+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    990

    Miquel Reina, Lichter auf dem Meer

    Es wurde beschlossen, das folgende Buch zu lesen:

    Miquel Reina: Lichter auf dem Meer

    Es war ein leuchtender Blitz, der all das auslöste … Harold und Mary Rose Grapes sind ein älteres Ehepaar, das nach dem tragischen Tod seines Sohnes seine Jugendträume aufgegeben und sich mit dem eintönigen Leben auf einer abgelegenen Insel begnügt hat. Doch dann schlägt das Schicksal in ihren letzten Lebensjahren auf ziemlich kuriose Weise noch einmal zu. Ausgerechnet in der letzten Nacht in ihrem kleinen, auf einem Tuffsteinfelsen über dem Meer gelegenen Haus, vor dem befürchteten Umzug ins Altersheim, sorgt ein heftiges Unwetter dafür, dass das Holzhaus mit dem fest schlafenden Ehepaar vom Felsen gerissen wird und ins Meer stürzt. So werden die Grapes auf äußerst unerwartete Art zu Schiffbrüchigen, deren schwimmendes Haus immer weiter auf den Ozean hinaustreibt. Und das ist der Anfang einer außergewöhnlichen Reise, die Harold und Mary Rose gemeinsam bestehen und auf der die Gespenster der Vergangenheit bald keinen Platz mehr haben. Einer Reise, die sie bis zu den Inuit führt, wo die Toten sich in Polarlichter verwandeln und ein Zuhause nicht aus vier Wänden besteht, sondern aus geliebten Menschen. Einer Reise, von der die Grapes plötzlich gar nicht mehr wollen, dass sie endet …

    320 Seiten
    Verlag: Thiele & Brandstätter Verlag
    ISBN-10: 3851794044
    Preis: 15 € (broschiert)

    Auch dieses Buch könnten wir in zwei Etappen lesen. Ich denke, wir beginnen
    am 24.07.2018 Seite 1 bis 160,
    am 31.07.2018 Seite 161 bis 320

    Schlußbetrachtung ist dann ab 7. August 2018

    Es haben zwar nur drei von uns für das Buch gestimmt, ich hoffe aber, daß sich mehr dem Lesen des Buches anschließen.

    Wie immer kann jeder, der Lust dazu hat, mitlesen. Buch besorgen und mit uns diskuktieren.

    lu.lu

  2. Avatar von Lolletta
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    5.844

    AW: Miquel Reina, Lichter auf dem Meer

    Ich pausierte. Lese noch andere LEKTÜRE und fahre im August in den Urlaub.

  3. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    990

    AW: Miquel Reina, Lichter auf dem Meer

    Hallo Lolletta, ich wünsche Dir gute Erholung.

    lu.lu

  4. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    276

    AW: Miquel Reina, Lichter auf dem Meer

    Schönen Urlaub Lolletta!

    Ich schaffe es nicht bis morgen, bin noch ganz am Anfang, ich hab grad sommerliche Leseflaute.
    Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug.

  5. Avatar von lu.lu
    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    990

    AW: Miquel Reina, Lichter auf dem Meer

    Hallo, hallo,

    ich glaube, hier herrscht Sommerpause, oder?

    Ich habe das Buch durchgelesen. Anfangs hat es mir gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig und die Handlung war verständlich. Aber im Weiteren war ich hin- und hergerissen und fand, dass die Handlung einige Längen hatte.
    Die Gefühlen des älteren Ehepaares konnte ich verstehen, der Verlust ihres Kindes hat ihr ganzes Leben und das Zueinander beeinträchtigt. Auf dieser „Fahrt“ nähern sie sich einander wieder an.
    Die Entbehrungen, die sie zu erleiden haben, Kälte, Hunger und anfangs Durst, waren zeitweise sogar spannend geschildert.

    Bis sie mit ihrem Haus feststeckten, war für mich alles in Ordnung. Erst als sie mit den „Eingeborenen“ aufeinander trafen, fand ich das Ganze merkwürdig. Erst verstehen sie nicht, was der „Häuptling“ zu ihnen sagt und etwas später können sie sich fast fließend unterhalten.
    Hier habe ich mich wirklich zusammen nehmen müssen, um weiterzulesen. Auch das Ende war mir irgendwie nicht richtig.

    Dieses Buch hat mich nicht gefesselt. Wie sieht es bei Euch aus?

    lu.lu

  6. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    2.262

    AW: Miquel Reina, Lichter auf dem Meer

    Lustigerweise habe ich das Buch heute beendet ohne zu wissen, dass es hier eine Leserunde gab.

    Ich muss mich lu.lu anschließen.. ich hatte glaube ich eine andere Vorstellung, was mich erwarten würde. Irgendwie hab ich beim Cover und beim Durchlesen des Klappentexts gedacht, es wäre etwas mehr.. philosophischer vielleicht? Es gab den ein oder anderen schönen Gedanken, aber nichts besonderes, das mich bewegt hätte.

    Der Schreibstil war sehr schön, die Geschichte leider einfach langweilig. Ich gebe 3 von 5 Sternen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •