+ Antworten
Seite 25 von 25 ErsteErste ... 15232425
Ergebnis 241 bis 245 von 245
  1. Avatar von hm10lb
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    4.323

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Hallo, Ihr Lieben,

    hurra, ich kann vermelden, dass ich wieder ein Buch geschafft habe. Dass es sich echt lange hingezogen hat, lag aber definitiv nicht an dem Buch, sondern daran, dass manche Zeiten im Jahr einfach noch anstrengender sind als andere.
    Aber nun zum Buch: "Bury your Dead" von Louise Penny enthält einen Imperativ im Titel, befasst Sich mit einem Rätsel, der Titel besteht aus einem ganzen Satz, und als Krimi gehört es zu einem Genre, das ich sonst eher meide.

    (1) On Thin Ice von Jamie Bastedo
    (2) The Book of Dust, Vol. I: La Belle Sauvage von Philipp Pullman
    (3) "Bury your Dead"von Luise Penny: verbindet auf spannende Weise drei Morde (den an einem kunstsammelnden Einsiedler im kanadischen Wald, der bereits aufgeklärt schien; den an einem Polizisten der Sûreté de Québec, der verübt wurde, um die Polizei von einem terroristischen Anschlag abzulenken; zu guter letztden Mord an Hobbyhistoriker Augustin Renaud, der sein Leben der Suche nach der letzten Ruhestätte Samuel de Champlains gewidmet hat) mit der Lösung des Rätsels, wo der namhafte Gründer der Stadt Quebec seinerzeit beigesetzt worden sei.
    Gut gefiel mir, dass die Aufklärung der Morde weit weniger im Zentrum stand als die Lösung des historischen Rätsels, das Generationen von Historikern und Archäologen umgetrieben hat und in Wahrheit noch immer nicht gelöst ist.
    Zudem erfährt man ganz nebenbei unglaublich viel über die Sonderrolle Québecs in Kanada, die Stellung der "Anglos" dort, zum Ende hin gibt es noch Querverbindungen zu den "First Nations"... So etwas habe ich jobbedingt seit etwa zwei Jahren gesucht

    1. Roman, dessen deutscher Titel im Vergleich zum Originaltitel irreführend ist (2)
    2. Buch, in dem Digitalisierung / neue Medien eine wichtige Rolle spielen
    3. Roman, der ein Lebensmittel/Gericht/Gewürz im Titel hat
    4. Buch mit einem hässlichen Cover
    5. Buch mit einer Jahreszeit im Titel
    6. Buch eines Autors aus einer ehem. Sowjetrepublik
    7. Buch eines isländischen Autors oder das in Island spielt
    8. Buch der Rory-Gilmore-Leseliste
    9. Buch, in dem ein Rätsel eine wichtige Rolle spielt (3)
    10. Buch eines Autors, der durch eine andere Tätigkeit bekannt geworden ist
    11. Buch mit einem Wetterphänomen im Titel
    12. Buch mit einem Protagonisten, der in irgendeiner Weise „anders“ ist (1)
    13. Buch, dessen Titel mit A beginnt
    14. Roman, dessen Titel in der deutschen Übersetzung identisch mit dem fremdsprachigen Originaltitel ist
    15. Roman, der verfilmt wurde
    16. Buch mit einem ganzen Satz (Subjekt-Prädikat-Objekt) als Titel (3)
    17. Buch mit einem Imperativ im Titel (3)
    18. Theaterstück
    19. Roman mit autobiographischem Hintergrund / autobiographischen Elementen
    20. Roman oder Sachbuch aus einem Genre, das man sonst eher nicht liest (3)


    Was ist Glück?
    Wohlwollen finden. Und Vertrauen.
    Sich willkommen fühlen.
    Miteinander lachen können.
    Sein dürfen, wie man ist. Unverstellt.
    Sich gut aufgehoben fühlen.
    Verstanden, geborgen, geliebt.

    (J. Mariss)


  2. Avatar von Galah
    Registriert seit
    17.06.2017
    Beiträge
    665

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Für die Kategorie "Jahreszeit im Titel" habe ich eine Storysammlung von Stephen King gelesen. Unter anderem war auch die Grundlage für den Film "Die Verurteilten" darin enthalten, und ich habe mal wieder festgestellt, was für ein großartiger Schriftsteller Stephen King ist, wenn er nicht Horror schreibt.

    Das lese (bzw. höre) ich auch gerade im Rahmen der Challenge!
    Mit den ersten beiden Geschichten bin ich durch und habe jetzt etwas anderes dazwischengeschaltet; bis zum Ende der Challenge lese ich noch die anderen beiden Stories.
    Stephen King begleitet mich seit meiner Jugend. Ja, er ist großartig!!

    Seine Milieuschilderungen sind einzigartig. Auch ohne Handlung könnte ich stundenlang nur den Milieuschilderungen folgen, wobei King hier eine besondere Affinität zu Außenseitern aller Art und zu Kindern und Jugendlichen hat. Es gelingt ihm, das Wesen einer Existenz durch reine Beschreibung einzufangen.
    Irgendwann habe ich dann auch verstanden, was sein großes Lebens-Thema ist, nämlich die Dualität von Gut und Böse: Was beides bewirken kann und wie das eine ins andere umschlagen kann. Das handelt er in jedem Buch ab, in jeder erdenklichen Variation.
    Die beiden ersten Stories in der Jahreszeiten-Sammlung handeln jeweils von einer dieser Grundrichtungen:
    "Die Verurteilten" - handelt von Gutem und Hoffnung in einem Kontext, wo wenig davon zu erwarten ist; das Ende ist soooo schön.
    "Der Musterschüler" - handelt vom Bösen in einem Kontext, wo man das nicht erwartet.

    Kings absolutes Meisterwerk ist m.E. "The Stand" (- Titel erfüllt Challenge-Kriterium), in manchen Ausgaben auch mit deutschem Untertitel "Das letzte Gefecht".
    Ansonsten liebe ich seine Non-Horror- und Little-bis-No-Fantasy-Stories, z.B. "Schlaflos", in dem King zeigt, dass er nicht nur perfekt die Gedanken- und Gefühlswelt von Jungendlichen, sondern auch von alten Menschen darstellen kann.
    Manche neueren Bücher fand ich schlecht, weil offensichtlich lieblos zusammengekritzelt, wie "Sleeping Beauties", welches ich im Rahmen der vorletzten Challenge gelesen hatte.
    Die blutrünstigen Bücher mag ich auch nicht, und das ihm selbst wichtigste Werk, der Dunkle-Turm-Zyklus, gefällt mir nicht, weil es zu sehr in Kings persönliche Phantasien abdriftet, die mir zu abgedreht und dunkel sind.
    Die Jahreszeiten-Stories sind aus seinem Frühwerk - ich freue mich schon auf die nächsten beiden!
    "When nothing is sure, everything is possible." (Margaret Atwood)

    "There is a crack in everything, that's how the light gets in." (Leonard Cohen)

    "He just rather liked being at Shangri-La. Its atmosphere soothed while its mystery stimulated, and the total sensation was agreeable." (James Hilton, "Lost Horizon")


  3. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    565

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Die letzte Story passt zu meinem Lieblingsbuch - Mr Penumbras 24-hour bookstore. Mehr sage ich nicht.

    Ja, er schreibt total fesselnd, ich sage nur Dolores Claiborne; was auch kongenial verfilmt wurde mit Kathy Bates.

    /ot

  4. Avatar von Galah
    Registriert seit
    17.06.2017
    Beiträge
    665

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Ja, er schreibt total fesselnd, ich sage nur Dolores Claiborne; was auch kongenial verfilmt wurde mit Kathy Bates.
    Oh, das kenne ich noch gar nicht. Habe es mir gerade bei Amazon angesehen, klingt gut! Und bei Audible gibt es das ungekürzt.
    *auf Liste notier*


  5. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    565

    AW: Autumn/Winter Reading Challenge 2018/19

    Und danach den Film gucken.

+ Antworten
Seite 25 von 25 ErsteErste ... 15232425

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •