+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 105
  1. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.700

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Liebe Lesebegeisterte,

    dies sind die Kategorien für die neue Reading Challenge:




    1,2,5,14, schon gelesen: "Unter uns die Nacht" von Becky Chambers. Ich such mal nach den vielen zitierfähigen Sätzen.
    Momentan lese ich von ihr: "To be taught, if fortunate".
    Die Bücher spielen alle in der Zukunft(1). Es gibt Aliens (5). "Unter uns die Nacht" ist nicht nur über Tod und Sterben, aber behandelt das Thema auf vielfältige und interessante Weise.
    9, 12: Die Hansen-Saga (Ellin Carsta): Diverse verbotene Lieben, da hat jeder Affären, und Infos über das späte 19. Jahrhundert. Drei Bücher habe ich durch, das 4, kommt jetzt raus.
    Ach ja, und Peter Prange werde ich auch weiter lesen, wenn das Buch raus kommt. Epoche:Nationalsozialismus.

    Zu 17: Nein, ich werde nicht noch mal "Ulysses" anfangen.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.787

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Jetzt habe ich direkt zwei Anmerkungen.
    Lesestart ist ja am 1.10.
    Ich frage jetzt aus eigenem Interesse. Ich habe gerade im Lesekreis ein Buch, das perfekt zu
    12: Buch, das nebenbei auch Wissen über eine bestimmte Epoche vermittelt
    18: Buch, das auf einer realen Person oder einem realen Vorkommnis basiert
    passt. Es hat 600 Seiten und ich habe gerade erst angefangen und habe lt. Kindle 6 % gelesen und werde auch am 1.10. nicht über 10 % sein, da ich noch ein anderes Buch auslesen muss (ich werde auch im Lesekreis gnadenlos hinterhängen).

    Kann ich dieses Buch für diese Challenge nehmen? Ich finde, ja.
    Oder seit ihr streng? Wenn es so ist, dann ist es so. Aber ich bin eine ehrliche Haut und wollte daher fragen.

    Versteht mich nicht falsch: ich selbst habe ja angeregt, dass wir Tipps zu den Kategorien geben. Aber ich merke, dass es auch ein wenig den Spaß hemmt, selbst zu suchen. Nur ein bisschen. Und ich will jetzt auch nicht am frühen Samstag rummeckern. Wie seht ihr das? Und klar, man kann es ja auch als Anregung sehen (ich glaube, sogar das kam von mir).

    suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  3. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.135

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Na klar gilt das ... würde ich sagen.

  4. Avatar von ysa
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    928

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Natürlich gilt das!
    Ich hab ja auch ein Buch hier, dass ziemlich gut zu 14 passt, in das ich schon ein wenig reingelesen habe. Die restliche 370 (von 392) Seiten kann ich auch erst im Oktober lesen.

    Ich habe die Beispiele hier eher als Anregung genommen, als kleine Unterstützung meiner eigenen Suche.

    Ein wirkliches Problem ist das Buch das an einem Tag spielt . Mal abwarten, was die supernette Dame in der Bibliothek dazu sagen wird! Ich bin mir sicher, dass sie auch hier einen guten Tipp haben wird!

    Aber ich finde, dass wirklich anspruchsvolle Kategorien dabei sind (und glücklicherweise auch ein paar leichte!) Es wird also ein interessantes Lesehalbjahr werden!

  5. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.787

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20



    ich werde ja dann auch berichten, was es ist und es passt wirklich gut.

    Es gibt bestimmt noch was, was an einem Tag spielt. Man könnte ja auch mal in einer BH fragen.

    Ne, ich finde, es sind interessante Kategorien dabei und ich habe jetzt schon eins, das ich immer mal lesen wollte und nun super passt.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  6. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    772

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von ysa Beitrag anzeigen

    Ein wirkliches Problem ist das Buch das an einem Tag spielt . Mal abwarten, was die supernette Dame in der Bibliothek dazu sagen wird! Ich bin mir sicher, dass sie auch hier einen guten Tipp haben wird!
    Urghs- und ich war vorhin in der Buchhandlung und hab nicht dran gedacht, obwohl ich es vor hatte
    aber die Challenge läuft ja noch ne Weile.

    Ich hab übrigens Band 1 von der magische Dolch von Kieran Larwood bestellt, das für den deutschen Jugendbuchpreis nominiert ist (“Kompass ohne Norden” und “Eine Insel zwischen Himmel und Meer” klangen auch sehr gut).
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  7. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.836

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen

    Versteht mich nicht falsch: ich selbst habe ja angeregt, dass wir Tipps zu den Kategorien geben. Aber ich merke, dass es auch ein wenig den Spaß hemmt, selbst zu suchen. Nur ein bisschen. Und ich will jetzt auch nicht am frühen Samstag rummeckern. Wie seht ihr das? Und klar, man kann es ja auch als Anregung sehen (ich glaube, sogar das kam von mir).

    suzie
    Waren meine Ideen zum Buch mit Frage im Titel im Vorbereitungsstrang zu viel?
    Wenn nicht mehrfach nachgefragt worden wäre, hätte ich nicht so weit ausgeholt

    Ich habe meist Kategorien, zu denen ich recht schnell einen festen Plan habe, da lese ich die anderen Tipps mit Interesse, ohne dass ich vorhabe, meinen Plan zu ändern und Kategorien ganz ohne Plan, bei denen ich tatsächlich oft was aus den Tipps wähle (habe jetzt gerade für die alte Challenge „Nächsten Sommer“ von Edgar Rai angefangen, wird knapp bis 1.10. aber liest sich gut und schnell).
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"


  8. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.720

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Bei der Suche nach Lektüre zu dem "einen Tag" bin ich gerade auf Stefan Moster "Alleingang" gestossen - scheint mir vom Klappentext her interessant zu sein

  9. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.787

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Waren meine Ideen zum Buch mit Frage im Titel im Vorbereitungsstrang zu viel?
    Wenn nicht mehrfach nachgefragt worden wäre, hätte ich nicht so weit ausgeholt (...)
    Nein, Fritzi, alles gut.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  10. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    772

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2019/20

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Ich frage jetzt aus eigenem Interesse. Ich habe gerade im Lesekreis ein Buch, das perfekt zu
    12: Buch, das nebenbei auch Wissen über eine bestimmte Epoche vermittelt
    18: Buch, das auf einer realen Person oder einem realen Vorkommnis basiert
    passt. Es hat 600 Seiten und ich habe gerade erst angefangen und habe lt. Kindle 6 % gelesen und werde auch am 1.10. nicht über 10 % sein, da ich noch ein anderes Buch auslesen muss (ich werde auch im Lesekreis gnadenlos hinterhängen).

    Kann ich dieses Buch für diese Challenge nehmen? Ich finde, ja.
    Oder seit ihr streng? Wenn es so ist, dann ist es so. Aber ich bin eine ehrliche Haut und wollte daher fragen.
    :
    Ich bin aus Prinzip nicht streng, gönne mir aber bis zum Challengestart eine Pause und lese nur Liebesromane (danach ist mir grad). Ich finde aber, dass du das Challengebuch gut gelten lassen kannst, ist ja ein ziemlicher Wälzer und du liest ja eh den Großteil im Oktober.

    Ich will für “reale Person” ( vermutlich deckt es auch (Fach) wissen über eine Epoche ab) das
    Buch über Henrietta Lacks lesen, die Leseprobe hab ich schon im August angelesen, das ist ja vergleichbar...

    Aber erstmal schmonzette ich noch. Danke für den Tipp mit Amy Snow übrigens, das gucke ich mir auch an :)
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •