Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62
  1. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Gibts für 9 Euro bei ebay.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  2. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Zu spät, ich bekomm's für 12€ neu
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Es gibt Menschen, die wären mit zwei Gehirnen auch
    nicht schlauer, sondern nur doppelt so blöd.



  3. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Ich habe noch nicht viel gelesen, aber mir gefällt der Schreibstil sehr. Ich leide mit dem armen Optiker und seiner Unfähigkeit, Selma seine langjährige Liebe zu gestehen. Finde ich total süß. Hoffentlich erhört sie ihn noch!
    Bin auf Reisen, nehme aber das Buch mit.
    lu.lu

  4. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Ich habe es schon ausgelesen und mir hat der Schreibstil nicht gefallen.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  5. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Mir sagt er auch nicht zu... Bleibe aber dabei.

  6. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Ich habe es von einer Freundin zu Weihnachten bekommen, liegt bislang auf meinem SuB.
    Ein prima Grund, es jetzt zu lesen und mitzumachen.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  7. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Ich hinke ein wenig hinterher, aber für einen Eindruck/eine Meinung reicht es. Ich gehöre zu der Fraktion "gefällt mir".
    Es ist komplett anders als das, was ich normalerweise gerne lese. Aber hier gefallen mir die skurillen Figuren und die Geschehnisse. Warum hat wohl nur der Optiker keinen Namen? Ich finde, das macht ihn direkt eigenschafts-/konturlos, was er gar nicht so richtig verdient.
    Der Ton ist "schnodderig". Ich kann es nicht anders beschreiben, tlws. wie umgangssprachlich. Eben aus der Sicht eines Kindes/einer Jugendlichen (noch habe ich nicht durchschaut, wie alt Luise ist). Wie gesagt - bin froh, dass ich hier mitlese.


    suzie
    Geändert von Suzie Wong (09.02.2020 um 20:59 Uhr)
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  8. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Mir gefällt das Buch bis jetzt sehr gut. Ich lese gerne mal was anderes, es ist eine schöne Abwechslung zu den Krimis die ich sonst immer lese. Nur meine neue Mitbewohnerin funkt dazwischen, sie hat sich angewöhnt zu warten bis ich im Bett liege und mich zugedeckt habe, dann kommt sie angestapft und legt sich mir auf die Brust. Da sie mölich dicht an mein Gesicht will muss ich mein Buch mit einer Hand halten und auch so umblättern, so dass mir schon das Handgelenk weh tut ich gebe dann meistens bald auf und "ergebe mich meinem Schicksal". Wenn sich das Katzentier dann endlich trollt drehe ich mich um und schlafe. Aber ich fühle mich sehr geschmeichelt von so viel Zuneigung
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Es gibt Menschen, die wären mit zwei Gehirnen auch
    nicht schlauer, sondern nur doppelt so blöd.



  9. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Mir ging es wie Lorolli und Lolletta - das Buch hat mir irgendwie nicht zugesagt. Ausgelesen habe ich es auch nicht.
    Be a voice not an echo.

  10. User Info Menu

    AW: Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

    Hallo, ihr Lieben,

    ich stimme mit Peggy und Suzie überein. Mir gefällt auch die Art, wie Mariana Leky ihre Figuren beschreibt. Luise müßte übrigens 10 Jahre alt sein, denn sie ist doch nach 12 Jahren 22 (glaube ich gelesen zu haben).

    Ich mag es, wie die Autorin das "Dorfgeschehen" aus der kindlichen Sicht von Luise schildert. Selbst die ziemlich verrückten Typen sind nicht wirklich unsympathisch. Ich amüsiere mich sehr beim Lesen. Manche Sätze sind wirklich lustig: "Selma war es unangenehm, dass mein Vater Dktor Maschke von ihr erzählte. Er musste das tun, denn Mütter sind die Hauptverdächtigen in einer Psychoanalyse." Das ist doch eine Erkenntnis!!!
    Ich denke, ich schaffe den Roman bis zum 15.02.

    lu.lu

Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •