Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 73
  1. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Lu.lu hat das Buch auch ausgelesen. Können also starten.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  2. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Dann mache ivch maL den Anfang

    Intelligent, fesselnd und großartig erzählt, Daily Express

    mag ja sein, aber die Geschichte als solche, fand ich einfach nur schrecklich und verwirrend. Schon der Anfang war in meinen Augen gruselig. Danach wurde es immer verwirrender und ich musste höllisch aufpassen, was ist die Wirklichkeit und was Phantasie. Die beiden Frauen sind ja nun wirklich alles andere als normal.

    " ein absolut packender, raffinierter und erschütternder psychologischer Thriller " Sophie Raworth, BBC

    dem kann ich nicht zustimmen. Die ausführliche Schilderung der Vergewaltigung im Krankenbett war z. Beispiel meiner Meinung nach völlig überflüssig.

    Was uns der Schluss mit dem Kettchen sagen soll, lässt mich fast vermuten, dass es eine Fortsetzung geben soll

    Ich war von dem Buch enttäuscht. Es wurden soviele Dinge geschrieben und ich verlor manchmal die Übersicht.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  3. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Ich fand es ziemlich langweilig.
    Ein großer Teil war ja aus der Perspektive eines Ich-Erzählers erzählt, und das wwurde auf die Dauer ziemlich zäh.
    Irgendwann - spätestens nach der Fehlgeburt der Mutter - war auch klar, dass die Icherzähler nicht die waren, für die man sie anfangs gehalten hatte.

    Ich fand es manchmal verwirrend, was aber nicht das Hauptproblem war.
    Das Hauptproblem war, dass es mich irgendwann einfach nicht mehr interessiert hat, wer denn nun wer war.

    Sprachlich (ich habe wieder auf Englisch gelesen) hatte ich nichts besonders auszusetzen.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  4. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Bin ich denn die einzige, die auch Fragen hat?

    Ich habe nämlich irgendwann nicht mehr durchgeblickt.
    Im KH liegt Amber. Und Amber ist Taylor. Amber tötet Edward, David und Claire (—-> oder auch nicht, siehe Ende).
    Amber ist die „Gute“? Aber Madeline war doch die Patentante von Claire ...

    Und warum hatte Paul die geschwollene Hand.
    Dass Claire nicht die kl Schwester ist, war klar, denn sie tauchte ja nie auf in den Kindheitserinnerungen.
    Aber Claire ist die „Böse“ 🤔.
    Ihr seht, ich habe nichts kapiert.

    Ich war anfangs recht begeistert, aber irgendwann habe ich den Faden verloren und ich fand das Geschehen aus der Sicht der Komapatientin auch langweilig.

    Ich habe mich über die begeisterten Stimmen gewundert, ich fand es verwirrend, aber vielleicht bin ich auch zu leicht gestrickt.
    Es ist Sommer!

  5. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Langweilig oder zäh fand ich es nicht, hab es gern gelesen.
    Und bin, anders als jofi, leider so gar nicht auf die Idee gekommen, dass die Tagebuchschreiberin jemand anderes sein könnte, hab nur gelegentlich gedacht, dass da irgendwas unlogisch ist.

    Allerdings:
    *Gruselig und überflüssig fand ich ebenfalls die Vergewaltigungsszene.
    *Eigentlich mag ich die unzuverlässigen Erzählerinnen, diese hier nebst ihrer 'Schwester' hat sich dann aber als so mistig, intrigant und böse herausgestellt, dass es mich tatsächlich erschüttert hat.
    *Den Schluss mit dem Armband fand ich überfrachtet. Wie sollte hier wohl eine Fortsetzung aufgebaut sein? Der einzige, der das Armband beim Sekt deponiert haben kann, ist m. E. der Göttergatte, der weiß, was seine Frau getan hat. Will der nun seine doch-Exgeliebte retten?
    Oder hat eine von euch eine andere Erklärung?
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  6. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Im KH liegt Amber. Und Amber ist Taylor. Amber tötet Edward, David und Claire (—-> oder auch nicht, siehe Ende).
    Amber ist die „Gute“? Aber Madeline war doch die Patentante von Claire ...
    Aber Claire ist die „Böse“ ��.
    Naja, eine Gute gibt es bei den beiden wohl nicht. Je eine hat angeheizt, die andere böse gehandelt (angezündetes Haus, Madeline) oder hat im Namen der Schwester (Briefe an Edward) intrigiert.
    Diese entstandene zunehmende Hassliebe zwischen den beiden hat sich mir allerdings auch nicht logisch oder emotional erschlossen.







    :[/QUOTE]
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  7. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Die Leiche von Edward hat die Polizei doch nicht gefunden. Deshalb meine Vermutung, dass er das Kettchen hin gelegt hat. Paul war doch im Zimmer und hat geskypt. Er hatte keine Möglichkeit das Kettchen in den Sektkühler zu legen.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  8. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Okay, das wäre eine Option.
    Aber wusste E. von dem Armband? Und wie ist er daran gekommen?
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  9. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich fand es ziemlich langweilig.
    Ein großer Teil war ja aus der Perspektive eines Ich-Erzählers erzählt, und das wwurde auf die Dauer ziemlich zäh.n.
    Ja !

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Bin ich denn die einzige, die auch Fragen hat?
    Ich habe mich über die begeisterten Stimmen gewundert, ich fand es verwirrend, aber vielleicht bin ich auch zu leicht gestrickt.
    Nein, aber du siehst, keine von uns hat Antworten 🤔

    Zitat Zitat von PhoeNixa Beitrag anzeigen
    Langweilig oder zäh fand ich es nicht, hab es gern gelesen.
    Damit stehst du allein hier.


    Zitat Zitat von Lorolli Beitrag anzeigen
    Was uns der Schluss mit dem Kettchen sagen soll, lässt mich fast vermuten, dass es eine Fortsetzung geben soll
    Ich war von dem Buch enttäuscht. Es wurden soviele Dinge geschrieben und ich verlor manchmal die Übersicht.
    Genau so !
    Und wie ich heute gelesen habe, werden Bewertungen und Rezensionen gekauft, und das war bestimmt bei diesem Buch der Fall...
    Ab in den Schredder, lt.D.Scheck

  10. User Info Menu

    AW: Feeney, Alice: Manchmal lüge ich

    Zitat Zitat von Lolletta Beitrag anzeigen
    Ja !



    Damit stehst du allein hier.



    So lonely
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •