Antworten
Seite 6 von 30 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 293
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Ich hatte auch schon was für die Challenge, ohne bewusst drauf geachtet zu haben:

    #14
    In "Das Handwerk des Teufels" von Donald Ray Pollock kommt religiöser Wahn in verschiedenen Ausprägungen zum Tragen, und die Serienkiller sind psychisch auch nicht ganz normal.


    1. Regionaler Krimi
    2. ein Buch, auf dessen Cover ein Tier zu sehen ist und/oder Buch mit einem Tier im Titel oder ein Buch, dessen Protagonist mindestens 1 Haustier hat
    3. ein Buch, das (vorwiegend) im Wald spielt oder den Wald als Thema/im Titel hat
    4. einen Debütroman einer weiblichen Autorin und/oder ein Buch, dessen Autor jünger als 30 war, als er es geschrieben hat
    5. Ein Buch mit aberwitziger\verrückter Handlung, das u.U. nicht in unserer Welt spielt und/oder Buch, in dem Gott einen "Auftritt" hat
    6. Buch, das auf mindestens 3 Zeitebenen spielt und/oder von mehreren Protagonisten erzählt wird
    7. Buch, das eine nicht unmittelbar menschlich geschaffene gesellschaftliche Ausnahmesituation zum Gegenstand hat
    8. ein Buch mit einer queeren bzw. nicht heterosexuellen Hauptperson
    9. Gewinner oder nominierter Roman für den Booker Prize
    10. Ein Buch, das eine Landkarte enthält
    11. Ein Buch mit einem Monatsnamen im Titel
    12. Buch, bei dem einer der Protagonisten, der sich nicht wohlfühlt in seinem Körper und/oder ein wirkliches Gebrechen hat
    13. Ein Roman mit einem Helden (m/w/d), mit dem man sich selbst identifizieren kann (z.B. wegen Persönlichkeit, Lebensumständen oder einer besonderen Erfahrung)
    14. ein Buch, das ein psychisches Problem thematisiert
    Donald Ray Pollock - Das Handwerk des Teufels
    15. Ein Titel aus der "BBC Auswahl der 100 bedeutendsten britischen Romane"
    16. Buch, das die Flüchtlingsproblematik (heute oder historisch) aufgreift
    17. Ein Buch, das Polizeigewalt oder/und Rassismus in den USA zum Thema hat"
    18. Ein Roman, in dem ein Hobby eine besondere Rolle spielt
    19. Buch zum Umgang mit Trauer
    20. Ein Roman, der vor dem Mittelalter spielt
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  2. User Info Menu

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    und die Serienkiller sind psychisch auch nicht ganz normal.
    😂 irgendwie beruhigend, so gesehen!
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  4. Inaktiver User

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hurra, mit Tote Hand von Andreas Föhr habe ich das erste Kriterium der Challenge erfüllt, ein regionaler Krimi.
    Wieder einmal ein Buch aus der Reihe mit Vergnügen gelesen.
    Sehr schön!

    Zur Regionalkrimi-Diskussion:
    Ja, gemäß Wikipedia-Definition wären Frieda-Klein-Krimis Regionalkrimis.
    Allerdings teile ich Suzies Gefühl, dass sie es nicht sind.
    Daher habe ich überlegt, worauf sich dieses Gefühl begründet.

    Jetzt hab ich's für mich klar:
    In einem Regionalkrimi muss (für mich) mind. die Hälfte Lokalkolorit ausmachen.
    Bei Frieda Klein ist das Lokale nur Beiwerk, im Vordergrund steht die Krimihandlung.
    Daher kann ich das nicht für die Regionalkrimi-Kategorie nehmen, aber wohl für die Landkarten-Kategorie?! Da ich Bd. 1 und 2 als Hörbuch gehört hatte, ist mir entgangen, dass da Karten drin sind. Bd. 3 ist für mich aber nur in Print verfügbar, so dass ich eine Karte, sofern enthalten, sehen werde.

  5. Inaktiver User

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Hier kommt nun auch mein erstes Challenge-Buch:

    Madeline Miller: Das Lied des Achill

    Amazon: "Achill, Sohn der Meeresgöttin Thetis und des König Peleus, ist stark, anmutig und schön – niemand, dem er begegnet, kann seinem Zauber widerstehen.
    Patroklos ist ein unbeholfener junger Prinz, der nach einem schockierenden Akt der Gewalt aus seinem Heimatland verbannt wurde. Ein Zufall führt die beiden schon als Kinder zusammen, und je mehr Zeit sie gemeinsam verbringen, desto enger wird das Band zwischen ihnen. Nach ihrer Ausbildung in der Kriegs- und Heilkunst durch den Zentauren Chiron erfahren sie vom Raub der Helena. Alle Helden Griechenlands sind aufgerufen, gegen Troja in den Kampf zu ziehen, um die griechische Königin zurückzuerobern. Mit dem einzigen Ziel, ein ruhmreicher Krieger zu werden, nimmt Achill am Feldzug gegen die befestigte Stadt teil.
    Getrieben aus Sorge um seinen Freund, weicht Patroklos ihm nicht von der Seite. Noch ahnen beide nicht, dass das Schicksal ihre Liebe herausfordern und ihnen ein schreckliches Opfer abverlangen wird."


    ... erfüllt gleich 5 Kategorien

    4. einen Debütroman einer weiblichen Autorin und/oder ein Buch, dessen Autor jünger als 30 war, als er es geschrieben hat
    5. Ein Buch mit aberwitziger\verrückter Handlung, das u.U. nicht in unserer Welt spielt und/oder Buch, in dem Gott einen "Auftritt" hat
    7. Buch, das eine nicht unmittelbar menschlich geschaffene gesellschaftliche Ausnahmesituation zum Gegenstand hat (der trojanische Krieg ist von Göttern angezettelt)
    8. ein Buch mit einer queeren bzw. nicht heterosexuellen Hauptperson
    20. Ein Roman, der vor dem Mittelalter spielt

    Dieser recht dünne Roman gefiel mir sehr gut:
    Ich konnte die griechische Landschaft förmlich riechen und schmecken! Das schafft Literatur nicht oft bei mir.
    Die Homo-Liebesgeschichte ist eine von den atmosphärisch Stimmigen, wie man sie manchmal, v.a. bei US-amerikanischen Autoren, findet. Meist ist das der Fall, wenn die Story mit einem Hetero- oder Lesben-Paar nicht funktionieren würde - das ist hier so, es müssen für diese Geschichte m.E. zwingend zwei Männer sein.
    Idee und Konzeption gefielen mir, so dass ich jetzt auch mit dem zweiten, genauso gestricktem Roman der Autorin ("Circe") liebäugle. Nur brauche ich jetzt doch erst mal eine Pause von der Antike.
    Geändert von Inaktiver User (09.10.2020 um 15:33 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    (...)
    und die Serienkiller sind psychisch auch nicht ganz normal.(...)


    aber was das vor allen Dingen heißt, ich kann mal wieder einen schönen, gepflegten Thriller/Krimi lesen. Hatte ich eigentlich nicht geplant, denn ich dachte bei dem psychischen Problem auch eher an was anderes.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Zum Thema Wald empfehle ich "Aus hartem Holz" von Annie Proulx.
    Ui, das ist ein Wälzer - fast 900 Seiten. Ihr erster Roman nach 10 Jahren. Da gab es ja vor Ewigkeiten ihren Roman SCHIFFSMELDUNGEN.

  7. User Info Menu

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Wobei da die Psychologen ran müssten,gibt es nicht auch neurotypische Serienmörder?

    Beim Achillesbuch (klingt gut)frage ich mich,inwiefern das die Kategorie "absurde Handlung/Gott tritt auf" erfüllt oder sind wir bei Gott grosszügig?
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  8. Inaktiver User

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Beim Achillesbuch (klingt gut)frage ich mich,inwiefern das die Kategorie "absurde Handlung/Gott tritt auf" erfüllt oder sind wir bei Gott grosszügig?
    Die Kategorie lautet: 5. Ein Buch mit aberwitziger\verrückter Handlung, das u.U. nicht in unserer Welt spielt und/oder Buch, in dem Gott einen "Auftritt" hat

    --> Mit "Gott" ist vermutlich (- die Kategorie kam nicht von mir) der christliche Gott gemeint. Die Kategorie sehe ich dennoch erfüllt, weil diverse griechische Götter auftreten und Übernatürliches tun, was für mich dem "aberwitzig/verrückt/nicht unsere Welt" entspricht.

  9. Inaktiver User

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Nach dem Regionalkrimi verstehe ich auf einmal eine andere Kategorie nicht, obwohl sie eigentlich eindeutig klingt:

    6. Buch, das auf mindestens 3 Zeitebenen spielt und/oder von mehreren Protagonisten erzählt wird

    --> Fällt folgender Fall unter diese Kategorie?

    Immer die gleiche Protagonistin. Start in der Gegenwart. Dann viele Sprünge in verschiedene Stadien ihres Lebens, z.B. Kindheit, Teenagerzeit, Twen,..., dazwischen immer wieder in die Gegenwart. Die Sprünge zurück nicht chronologisch, also nicht mit der Kindheit beginnend, sondern mal hierhin, mal dorthin.

  10. Inaktiver User

    AW: Autum/Winter-Reading Challenge 2020/2021

    Galah, für mich ist „Die Geschichte der Bienen“ hier ein gutes Beispiel. 3 getrennt voneinander agierende Protagonisten/3?Ebenen. Ev „Der Wolkenatlas“? „Die letzten ihrer Art“ auch von Lunde.
    Romane mit einem/r Protagonist/n gibt es sicher auch. Von welchem Roman sprichst du denn?
    Kategorie ist nicht von mir. Vielleicht hat diejenige, die sie nannte, einen Tipp.

Antworten
Seite 6 von 30 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •