+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 85
  1. Avatar von ysa
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    919

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Nein Suzie, ganz alleine bist Du mit diesen Gedanken!

    Es ist auch für mich ein wenig demotivierend, aber dann denke ich wieder, dass ich die Challenge ja nur für mich persönlich mache und sie einfach schätze um "über den Tellerrand rauszulesen" (wie schon öfters erwähnt). Und deshalb versuche ich gerade am Anfang jeder Challenge, immer nur ein Buch pro Kriterium zu lesen.
    Später werde ich dann etwas großzügiger...

    Aber da ich Deine Beiträge hier sehr schätze, würdest Du mir hier glatt fehlen...

  2. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    770

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Ich hab noch gar keinen Haken... und da ich im Moment so viel um die Ohren hab, komm ich auch gar nicht zum Lesen...
    Vielleicht kann mein Null-Haken ja ausgleichen?.

    Angefangen habe ich das 3. Klimabuch von Maja Lunde, das dürfte 1/3 in der Zukunft abdecken.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  3. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.698

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von ysa Beitrag anzeigen
    (...)
    Es ist auch für mich ein wenig demotivierend, aber dann denke ich wieder, dass ich die Challenge ja nur für mich persönlich mache und sie einfach schätze um "über den Tellerrand rauszulesen" (wie schon öfters erwähnt). Und deshalb versuche ich gerade am Anfang jeder Challenge, immer nur ein Buch pro Kriterium zu lesen.
    Später werde ich dann etwas großzügiger...

    Aber da ich Deine Beiträge hier sehr schätze, würdest Du mir hier glatt fehlen...
    ich möchte vor allem in Ruhe ein bisschen „aufholen“. Ansonsten bleibe ich euch erhalten.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  4. Avatar von ysa
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    919

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    @Hampelmuse
    Und wie findest Du das 3. Klimabuch? Vom 2. war ich schrecklich enttäuscht. Das hab ich wirklich als verpasste Chance gesehen! Und damit ist mir dann die Lust auf das vielgelobte erste Buch total vergangen...
    Manchmal bin ich eine Lesezicke


  5. Registriert seit
    01.10.2019
    Beiträge
    124

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von ysa Beitrag anzeigen
    @Hampelmuse
    Und wie findest Du das 3. Klimabuch? Vom 2. war ich schrecklich enttäuscht. Das hab ich wirklich als verpasste Chance gesehen! Und damit ist mir dann die Lust auf das vielgelobte erste Buch total vergangen...
    Mir selbst gefiel Bd. 2 sehr, aber ich kann mir vorstellen, worin die Enttäuschung bei manchen begründet ist: In Lundes Büchern geht es nicht um wissenschaftliche Zusammenhänge, sondern das Klimathema wird emotional und philosophisch betrachtet, und sie sind eher ambivalent als eindeutig.
    Bei anderen Themen würde ich mir auch Eindeutigkeit wünschen; für diese Thematik erscheint mir Lundes Ansatz allerdings sehr passend. Die fehlende Wissenschaftlichkeit stört mich nicht, solange keine wissenschaftlichen Fehler enthalten sind.

    Mir scheint, Lunde polarisiert ähnlich wie Greta Thunberg. Kaum jemand steht ihnen indifferent gegenüber.

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Ansonsten bleibe ich euch erhalten.
    Gut!
    The sky is always blue above the clouds.

  6. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    770

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Ich hab erst 2 Kapitel gelesen

    Das zweite Buch ist mir weniger in Erinnerung geblieben. Bei beiden, bzw. auch beim dritten bislang, tu ich mich schwer mit den Zukunftsdistopien. Damit geht der Sinn der Bücher wahrscheinlich komplett an mir vorbei. Die Gegenwarts-, bzw. im ersten (und auch im dritten) der Vergangenheitsstrang hat mir viel besser gefallen, fand ich auch gut beschrieben.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  7. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.059

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Suzie, ich kenne ein wenig das "Demotivierungsgefühl" hier. Nicht so, dass ich als erste durch sein möchte, aber wenn Bücher für eine Kategorie empfohlen werden, gucke ich immer weg.
    Ich möchte meine Exemplare selbst finden und bei früheren Challenges hatte ich zu Beginn meine Liste meist fertig.

    Dieses Mal gar nicht und es wird was für die Handlung an einem Tag genannt, dann ist das für mich "verbrannt".

    Ich habe mir dieses Mal auferlegt nur Bücher aus dem SuB oder aus der Bücherei zu verwenden, das ist meine persönliche Challenge, die es zu erfüllen gilt.


    Und so ist mein erstes Buch aus meinem Bücherstapel:
    Das Schweigen meiner Mutter von Lizzie Doron (9, 11, 12, 17)

    Es hat mich sehr berührt und ich bin ganz fassungslos, dass diese Perle so lange rumgelegen hat.

    Lizzie Doron, 1953 geboren, ist Israelin der sogenannten 2. Generation. Wie schon in früheren Büchern verarbeitet sie ihre Geschichte.
    Sie ist in Tel Aviv geboren und wächst auf in einem Viertel, das von Holocaust-Überlebenden bevölkert ist.

    Das Buch wechselt immer ziemlich unvermittelt von Gegenwart zu Vergangenheit, von der ca. 50-jährigen Lizzie zur Teenager-Lizzie.
    Als Erwachsene trifft sie sich bisher dreimal im Jahr mit ihrer Jugendfreundin Dorit zu den Todestagen jeweiliger Verwandter. Sie besuchen den Friedhof und anschließend gehen sie ins Kino.
    Aktuell ist es das Begräbnis von Dorits Tante Fejge, das sie sich treffen lässt.

    Dieser Anlass stellt alle vorigen Treffen und vor allem die Vergangenheit auf den Kopf.
    Lizzie litt schon als Kind darunter, dass alle einen Vater haben (eine Freundin hat sogar zwei ) und sie vaterlos aufwächst.
    Nun kommt sie der Wahrheit auf die Spur, mehr möchte ich nicht schreiben für denjenigen, der es selbst mal lesen möchte.

    Auf jeden Fall hat mir das Thema sehr gefallen und vor allem die Umsetzung. Es ist mit liebevoller Betrachtung geschrieben, der jiddische Humor kommt nicht zu kurz. Nur ein kleines Beispiel:
    Lizzie möchte wie die anderen Familien sein und fragt ihre Mutter: "Wann feiern wir denn mal den Schabat?"
    Ihre Mutter antwortet lakonisch: "Mal sehen, .... nächsten Montag?"

    Anfangs dachte ich, schön, zwei Kategorien sind abgedeckt:
    Roman, der in Israel spielt
    Buch mit einer Verwandtschaftsbeziehung

    Aber auch "Buch, das auf einer realen Person basiert" und "Buch, das Wissen über eine bestimmte Epoche vermittelt" sind abgedeckt.
    Etwas worüber ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, ist diese 2. Generation. Die Generation, die den Holocaust-Opfern folgt.
    Ich habe über uns deutsche Kriegskinder und -enkel gelesen. Lizzie Dorons Buch ist so etwas wie das Pendant.
    Die Traumata will ich dabei nicht vergleichen, das erschiene mir nicht gerecht. Ich stelle mir nämlich vor, auf der jüdischen Seiten werden sie vielfach größer sein als bei uns.
    Also nebenbei wird über die israelische Gesellschaft im Aufbau erzählt.

    1. Roman, der mindestens zu 30% in der Zukunft spielt
    2. Buch mit mindestens einem "zitierenswerten" Satz (nicht im Motto)
    3. Buch mit einer Himmelsrichtung im Titel
    4. Buch mit einem Kleidungsstück im Titel
    5. Buch mit einem übernatürlichen Element, welches auch ganz winzig sein kann
    6. Buch mit einem Sternzeichen im Titel, wobei alle 12- oder 13-Zeichen-Systeme gelten
    7. Kinder- oder Jugendbuch
    8. Buch, das eine besondere Geschwisterbeziehung thematisiert
    9. Buch, das eine "verbotene" Liebe beinhaltet
    10. Buch mit einer Verwandtschaftsbezeichnung im Titel
    11. Buch eines Autors / einer Autorin, dessen/deren Nachname mit M anfängt
    12. Buch, das nebenbei auch Wissen über eine bestimmte Epoche vermittelt
    13. Roman, der in Israel spielt, Sachbuch über Israel oder Buch, dessen Autor aus Israel stammt
    14. Buch über Tod/Sterben
    15. Buch mit einer Nationalität im Titel
    16. Buch mit einer Frage im Titel
    17. Buch, das an einem Tag spielt
    18. Buch, das auf einer realen Person oder einem realen Vorkommnis basiert
    19. Buch über Kunst (ohne Musik)
    20. Buch, das eine Kategorie aus einer früheren Bri-Reading-Challenge erfüllt
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  8. Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.075

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Guck, so tickt jede anders

    Ich versuche eher am Anfang möglichst Bücher zu finden, die mehrere Kategorien abdecken und später wird das schwieriger und dann decken die Bücher meist nur noch eine Kategorie ab. Die Challenge mache ich für mich - mal schaffe ich sie schnell und mal schaffe ich sie gar nicht. Das ist halt so.

    In der Challenge hole ich mir oft Anregungen für Bücher. Gerade wenn ich selbst wenig Zeit zum Recherchieren habe oder mir zu bestimmten Kategorien so gar nichts einfallen will. So habe ich hier schon tolle Tipps bekommen und das ist für mich auch ein Reiz der Challenge.


  9. Registriert seit
    01.10.2019
    Beiträge
    124

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von Saruma Beitrag anzeigen
    In der Kategorie "Geschwister" hätte ich zwei Anregungen:
    Danke für die Empfehlung, Saruma!
    Der Roman hat mir auch gut gefallen und las sich sehr flüssig.
    Allerdings, Warnung: Er ist sehr grausam.
    Pluspunkte waren für mich ebenfalls die Komposition mit den vier verschiedenen Perspektiven, und dass sich am Ende der Traum einer verstorbenen Person posthum doch noch erfüllt.

    Challenge-Titel:
    Kris van Steenberge: Verlangen (Kategorien 8, 20)
    Isabel Allende: Der japanische Liebhaber (Kategorien 5, 9, 14, 15, 20)
    David Grossman: Kommt ein Pferd in die Bar (Kategorien 6, 13, 17, 20)
    The sky is always blue above the clouds.
    Geändert von Orange (23.10.2019 um 06:41 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

  10. Avatar von Saruma
    Registriert seit
    10.08.2015
    Beiträge
    1.000

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von Galah3 Beitrag anzeigen
    Danke für die Empfehlung, Saruma!
    Der Roman hat mir auch gut gefallen und las sich sehr flüssig.
    Ach, da freue ich mich.
    Aber ansonsten nehme ich obigen Hinweis zu Herzen und verzichte in Zukunft auf ungefragte Tipps. Offended liver sausage. Nee, Quatsch, aber muss ja nicht sein, jemandem die Suchfreude zu verderben. Ich nehme hier ja sowieso gar nicht teil. Da passt das schon.

+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •