Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53
  1. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Jurek Becker, Amanda herzlos.
    Habe ich ebenfalls vom Schrank geholt und drin geblättert. Ich meine mich zu erinnern, dass es nicht so staubtrocken ist wie manch anderes.

    Und, der Vorname wäre auch weg als Kategorie.
    Es ist Frühling!

  2. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    @Elsterperle
    Wie schön, dass Du mitmachst! Herzlich Willkommen!

    @Suzie
    Dass mit dem auf die Leiter klettern und im eigenen Regal nachsehen war ein Supertipp. Wenn ich nachgesehen hätte, bevor ich in der Bibliothek war, wäre es noch besser gewesen...
    Ich hab jetzt 2x "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" da - in Deutsch und Französisch....

  3. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Ysa: ich hab da noch ein paar andere Schätzchen gefunden, die hier rein passen.
    Es ist Frühling!

  4. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    @Suzie


    Welche denn? Bitte erzähl...

    Ich war in der Bibliothek und hab als Liebesroman "Effi liest" mitgenommen. Auch weil Sigmund Freud drin vorkommt, ohne dass es eine Bio ist. War ja auch ein Kriterium, oder?
    Ich bin schon neugierig, weil ich ja nicht so der große Liebesroman-Fan-und-Kenner bin. Es kann also durchaus sein, dass ich die Lektüre nach faden 50 Seiten ohne Gewissensbisse wieder abbreche.

    Buch, das ich als Minderjährige gelesen habe ist bei mir eben "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins".
    Ich hab es 1984 gekauft (gleich nach dem Erscheinen) und hab mich hindurchgeplagt (französisch!). Es war damals eine wirklich schreckliche Zeit für mich (meine Mutter lag mit Krebs im Krankenhaus und ist dann auch 1984 verstorben) und mit dem Buch waren meine Gedanken weg von diesem Alltag.
    Jetzt freue ich mich wirklich auf die Lektüre - trotz dieser Erinnerungen!

    Noch ein Tipp für 1999: "Undank ist der Väter Lohn" E. George

    Geändert von ysa (07.04.2021 um 14:02 Uhr)

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Stimmt die unerträgliche Leichtigkeit des Seins wäre jetzt vielleicht eine von den Lektüren, die heute ganz anders auf mich wirken als damals - damals fand ich es toll, kann mich aber nur sehr begrenzt daran erinnern.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  6. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Ysa.

    Die Kategorie Buch, das wir als Minderjährige gelesen haben und das uns beeindruckt hat.
    Spontan fielen mir 5 Bücher ein, die ich als 12-18jährige gelesen habe und die mich sehr beeindruckt haben.

    Ich habe dir nie einen Rosengarten versprochen
    Nicht ohne meine Tochter
    Meine liebe Rabenmutter
    Das Tagebuch der Anne Frank
    und
    Wir Kinder vom Bahnhof Zoo.

    Bisher gefunden habe ich das Tagebuch der Anne Frank.

    Julia Franck, Liebediener

    1999 erschienen, Julia Franck ist Jahrgang 70. Ich habe reingeblättert. Ich kann mich nicht mehr an das Geschehen erinnern.
    Des Weiteren
    Julie Parson, Die Insektenforscherin
    auch erschienen 1999.

    Meine Mutter hat x Bücher von Pearl S. Buck —> Asien und sicher vor meiner Geburt.
    Es ist Frühling!

  7. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Pearl S. Buck Ich hab gesucht, gesucht, gesucht und keine Sekunde an sie gedacht! Manchmal hat man echt ein Brett vorm Kopf!
    Und - ich gestehe es - ich habe noch nie ein Buch dieser doch sehr bekannten Autorin gelesen....

    Ich hab "Der rote Apfel" von Mi Ae Seo gefunden - das wurde in meinem Freundeskreis schon sehr positiv bewertet (und könnte mir somit geliehen werden)
    Geändert von ysa (07.04.2021 um 18:04 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Zitat Zitat von ysa Beitrag anzeigen
    @Suzie



    Noch ein Tipp für 1999: "Undank ist der Väter Lohn" E. George

    Das ist echt gut. War das 1999?
    Ich bin alt.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Ja, das kommt hin, ich habe es in meinem ersten Ausbildungsjahr gelesen (2000)

    Der erste George-Krimi ist von 1991 (oder sogar 1989)? Auf jeden Fall schon ganz schön alt
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  10. User Info Menu

    AW: Summer-Reading-Challenge 2021

    Das erste Buch ist gelesen.

    ANNETTE HESS, DEUTSCHES HAUS

    1. Roman aus der DDR
    2. Buch, dessen Autorenname oder Titel ein A und ein Z hat
    3. Roman aus einem bestimmten Jahr (1999)
    4. Ein Buch, das von einem Autorenteam (mind. 2 Autoren) geschrieben wurde
    5. Ein Buch, das ich als Minderjährige las, das mich beeindruckte und das ich jetzt wieder lese
    6. Roman/Sachbuch mit dem Thema Meer
    7. Ein Buch mit einem Vornamen im Titel
    8. Ein Buch von der Liste der Banned Books Week
    Hilfreicher Link
    9. Ein Buch, auf das Du durch einen Film, eine TV-Serie oder ein anderes Buch gekommen bist
    10. Eine Schmonzette oder Liebesroman
    11. Ein Buch, in dem eine Person des Zeitgeschehens eine Rolle spielt - ohne eine Biographie zu sein bzw. Ein Buch, das auf wahren Begebenheiten basiert

    ANNETTE HESS, DEUTSCHES HAUS

    12. Ein Buch, das in Asien spielt (muss kein asiatischer Autor sein!)
    13. Einen Roman, der den Sommer zum Thema hat
    14. Ein Buch, das ihr in der Schule gelesen habt
    15. Ein Buch, das vor Deiner Geburt erschienen ist
    16. Ein Buch Eures Lieblingsautors/Lieblingsautorin
    17. Ein Buch eines Autors/einer Autorin, von dem/der man bis jetzt noch nichts gelesen hat

    ANNETTE HESS, DEUTSCHES HAUS

    18. Ein Buch, das von einer besonderen Frau handelt (fiktiv oder real)
    19. Ein Roman, in dem es thematisch um ein Schmuckstück geht
    20. Ein Buch eines Autors mit dem gleichen Geburtsjahrgang wie man selbst (wenn das zu schwer ist: plus minus 1)

    Ich denke, die meisten kennen es? Es handelt von den Ausschwitzprozessen, 1963. Ich fand es gut. Die Autorin hat ja die Drehbücher zu den Kudamm-Serie verfasst und ich sah immer die Schauspielerin der Monika vor mir, wenn ich mir die Übersetzerin vorstellte und Sambin Tambrea war für mich Jürgen.
    Vor allen Dingen die Gerichtsszenen fand ich berührend dargestellt. Was mich ein wenig geärgert hat bzw. womit ich nicht so richtig warm wurde, war die Geschichte ihrer Schwester Annegret, die kleine Kinder vergiftet, um sie dann zu retten. Da hätte ich mir gewünscht, dass dies noch mehr Raum bekommen bzw. verfolgt worden wäre. Ihr Geliebter schweigt dazu und heiratet sie --> ich nehme an, es ist auch eine Art Druckmittel von ihm, denn sie will ihn ja gar nicht so richtig.

    suzie
    Es ist Frühling!

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •