+ Antworten
Seite 32 von 32 ErsteErste ... 22303132
Ergebnis 311 bis 320 von 320
  1. Avatar von ysa
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    839

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    - "Alles ist lebend tot" von Natalie Mesensky
    - "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" von JK Rowling
    - "Ein Leuchen im Sturm" von Nora Roberts
    - "Die Opfer, die man bringt" von Hjorth/Rosenfeldt
    - "Tage der Schuld" von Arnaldur Indidason
    - "Un hiver à Paris" von Jean-Philippe Blondel
    - "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" von JK Rowling
    - "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling
    - "Weisser Tod" von Robert Galbraith
    - "La Bohème" Libretto von Giacosa und Illica zu Puccinis wunderschöner Oper
    - "Ewiges Leben" von Andreas Brandhorst
    - "Ich war mein größter Feind" von Adele Neuhauser
    - "Tage wie Salz und Zucker" von Shari Shattuck
    - "Stella" von Takis Würger


    01) Roman, dessen deutscher Titel im Vergleich zum Originaltitel irreführend ist
    "Die Opfer, die man bringt" von Hjorth/Rosenfeldt
    02) Buch, in dem Digitalisierung / neue Medien eine wichtige Rolle spielen
    "Ewiges Leben" von Andreas Brandhorst
    03) Roman, der ein Lebensmittel/Gericht/Gewürz im Titel hat
    "Tage wie Salz und Zucker" von Shari Shattuck
    04) Buch mit einem hässlichen Cover
    "Stella" von Takis Würger
    05) Buch mit einer Jahreszeit im Titel
    "Un hiver à Paris" von Jean-Philippe Blondel
    06) Buch eines Autors aus einer ehem. Sowjetrepublik
    07) Buch eines isländischen Autors oder das in Island spielt
    "Tage der Schuld" von Arnaldur Indridason
    08) Buch der Rory-Gilmore-Leseliste

    09) Buch, in dem ein Rätsel eine wichtige Rolle spielt
    "Weisser Tod" von Robert Galbraith
    10) Buch eines Autors, der durch eine andere Tätigkeit bekannt geworden ist
    11) Buch mit einem Wetterphänomen im Titel
    "Ein Leuchten im Sturm" von Nora Roberts
    12) Buch mit einem Protagonisten, der in irgendeiner Weise „anders“ ist
    "Harry Potter und der Gefangene von Askaban"
    13) Buch, dessen Titel mit A beginnt
    "Alles ist lebend tot" von Natalie Mesensky
    14) Roman, dessen Titel in der deutschen Übersetzung identisch mit dem fremdsprachigen Originaltitel ist
    15) Roman, der verfilmt wurde
    "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" von JK Rowling
    16) Buch mit einem ganzen Satz (Subjekt-Prädikat-Objekt) als Titel
    "Der Junge muss an die frische Luft! von Hape Kerkeling
    17) Buch mit einem Imperativ im Titel
    18) Theaterstück
    "La Bohème"
    19) Roman mit autobiographischem Hintergrund / autobiographischen Elementen

    "Ich war mein größter Feind" von Adele Neuhauser
    20) Roman oder Sachbuch aus einem Genre, das man sonst eher nicht liest

  2. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    19.713

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    "Vinegar Girl" von Anne Tyler hat mit dem Essig ein Lebensmittel im Titel und ist eine nette Neuerzählung von "Der Widerspenstigen Zähmung". Gezähmt wird da eher wenig, aber eine in gewisser Weise arrangierte Ehe gibt es tatsächlich ...

    1. Buch mit autobiographischem Hintergrund: Alex Capus - Léon und Louise (Léon ist an Capus' eigenen Großvater angelehnt)
    2. Irreführender deutscher Titel: Jeanette Winterson - Wunderweiße Tage (es klingt nach kitschiger Weihnachtslektüre und ist es gar nicht, das Original heißt "Twelve Days of Christmas", was viel, viel besser passt)
    3. Genre, das man sonst nicht liest: Antonia S. Byatt - Die Geschichte von der ältesten Prinzessin (Märchen lese ich selten)
    4. Wetterphänomen: Erich Kästner - Drei Männer im Schnee
    5. Roman, der verfilmt wurde: Volker Kutscher - Der nasse Fisch (Romanvorlage zur Serie "Babylon Berlin")
    6. Buch, das in Island spielt: Linus Reichlin - Der Assistent der Sterne (spielt zumindest teilweise in Island)
    7. Satz im Titel: Eva Baronsky - Herr Mozart feiert Weihnachten
    8. Autor, der durch eine andere Tätigkeit bekannt geworden ist: Stephen Fry - Mythos
    9. Lebensmittel im Titel: Anne Tyler - Vinegar Girl

    Roman, dessen deutscher Titel im Vergleich zum Originaltitel irreführend ist
    Jeanette Winterson - Wunderweiße Tage
    Buch, in dem Digitalisierung / neue Medien eine wichtige Rolle spielen
    Roman, der ein Lebensmittel/Gericht/Gewürz im Titel hat
    Anne Tyler - Vinegar Girl
    Buch mit einem hässlichen Cover
    Anthony Powell - Books Do Furnish a Room
    Buch mit einer Jahreszeit im Titel
    Buch eines Autors aus einer ehem. Sowjetrepublik
    Buch eines isländischen Autors oder das in Island spielt
    Linus Reichlin - Der Assistent der Sterne
    Buch der Rory-Gilmore-Leseliste
    Buch, in dem ein Rätsel eine wichtige Rolle spielt
    Buch eines Autors, der durch eine andere Tätigkeit bekannt geworden ist
    Stephen Fry - Mythos
    Buch mit einem Wetterphänomen im Titel
    Erich Kästner - Drei Männer im Schnee
    Buch mit einem Protagonisten, der in irgendeiner Weise „anders“ ist
    Celeste Ng - Everything I Never Told You
    Buch, dessen Titel mit A beginnt
    Roman, dessen Titel in der deutschen Übersetzung identisch mit dem fremdsprachigen Originaltitel ist
    Zadie Smith - Swing Time
    Roman, der verfilmt wurde
    Volker Kutscher - Der nasse Fisch
    Buch mit einem ganzen Satz (Subjekt-Prädikat-Objekt) als Titel
    Eva Baronsky - Herr Mozart feiert Weihnachten
    Buch mit einem Imperativ im Titel
    Theaterstück
    Roman mit autobiographischem Hintergrund / autobiographischen Elementen
    Alex Capus - Léon und Louise
    Roman oder Sachbuch aus einem Genre, das man sonst eher nicht liest
    Antonia S. Byatt - Die Geschichte von der ältesten Prinzessin
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


  3. Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    922

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Ich "missbrauche" den Strang mal wieder um meine "gelesene Bücher"-Liste upzudaten. Ich fürchte mein letztes Buch erfüllt keins unserer Kriterien.
    16) Daniel Glattauer: Geschenkt

    Auf der Verlagsseite steht als Inhaltsangabe: "Gerold Plassek ist Journalist bei einer Gratiszeitung, und auch sonst war sein Leben bislang frei von Höhepunkten. Manuel, 14, dessen Mutter Alice für ein halbes Jahr im Ausland arbeitet, sitzt bei ihm im Büro, beobachtet ihn beim Nichtstun und ahnt nicht, dass Gerold sein Vater ist. Gerold selbst weiß es erst seit kurzem – und er hat sich von diesem Schock kaum erholt, als noch mehr Bewegung in sein Leben kommt: Nach einer von ihm verfassten Zeitungsnotiz über ein überfülltes Obdachlosenheim trifft dort eine anonyme Geldspende ein. Der Anfang einer geheimnisvollen Spendenserie, die Gerold offensichtlich mit seinem Schreiben beeinflussen kann. "

    Ich bin gerade in einer Phase, wo ich gerne mal leichtere Bücher lese, die sich ohne besonderen Anspruch oder Tiefgang nett weglesen lassen. Das ist definitiv so ein Buch. Keine hohe Literatur, aber nett erzählt mit sympathischen Figuren.

    1) Stephan Thome: Grenzgang:
    2) Stefanie Stahl: Das Kind in dir muss Heimat finden
    3) Guillermo Martinez: Die Pythagoras-Morde
    4) Ian McEwan: Abbitte
    5) Christensen, Lars Sabyee: Der Sommer, in dem meine Mutter zum Mond fliegen wollte
    6) Kling, Marc-Uwe: Die Känguru-Apokryphen
    7) Chico Buarque: Vergossene Milch
    8) Bertholt Brecht: Die Dreigroschenoper
    9) Alina Bronsky: Nenn mich einfach Superheld
    10) Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt: Die Opfer, die man bringt.
    11) Armin Strohmeyr: Abenteuer reisender Frauen
    12) Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings
    13) Jón Kalman Stéfansson: Himmel und Hölle
    14) Donna Leon: Acqua Alta (auch im Original)
    15) Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind

  4. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.262

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Bevor ich abhake, wollte ich mal in die Runde fragen, ob Ihr schon ein Buch aus der Rory-Glimore-Reading-List ausgesucht habt und wenn ja welches?

    Ich wollte erst „Sense and Sensibility“, das ich vor zig Jahren mal gelesen habe, als Hörbuch hören, hatte es in gelesen von Sibel Kelliki ausgeliehen, fand ihre Art zu lesen aber als derart unangenehm, dass ich es schnell abgebrochen habe.
    Gestern bin ich die Liste nochmal durchgegangen und fand sehr viele lesenswerte Bücher, ein wahrer Fundus, es sind auch etliche Theaterstücke dabei.
    Momentan tendiere ich zu Kafka, „Der Prozess“, weil ich den schon ewig lesen will und er auf meinem SUB an prominenter Stelle liegt.

    Fertig gelesen habe ich von Lucinda Riley „Die Sturmschwester“, die als 2. Band der Reihe um 6 Adoptivschwestern, ihr Leben nach dem Tod des Adoptivvaters und die Suche nach ihrer Herkunft nach Hinweisen, die der Vater ihnen hinterlassen hat, das gehalten hat, was sie versprochen hat:
    Leichte, aber sehr gute Unterhaltung. Ich werde die anderen Bände der Reihe sicher auch lesen.
    Abhaken kann ich damit das Wetterphänomen.

    [*]Roman, dessen deutscher Titel im Vergleich zum Originaltitel irreführend ist
    John Greene, Schlaft gut, Ihr fiesen Gedanken!
    [*]Buch, in dem Digitalisierung / neue Medien eine wichtige Rolle spielen
    [*]Roman, der ein Lebensmittel/Gericht/Gewürz im Titel hat
    Moritz Netenjakob: Milchschaumschläger

    [*]Buch mit einem hässlichen Cover
    [*]Buch mit einer Jahreszeit im Titel
    [*]Buch eines Autors aus einer ehem. Sowjetrepublik

    Wladimir Kaminer, "Ausgerechnet Deutschland"
    [*]Buch eines isländischen Autors oder das in Island spielt[*]Buch der Rory-Gilmore-Leseliste
    [*]Buch, in dem ein Rätsel eine wichtige Rolle spielt
    R. Galbraight, Der Seidenspinner
    [*]Buch eines Autors, der durch eine andere Tätigkeit bekannt geworden ist
    Franka Potente „Allmählich wird es Tag“

    [*]Buch mit einem Wetterphänomen im Titel
    Lucinda Riley, Die Sturmschwester

    [*]Buch mit einem Protagonisten, der in irgendeiner Weise „anders“ ist
    John Greene, Schlaft gut, Ihr fiesen Gedanken!
    [*]Buch, dessen Titel mit A beginnt
    Wladimir Kaminer, "Ausgerechnet Deutschland"
    [*]Roman, dessen Titel in der deutschen Übersetzung identisch mit dem fremdsprachigen Originaltitel ist
    [*]Roman, der verfilmt wurde

    [*]Buch mit einem ganzen Satz (Subjekt-Prädikat-Objekt) als Titel
    Franka Potente „Allmählich wird es Tag“

    [*]Buch mit einem Imperativ im Titel
    John Greene, Schlaft gut, Ihr fiesen Gedanken!
    [*]Theaterstück
    [*]Roman mit autobiographischem Hintergrund / autobiographischen Elementen

    [*]Roman oder Sachbuch aus einem Genre, das man sonst eher nicht liest
    Wladimir Kaminer, "Ausgerechnet Deutschland"
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"
    Geändert von fritzi72 (19.02.2019 um 12:47 Uhr)

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    19.713

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Um die Gilmore-Liste habe ich mich bisher noch nicht gekümmert, aber die ist ja sehr umfangreich - mal gucken, ob ich was Kompatibles habe.

    So sehr ich Sibel Kekilli als Schauspielerin mag, vorlesen kann sie nicht. Mir ging es mit dem Hörbuch genauso wie Dir, fritzi. Betonung wie eine Erstklässlerin, schrecklich.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen

  6. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.262

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Dachte, nachdem sie eine gute Schauspielerin ist, man könne mit dem Hörbuch nichts falsch machen. Bin froh, dass Du es auch so siehst, ich kam mir schon mäkelig vor.

    Und ich sehe, ich habe sie kompellt falsch geschrieben, das ändere ich mal.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  7. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    19.713

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Nee, Schauspielerei und Lesung sind schon zwei ganz unterschiedliche Paar Stiefel. Hannelore Hoger z. B. kann ich auch nicht hören, die macht zwischendurch manchmal so kleine Schmatzgeräusche, die mich wahnsinnig machen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen

  8. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.262

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Das klingt schrecklich, schauder!

    Wenn ich als Schauspielerin nicht kannte und wer wirklich gut liest und auch stimmlich toll rüberkommt, ist Julia Nachtmann.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.120

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Nee, Schauspielerei und Lesung sind schon zwei ganz unterschiedliche Paar Stiefel.
    Ganz genau!
    Das ist auch der Grund, warum ich keine Hörbücher mag, ich reagiere einfach hypersensibel auf Stimmen, Aussprache, Tonfall ... Gut lesen Synchronsprecher, aber von denen, die mir da gefallen, habe ich noch keine Hörbücher gefunden.
    Und ich gestehe: Ich finde die meisten Männerstimmen sehr viel angenehmer als die meisten Frauenstimmen.

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    19.713

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Ich mag schon Hörbücher - aber die Stimme ist das A und O dabei. Es gibt Stimmen, in denen könnte ich versinken. Würde mir Alan Rickman oder Rufus Sewell oder Stephen Fry das Telefonbuch vorlesen, ich hinge gebannt an seinen Lippen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen

+ Antworten
Seite 32 von 32 ErsteErste ... 22303132

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •