, das sich den Problemen des Lebens stellen müssen angesprochen. Der doch noch sehr junge Autor hat all diese Themen sehr gut beschrieben.

    Das Buch hinterfragt den Sinn des Lebens, den Sinn von Verlusten, den Sinn von der Existenz und in welcher Relation die Vergangenheit zur Zukunft steht. Es lehrt uns, das zu schätzen, was wir haben, Hoffnung zu schöpfen, aber zeigt uns genauso, dass das Leben keine Bilanz ist, bei der auf der negativen und der positiven Seite die selben Beträge stehen.

    "Bis jetzt war mein Leben behütet verlaufen, aber offenbar gab es unsichtbare Kräfte und Strömungen, die alles schlagartig verändern konnten. Denn es schien Familien zu geben, die vom Schicksal verschont blieben, und andere, die das Unglück auf sich zogen, und in dieser Nacht fragte ich mich, ob meine Familie auch so eine war."

    "Ja, aber das Gegengift zu Einsamkeit ist nicht das wahllose Zusammensein mit irgendwelchen Leuten. Das Gegengift zu Einsamkeit ist Geborgenheit."

    "Das Leben ist kein Nullsummenspiel."

    "Du musst endlich die Vergangenheit vergessen. Weißt du, wie viele Menschen es schlechter hatten als wir? Du bist nicht schuld an deiner Kindheit und am Tod unserer Eltern. Aber du bist schuld daran, was diese Dinge mit dir machen. Du alleine trägst die Verantwortung für dich und dein Leben. Und wenn du nur tust, was immer du getan hast, wirst du auch nur bekommen, was du immer bekommen hast."

    "Die Zeit verläuft nicht linear, ebenso wenig die Erinnerungen. Man erinnert sich immer stärker an das, was einem gerade emotional nahe ist."
    Liebe Grüsse
    Macaronesia

  10. User Info Menu

    AW: Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

    Vielen Dank für deine Beschreibung, macaronesia
    Ich kann mich dem nur anschließen. Das Buch hat mich sehr beeindruckt.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •