+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.074

    Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    BriCom Lesekreis Gemeinsam lesen liest:

    Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten – einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt.

    208 Seiten
    Eisele Verlag; Auflage
    ISBN-10: 9783961610006
    Preis: 10,00 €

    Da das Büchlein nur 208 Seiten hat, denke ich, wir lesen es in einem Rutsch. Wir beginnen
    am 20.07.2019 und lesen 10 Tage, also bis 29.07.2019

    Für das Buch hatten nur drei von uns gestimmt, aber ich denke, daß wieder alle mitlesen , die sich an der Abstimmung beteiligt haben. Das wären

    Salina
    Peggy
    Hampelmuse
    Lolletta
    Lorolli
    Suzi
    lu.lu

    Wie immer kann jeder mitlesen, der möchte. Einfach Buch besorgen und mit diskutieren.

    lu.lu

  2. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.074

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Hallo, was ist nun los? Ich habe mich so beeilt, weil ich ein längeres Wochenende nicht da war, und nun meldet sich niemand??? Alle in Urlaub? Was ist los?
    Mein Buch habe ich noch nicht, hole es mir morgen ab.
    lu.lu

  3. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    702

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Du hast recht lulu.
    Wir wollen ja schon dieses Wochenende fertig sein.
    Ich stecke noch mitten in meinem jetzigen Buch, aber ich denke, 200 Seiten ist noch zu schaffen.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  4. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.074

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Wir können den Termin für die Schlußbetrachtung ganz einfach verschieben, das wäre doch kein Problem. Ich schlage dann den 03.08.2019 vor. Was sagt ihr dazu?

    lu.lu

  5. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    702

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Ich bin damit einverstanden. Vielleicht melden sich ja noch ein paar Mitleser.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  6. Avatar von Salina
    Registriert seit
    07.03.2001
    Beiträge
    601

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Ich bin auch dabei, 3.8. ist gut.
    Das Herz, auch es bedarf des Überflusses, genug kann nie und nimmermehr genügen. (Conrad Ferdinand Meyer)

  7. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    16.863

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Mir ist das Buch vor kurzem in den Einkaufskorb gehuscht und ich habe es in einem Rutsch gelesen.

    Ich werde gern mitdiskutieren.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  8. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    1.074

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Wie schön, Utetiki, daß Du mit uns liest bzw. schon zu Ende gelesen hast.
    Ich war anfangs entsetzt über den Schreibstil: keine Kommas? Und dann so nach und nach tauchten doch welche auf. Das fand ich frustrierend und habe das Buch erst einmal beiseite gepackt. Aber dann habe ich doch weitergelesen und auch erkannt, warum das so geschrieben worden ist.
    Mhm. Fand ich gewöhnungsbedürftig!
    lu.lu

  9. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    702

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    So, der 3.8. war ja schon, deswegen würd ich einfach mal den Anfang machen.

    Für mich war’s bislang ein Jahreshighlight. Ich musste mich zwar auch an die durchgängige Kleinschreibung und den Schreibstil gewöhnen, aber das ging recht schnell und dann fand ich’s toll wie mit so schlichter Sprache so eindringliche Bilder erzeugt werden.
    So beklemmend und erdrückend wie es vom Thema her war, fand ich es gar nicht, weil mary dafür viel zu gewitzt, schlagfertig und unerschrocken war, und auch weil die Figuren alle so vielschichtig waren (auch Marys Vater z.B.).
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  10. Avatar von Salina
    Registriert seit
    07.03.2001
    Beiträge
    601

    AW: Nell Leyshon: Die Farbe von Milch

    Ja, in den Schreibstil muss man sich erst einlesen, aber für ein 15jähriges ungebildetes Mädchen fand ich ihn passend.
    Das Herz, auch es bedarf des Überflusses, genug kann nie und nimmermehr genügen. (Conrad Ferdinand Meyer)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •