+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

  1. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    949

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Wann geht die Diskussion denn los?

  2. Avatar von Lorolli
    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    30.485

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Ich denke inzwischen haben alle das Buch zu Ende gelesen.

    Mir hat es gut gefallen. Die Balance zwischen Familiengeschichte und Zeitgeschehen finde ich gut gelungen.
    Ein paar Dinge waren etwas unwahrscheinlich, wie die Geschichte des auf einander stoßen in der Höhle. Aber es ist ja ein Unterhaltungsroman und ich denke, da darf auch so etwas rein.

    War dann natürlich gespannt wie es weiter geht und habe direkt im Anschluss die Stimmlosen gelesen.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  3. Avatar von Lolletta
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    6.471

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Ich lese gerne Bücher , die diese Zeit (Nazi) zum Inhalt haben.Mein Großvater und Vater unterlagen Repressalien.
    Eine schöne Familiengeschichte die dieser Zeit gerecht wird.
    Lesenswert!
    Nun warte ich auf den Nachfolger : Die Stimmlosen
    Durch " die Lage " dauert der Versand, weil ich A nicht mehr unterstütze. ONLINE zum Tolino nicht verfügbar.

  4. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.161

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Ich bin immer noch nicht fertig, brauche vielleicht noch 150 Seiten. Ihr könnt ruhig schon diskutieren. Ich schreibe dann meinen Kommentar hinterhet.
    lu.lu

  5. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.161

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Zitat Zitat von Lolletta Beitrag anzeigen
    Ich lese gerne Bücher , die diese Zeit (Nazi) zum Inhalt haben.Mein Großvater und Vater unterlagen Repressalien.
    E.
    Das ist der Grund, warum ich Literatur über diese Zeit nicht gern lese. Da habe ich in der gerade hinter uns liegenden Vergangenheit im Familien- und Freundeskreis zu viel erlebt. Ich selbst zum Glück nicht, jedenfalls nicht so direkt.Aber es weckt unschöne Erinnerungen und führt einem wieder vor Augen, wie machtlos man sein kann.
    lu.lu


  6. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    949

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Ich muss sagen, ich sehe das Buch etwas kritischer als ihr.
    Grundsätzlich lese ich gern über die Zeit. Hier fand ich den medizinischen Aspekt interessant und viele Fakten waren mir noch unbekannt. So weit so gut. ABER schriftstellerisch war es sehr enttäuschend. Wenn ich es nicht im Rahmen des Lesekreises gelesen hätte, wäre ich wohl nicht bis zum Ende gekommen oder nur extrem quer lesend. Die Figuren hatten überhaupt keine Tiefe, manches fand ich extrem konstruiert. Mir kam es eher wie eine geschichtliche Abhandlung unter der NS Herrschaft vor und drum herum hat man ein paar Figuren gebastelt. Ich würde es nicht weiter empfehlen.

  7. Avatar von Lorolli
    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    30.485

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Ich denke diese Art der Bücher tragen dazu bei, dass sich doch einige Leser und Leserinnen mit der Geschichte auseinander setzen. Alles was ich aus dieser Zeit weiss, habe ich aus Büchern. Zu meiner Schulzeit wurde dieses Thema tot geschwiegen. Unser Geschichtsunterricht endete beim 30 jährigen Krieg. Habe aber wärend der Schulzeit meiner Söhne den Geschichtsunterricht mitbekommen.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.


  8. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    949

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Da hast du natürlich Recht. Und mit dem Thema kann man sich gar nicht genug auseinander setzen.


  9. Registriert seit
    30.01.2020
    Beiträge
    535

    AW: Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

    Zitat Zitat von lu.lu Beitrag anzeigen
    Aber es weckt unschöne Erinnerungen und führt einem wieder vor Augen, wie machtlos man sein kann.
    lu.lu
    ich denke, dass genau solche Zeiten wiederkommen können- und zwar ziemlich schnell. insofern finde ich es klug, sich damit auseinanderzusetzen und seinen eigener Standpunkt zu finden-wenn auch nur rein hypothetisch, denn wann man selber in echt betroffen ist, mag man sich ganz anders verhalten...

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, bin gerade beim Folgeband

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •