+ Antworten
Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 264
  1. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.738

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    @carassia, ich wäre großzügig und würde es gelten lassen

    @Galah, zum Himmelskörper ist mir neulich eingefallen:
    Tanja Kinkel, "Mondlaub" -
    geht um eine junge Frau um 1492 in Granada und das Ende der Maurenherrschaft.
    Von Tanja Kinkel habe ich vor Urzeiten zwei Bücher gern gelesen, aber eigentlich lese ich keine historischen Romane mehr, deshalb bin ich noch nicht sicher, ob ich es aus Challengegründen lesen werde oder zur Kategorie weitersuche.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.539

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    @carassia, ich wäre großzügig und würde es gelten lassen

    @Galah, zum Himmelskörper ist mir neulich eingefallen:
    Tanja Kinkel, "Mondlaub"
    Jetzt habe ich drei Mal hingeguckt, bevor ich nach dem Himmelskörper fragen wollte.

    Galah, vor einigen Jahren hörte man viel von
    DIE GESTIRNE von Eleanor Catton
    Sie hat auch einen Preis dafür bekommen

    DIE FRAU IM MOND von Milena Agus, auch verfilmt, fällt mir ein. Und ich habe vor Jahren HONIGMOND gelesen (das ist so ne 90er Liebesgeschichte) von Gabriel Barylli, der übrigens Schauspieler ist.


    suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  3. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.601

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    @carassia, ich wäre großzügig und würde es gelten lassen

    Dann behalte ich das mal im Hinterkopf, für den Fall, dass ich kein "ganzes" Buch zum Thema mehr finde.


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.601

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Mein Lesemarathon an Ostern hat mir noch drei weitere Kategorien beschert.
    Ich habe ein Jugendbuch von Terry Pratchett gelesen, das ich schon seit mindestens 15 Jahren in meinem SUB hin und her schiebe. Es war sehr nett. Titel: "The Amazing Maurice and his Educated Rodents".
    Damit habe ich die folgenden Kategorien abgedeckt:
    [*]Buch mit mehr als 6 Wörtern im Titel (Untertitel zählen nicht mit)[*]Buch mit einem bestimmten oder unbestimmten Artikel im Titel[*]Roman mit dem Wort "und" im Titel (okay, "and" statt "und")

    Und jetzt tauche ich mal im SUB ab, ob da noch irgendwas zu den anderen Kategorien passt.

  5. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    745

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Guten Morgen,


    Ich kann ein paar Häkchen machen nach

    1) Joel Dicker, Die Geschichte der Baltimores
    2) Jocelyne Saucier, Ein Leben mehr

    Für die Baltimores hake ich die 2 Zeitebenen, den Familienroman und den Artikel.

    Für das Leben mehr- auf jeden Fall ist der Nachname des Autors ein Beruf, aber dann bin ich mir unsicher- es spielt nicht zwischen 1870 und 1925, aber mehrere große Feuerkatastrophen in den Jahren 1910- 1916, besonders die 1916, sind quasi der rote Faden in dem Buch, auch der Originaltitel (Il pleuvait des oiseaux) bezieht sich darauf.

    1. Buch, das eine Kategorie aus der vorigen Challenge abdeckt
    2. Buch mit einem Himmelskörper im Titel
    3. Buch mit mehr als 6 Wörtern im Titel (Untertitel zählen nicht mit)
    4. Buch, das mindestens auf 2 verschiedenen Zeitebenen spielt und zwischen diesen hin- und herwechselt
    5. Roman, der in einem Verkehrsmittel spielt oder in dem es um's Fliegen geht
    6. Buch, dessen Handlung zwischen 1870 und 1925 spielt
    7. Buch, das unter einem Pseudonym erschien/erscheint
    8. Buch mit einem bestimmtem oder unbestimmtem Artikel im Titel
    9. Buch, das man selbst schon einmal vor >20 Jahren gelesen hat oder das man geschenkt bekommen hat
    10. Buch, das schon einmal in der Bri empfohlen wurde
    11. Familienroman, der mind. 2 Generationen umspannt
    12. Roman, der in den 1970er Jahren spielt oder in diesem Jahrzehnt geschrieben wurde
    13. Roman, der am Arbeitsplatz (Büro, etc.) spielt
    14. Buch mit dem Nachnamen einer berühmten Persönlichkeit im Titel (Sachbuch oder Belletristik)
    15. Roman mit dem Wort "und" im Titel
    16. Buch, bei dem der Nachname des Autors ein Substantiv bzw. eigenständiges Wort ist (z.B. Thomas Mann, Stefan Zweig, Berufsbezeichnugen als Nachnamen wie Müller,...)
    17. Roman oder Sachbuch, in dem eine Sekte eine Rolle spielt
    18. Ein Buch mit einem Wochentag/Monat oder Datum im Titel
    19. Buch, in dem es um eine Revolution geht
    20. Das letzte Werk eines verstorbenen Autors oder ein posthum veröffentlichtes Buch
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  6. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.305

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Ich lese gerade "The Crimson Rooms" von Katharine McMahon, das 1924 spielt und somit zwischen 1870 und 1925

    1. Buch, das eine Kategorie aus der vorigen Challenge abdeckt
    2. Buch mit einem Himmelskörper im Titel
    3. Buch mit mehr als 6 Wörtern im Titel (Untertitel zählen nicht mit)
    4. Buch, das mindestens auf 2 verschiedenen Zeitebenen spielt und zwischen diesen hin- und herwechselt
    5. Roman, der in einem Verkehrsmittel spielt oder in dem es um's Fliegen geht
    6. Buch, dessen Handlung zwischen 1870 und 1925 spielt
      Katharine McMahon - The Crimson Rooms
    7. Buch, das unter einem Pseudonym erschien/erscheint
    8. Buch mit einem bestimmtem oder unbestimmtem Artikel im Titel
    9. Buch, das man selbst schon einmal vor >20 Jahren gelesen hat oder das man geschenkt bekommen hat
      Lee Evans - The Life of Lee
    10. Buch, das schon einmal in der Bri empfohlen wurde
    11. Familienroman, der mind. 2 Generationen umspannt
    12. Roman, der in den 1970er Jahren spielt oder in diesem Jahrzehnt geschrieben wurde
    13. Roman, der am Arbeitsplatz (Büro, etc.) spielt
    14. Buch mit dem Nachnamen einer berühmten Persönlichkeit im Titel (Sachbuch oder Belletristik)
    15. Roman mit dem Wort "und" im Titel
    16. Buch, bei dem der Nachname des Autors ein Substantiv bzw. eigenständiges Wort ist (z.B. Thomas Mann, Stefan Zweig, Berufsbezeichnugen als Nachnamen wie Müller,...)
    17. Roman oder Sachbuch, in dem eine Sekte eine Rolle spielt
    18. Ein Buch mit einem Wochentag/Monat oder Datum im Titel
    19. Buch, in dem es um eine Revolution geht
    20. Das letzte Werk eines verstorbenen Autors oder ein posthum veröffentlichtes Buch
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.601

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Zitat Zitat von Hampelmuse Beitrag anzeigen
    Für das Leben mehr- auf jeden Fall ist der Nachname des Autors ein Beruf, aber dann bin ich mir unsicher- es spielt nicht zwischen 1870 und 1925, aber mehrere große Feuerkatastrophen in den Jahren 1910- 1916, besonders die 1916, sind quasi der rote Faden in dem Buch, auch der Originaltitel (Il pleuvait des oiseaux) bezieht sich darauf.
    Das liegt ja in dem genannten Zeitraum, von daher würde ich das auch gelten lassen. Die Kategorie bedeutet doch sicher nicht, dass ausgerechnet dieser gesamte Zeitraum ausgeschöpft sein muss, oder?

  8. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.305

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Nein, ich verstehe sie so, dass es irgendwann in diesem Zeitraum spielen muss. Ich habe ja auch dafür ein Buch gewählt, das komplett im Jahr 1924 angesiedelt ist.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  9. Avatar von hm10lb
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    4.356

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Ich kann auch ein Häkchen machen - ich habe gerade dienstlich "The Hate U Give" von Angie Thomas gelesen, und der Titel beinhaltet zumindest mal einen bestimmten Artikel.

    (1) The Hate U Give von Angie Thomas erzählt die Geschichte eines afroamerikanischen Mädchens, das nach einer Party mit ihrem besten Freund seit Kindertagen, Khalil, von der Polizei angehalten wird und mit ansehen muss, wie Khalil, als er fragen will, ob bei ihr alles in Ordnung ist, von einem weißen Polizisten erschossen wird. Gefangen in einer "Hood" von Gangs, Gewalt und Hass, versucht sie, Gerechtigkeit für Khalil zu erwirken.

    Ein wirklich bedrückendes Buch - aber, wie ich finde, sehr wichtig!

    1. Buch, das eine Kategorie aus der vorigen Challenge abdeckt
    2. Buch mit einem Himmelskörper im Titel
    3. Buch mit mehr als 6 Wörtern im Titel (Untertitel zählen nicht mit)
    4. Buch, das mindestens auf 2 verschiedenen Zeitebenen spielt und zwischen diesen hin- und herwechselt
    5. Roman, der in einem Verkehrsmittel spielt oder in dem es um's Fliegen geht
    6. Buch, dessen Handlung zwischen 1870 und 1925 spielt
    7. Buch, das unter einem Pseudonym erschien/erscheint
    8. Buch mit einem bestimmtem oder unbestimmtem Artikel im Titel (1)
    9. Buch, das man selbst schon einmal vor >20 Jahren gelesen hat oder das man geschenkt bekommen hat
    10. Buch, das schon einmal in der Bri empfohlen wurde
    11. Familienroman, der mind. 2 Generationen umspannt
    12. Roman, der in den 1970er Jahren spielt oder in diesem Jahrzehnt geschrieben wurde
    13. Roman, der am Arbeitsplatz (Büro, etc.) spielt
    14. Buch mit dem Nachnamen einer berühmten Persönlichkeit im Titel (Sachbuch oder Belletristik)
    15. Roman mit dem Wort "und" im Titel
    16. Buch, bei dem der Nachname des Autors ein Substantiv bzw. eigenständiges Wort ist (z.B. Thomas Mann, Stefan Zweig, Berufsbezeichnugen als Nachnamen wie Müller,...)
    17. Roman oder Sachbuch, in dem eine Sekte eine Rolle spielt
    18. Ein Buch mit einem Wochentag/Monat oder Datum im Titel
    19. Buch, in dem es um eine Revolution geht
    20. Das letzte Werk eines verstorbenen Autors oder ein posthum veröffentlichtes Buch


    Was ist Glück?
    Wohlwollen finden. Und Vertrauen.
    Sich willkommen fühlen.
    Miteinander lachen können.
    Sein dürfen, wie man ist. Unverstellt.
    Sich gut aufgehoben fühlen.
    Verstanden, geborgen, geliebt.

    (J. Mariss)

    Geändert von hm10lb (24.04.2019 um 20:43 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Spring/Summer Reading Challenge 2019

    Gelesen: "August" von Christa Wolf
    Kategorien 16 (Nachname), 18 (Monat), 20 (posthum)

    »Diese letzte ist eine vollendete Erzählung. Tatsächlich: ein musikalisches Nachspiel in Prosa.«
    Christian Eger, Mitteldeutsche Zeitung 11.10.2012

    Dank der Challenge habe ich dieses kleine Juwel entdeckt: Christa Wolfs letzte Geschichte, mit dem Tod vor Augen geschrieben und posthum von ihrem Mann herausgegeben.
    Von Christa Wolf kannte ich bisher nur "Der geteilte Himmel" und "Kassandra". Ersteres fand ich eine nette (für mich Westdeutsche damals weniger relevante) Geschichte, Letzteres zu abgehoben-verschwurbelt. Dieses hier ist wieder ganz anders.
    Der Band "August" enthält neben der titelgebenden Geschichte noch zwei weitere, ebenfalls aus dem Nachlass, mit denen ich nichts anfangen konnte. "August" jedoch ist hinreißend!
    Es geht um die eine zentrale Erinnerung, die am Ende des Lebens bleibt und das Leben in der Rückschau erfüllt.
    Interessant auch das Nachwort von ihrem Mann, das den (für mich überraschenden) biographischen Bezug erklärt.


    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Galah, vor einigen Jahren hörte man viel von
    DIE GESTIRNE von Eleanor Catton [...]
    DIE FRAU IM MOND von Milena Agus
    Danke, "Die Frau im Mond" interessiert mich, und ich konnte sie prompt bei der Onleihe ausleihen; das lese ich als Nächstes!

    "Die Gestirne" kenne ich - sie haben mich nicht erreicht, TROTZ der genial-einzigartigen "astronomischen" Komposition (darüber alleine könnte man Abhandlungen schreiben) und TROTZ des Schauplatzes Hokitika. (In Hokitika war ich schon: Noch heute sieht es wie die Westernstadt aus, als die es im Buch beschrieben wird, mit den breitesten Straßen von ganz Neuseeland und niedrigen Gebäuden, aber gähnend leer und mit einer Menge Jade-Geschäften - muss man nicht gesehen haben, aber natürlich freute ich mich über diesen Schauplatz.)
    Nein, mich störten die oberflächlichen, holzschnittartigen Charakterzeichnungen; die machten das Buch für mich "blutleer".


    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Das liegt ja in dem genannten Zeitraum, von daher würde ich das auch gelten lassen. Die Kategorie bedeutet doch sicher nicht, dass ausgerechnet dieser gesamte Zeitraum ausgeschöpft sein muss, oder?
    Mein Verständnis: Mind. 50% des Buches muss (irgendwann) in diesem Zeitraum spielen. Wie viele Jahre des Zeitraums abgedeckt sind, ist unerheblich.
    Geändert von Inaktiver User (24.04.2019 um 20:17 Uhr)

+ Antworten
Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •